Am Boden zerstört

Liebe Freunde!
Ich bin gerade so ziemlich am Boden zerstört: Vorgestern wollte ich meine Picasa Webalben löschen, hauptsächlich, weil ich es erschreckend fand, dass eines davon öffentlich geschaltet war (was ich lange Zeit nicht bemerkt habe), ohne dass ich mich erinnern konnte, es frei gegeben zu haben. Das Löschen allein war schon nervenaufreibend, weil man jedes Album einzeln anklicken muss dafür… Zum Glück! Ja, zum Glück, sage ich heute. Obwohl es sich trotzdem nicht recht nach Glück anfühlt gerade; Ich habe mit ca. 20 Picasa-Web-Alben auch gleich die Fotos einer ganzen Reihe Blog-Posts gelöscht. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie mir zumute, als ich nach meinem unbeschwert-fröhlichen Geburtstags-Post in der Sidebar rechts beim Nadelkissen-Tutorial nur noch schwarze Dreiecke mit Ausrufezeichen über dem Text schweben sah… Ich habe geheult wie ein Schlosshund. Mindestens. Und noch immer könnte ich heulen, was ich wohl auch tun werde, sobald ich mein Kind zum Kindergarten gebracht habe…
*Seufz*
Mir geht es gerade nicht besonders. Dieser Vorfall hat mich wirklich erschüttert. Weil er mir wieder einmal vor Augen führt, wie zerbrechlich diese ganze Sache hier ist. Wie rasch ich einen Fehler machen kann, weil ich eigentlich von der Materie gar rein nichts verstehe und Blogger alles für mich bereit hält wie für ein kleines Kind. Wenn Blogger möchte, kann all das verschwinden. Oder wenn irgendwas mal wieder irgendwie abstürzt. Und dann?
Irgendwie wird da gerade eine neue Blogger-Krise ausgelöst in mir…
Auf jeden Fall sind da jetzt Blog-Posts, die es zu retten gilt. Sofern ich es schaffe, JEDES einzelne Foto wieder aus meinen Archiven zu zerren und neu einzusetzen in einer Formation, an die ich mich schon gar nicht mehr erinnern kann, weil manche Posts so weit zurück liegen (schnell-lebig, diese Bloggerei, nicht?)…
Wahrscheinlich wird es hier erst mal ein paar Tage lang stiller. Ich brauche Zeit zum gerade-Biegen. Und für Klarheit.
Bis dann, „hebed eu Sorg“!
BoraPS. Ein kleiner Nachtrag: Mittlerweile ist es Abend und mir wird das Ausmass des Bildersterbens ein bisschen bewusster:  Alle Bilder der Posts zwischen dem 7. Mai und dem 7.März  fehlen jetzt einfach und hinterlassen nichts als hässliche schwarze Löcher in meinen Texten… Es ist grässlich. Einiges konnte ich wieder herstellen. Alle Augenblicke zB. Oder das ruckzuck zusammengeschnurpfte Nadelkissen-Tutorial, das jetzt aber unbearbeitete, blasse Bilder aushalten muss… Aber es ist einfach SO VIEL, was ich jetzt anpacken müsste. Besonders die langen Posts, wie mein Westchen-Post, den „Wenn-Träume-wachsen-Post“ oder den Strick-Pulli-Post, übersteigen mein Selbstvertrauen, denn sie sind mir zu wichtig, um sie huschusch zusammen zu puzzlen und beinhalten Fotos verschiedener Schaffens-Etappen… *Seufz*
Machen wir mal weiter…
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter über das Bloggen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Kommentare zu Am Boden zerstört

  1. Anja sagt:

    Oje! Bei mir sind alle deine Posts mit Fotos noch im Reader gespeichert. Falls du also Hilfe brauchst…
    Ganz liebi grüäss und ich knuddel dich mol, anja

  2. kirschkernzeit sagt:

    @Anja, danke, du Liebe! Ich weiss nicht… hast du auch die älteren Posts, die aus 2010? Der Botanical Scarf zB.? Ich wäre bei grösseren Posts vielleicht wirklich froh um deine Hilfe… Die mit nur einem Bild (This moment), die sind nicht allzu zeitraubend, da erinnere ich mich auch an die Bilder, aber manche grössere Sachen(Nadelkissen zB. das hab ich jetzt einfach rasch zämäpflüümlät mit unbearbeiteten Fotos aus dem Archiv) überfordern mich schlichtweg:-( So blöd, das ganze!
    Aber danke vielmals für dein Angebot, Anja!

  3. Edith Bieri sagt:

    Wie wäre es, wenn Du Deine Blog Posts einmal pro Jahr in einem Buch ausdruckst? Ich mache das und da meine Eltern mit Internet nichts anfangen können, freue sie sich jeweils darauf im Buch zu lesen und die Fotos anzusehen.
    Edith

  4. petra sagt:

    ohhh das tut mir leid! verstehe hier auch kaum was 🙁 und bin deshalb nie so sicher ob ich meinen blog weiter machen soll und in welchem rahmen…..
    grüsse petra

  5. Tinki sagt:

    Ach wie blöd, es wäre doch ganz einfach gewesen, von öffentlich auf nicht öffentlich zu schalten.
    Ich weiß auch nicht, wie man die korrekten Fotos wieder zusammensetzen kann.
    Vielleicht schreibst DU mal an Blogger und fragst, ob die Archiv-Daten von den Tagen vorher speichern, und ob Du diese eventuell wieder zurückspielen könntest?! ( Meist gibt es Archive, doch ob die sich die Mühe machen ist natürlich die Frage ).
    Die Idee mit dem Buch finde ich immer wieder super, weiß aber auch nicht recht, wie man das realisieren kann. Vielleicht kann man sich die ja auch selber ausdrucken und dann abhefen oder binden lassen.
    Ich wünsch DIr viel Erfolg beim zusammensammeln.
    Leider habe ich auch keine schlaue Idee sonst.
    Liebste Grüße Tinki

  6. amberlight sagt:

    Oh je, du Arme – das klingt nach sehr, sehr viel Arbeit, Mühe der Wiederherstellung und drohende Verzweiflung. Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich überlegen, ob es nicht vielleicht einfach so sein sollte. Vielleicht kannst du statt dem Nun-ist-alles-weg ein Gefühl des aufgeräumt-Habens zulassen und machst dir tatsächlich nur noch bei den häufig gelesenen und Anleitungsposts die Mühe der Wiederherstellung. Manchmal kann es doch auch ganz gut sein, wenn man das Gestern hinter sich lässt. Schau nach vorn. Ich freue mich jedenfalls schon sehr, auf deine zukünftigen Blogeinträge …

  7. ZiZi sagt:

    Liebe Bora!
    Das I-Net kann einem manchmal schon schocken, gäll?!
    Wenn du allerdings deine Fotos über picasa in deine Blog-Post geladen hast und du löscht deine Alben, dann ist es logisch, dass die Fotos dann nicht mehr da sind!
    Weil … woher soll dein Blog die Fotos nehmen, wenn das Album nicht mehr existiert?
    Habt ihr bei Blogger keine Möglichkeit die Bilder direkt vom Computer hochzuladen?

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg beim wiederherstellen deiner Posts! Und lass dich nicht unterkriegen!

    Motivierende Grüsse – ZiZi

  8. Tinki sagt:

    Hallo Bora – ich nochmal:
    Tipp für die Fotos:
    Mach den Post auf für die jeweiligen Fotos, die nicht mehr zu sehen sind. Mach einen Doppelklick auf die Fotos. Diese erscheinen dann einzeln im Browser und oben wird der Link angezeigt, auf welches Bild dieser Link verweist. ( Am Ende steht der Name des Bildes mit .jpeg als Endung ).
    So kannst Du im Archiv nachschauen, welches Foto an welcher Stelle war!
    Viel Erfolg
    Tinki

  9. mairlynd sagt:

    Oh nein! 🙁

    Hoffentlich wird das nicht alles zu stressig jetzt für Dich. Manchmal ist es für die Nerven besser, einfach einen Schlussstrich zu ziehen und neu anzufangen.

    Trotzdem viel Glück beim Zusammenfrickeln!

  10. Bianca sagt:

    Ach du meine Güte! Da kann ich Deine Verzweiflung ganz gut verstehen. Ansonsten kann ich nicht wirklich etwas zur Lösung des Problems beisteuern. Vielleicht höchstens eine kleine Aufmunterung: Magst Du vielleicht bei meinem Giveaway mitmachen? Hätte da einen schönen Kalender, der Dir bestimmt auch gefallen würde…
    GLG und fühl Dich mal herzlich gedrückt,
    Bianca

  11. kirschkernzeit sagt:

    @Edith: Ja, ein Buch, das wäre toll! Wo machst du das denn?
    @petra: Das kann ich verstehen; mir gehts genauso…
    @Tinki: Ja, das mit dem privat-schalten hab ich auch gemacht. Aber dann fand ich die Web-Alben irgendwie mehr unnütz und undurchsichtig (gerade, weil ich wirklich sicher war, zuvor ALLE Alben auf privat gestellt zu haben)und wollte einfach mal Nägel mit Köpfen machen… dumme Idee. Ich hab aber entdeckt, dass ich in Picasa selber unten irgendwo noch die exportieren Bilder hab, zumindest zum Teil. Und die werd ich jetzt mal durchgehen… Vielen Dank aber für die Ideen!
    @Amberlight: Danke! Das tut gut, zu hören. Ich hab kurz mal mit dem gedanken gespielt, alles hinzuwerfen… aber irgendwie hast du ja Recht: Was zurück liegt, verliert an Bedeutung irgendwie. Gerade in Blogs. Es ist schön, zu stöbern… aber wichtig, bleibt, was gerade ist…
    @Zizi: Ich lade seit Mai alles direkt via Picasa auf meinen Blog, allerdings mit Zwischenspeicherung, wegen der Formatierung. Eine Weile habe ich meine Fotos via Picasa-Web-Album eingestellt. Ich finde das nicht so wirklich klar, dass die Bilder im Blog gleich mit-gelöscht werden… wenn ich ein Foto in Picasa direkt lösche, das ich zuvor gepostet habe, dann bleibt das ja auch im Blog stehen… Die Bilder werden nicht direkt vom Web-Album gespiesen, soweit ich weiss, sondern sind anderweitig abgespeichert… Aber egal: Es ist, wie es ist. Und meine Idee war dumm, das stimmt schon… Das Internet ist als Schockerquelle wohl nicht zu überbieten;-)
    mairlynd: Danke fürs Mitgefühl:-) Wird schon werden…
    @Bianca: ich komme vorbei! Vielleicht hab ich ja Glück im Unglück;-)
    @ALLE: Herzlichen Dank!!!!! Jede eurer netten Reaktionen tut mir gerade TOTAL gut!

  12. Zwieback sagt:

    Ach Du Liebe, lass Dich einfach mal virtuell drücken. Das tut mir so leid und mein gut gemeinter Rat wird in diesem Fall jetzt natürlich zu spät kommen. Für die Zukunft würde ich Dir aber empfehlen, die Bilder direkt vom PC aus nach Blogger zu laden und in regelmässigen Abständen eine Sicherungskopie davon auf Deinem Computer zu machen. Das ist ganz einfach und geht über die Einstellungen. Wenn dann irgend etwas passiert, kannst Du sämtliche Inhalte neu hoch laden.

    Sei lieb gegrüsst, Manuela

  13. Penelope sagt:

    Du Arme! Mir ist das auch schon mal passiert, aber in wesentlich geringerem Umfang. Ich hatte so viele Fotos doppelt oder mehrfach in Picasa und habe immer alle, bis auf eins gelöscht – bis ich dann merkte, dass es genau die falschen ware. Zum Glück früh genug, ich konnte noch retten!
    Seitdem speichere ich monatlich alles auf eine externe Festplatte – aber jetzt fällt mir gerade ein, dass das ja gar nichts nutzt in so einem Fall, weil die Bilder sind dann ÜBERALL weg, auch im Reader!!!
    Da hilft wohl wirklich nur der Ausdruck, vielleicht in Monatsmagazine?
    @Edith: wie machst Du das mit dem Buch??? Tolle Idee!

    Mitfühlende Grüße von Penelope

  14. Karen sagt:

    Liebe Bora,

    ich schicke Dir auch noch eine ganz dicke Umarmung. Ich kann mir so gut vorstellen, daß Du am Boden zerstört bist, so ginge es mir auch, wenn ein Klick an der falschen Stelle solche Folgen hat. Man sagt sich dann immer, das hätte ich ja sehen können, warum habe ich nur…
    Und selbst wenn Du die Fotos wieder in den Blog sortieren kannst, so ist es doch erheblicher Aufwand und wer hat schon Zeit übrig…

    Ich bin sowieso immer panisch, Daten im Compi könnten verloren gehen. Deswegen sind alle Fotos doppelt und dreifach gesichert und vieles wird ausgedruckt und abgeheftet („Hast Du Industriekauffrau gespielt?“ lästert mein Mann dann, aber mir geht's besser mit der Papierablage ;-)))
    Mein erstes Bloggerjahr habe ich auch als Buch drucken lassen, zum einen als Sicherungskopie, zum anderen, weil es einfach schön ist, darin zu blättern. Und die drei kleinen Hasen sind stolz, daß es ein Buch von ihnen gibt 😉

    Ich suche mal raus, wo ich das habe machen lassen und warum ich diesen Anbieter gewählt habe und blogge es dann, okay?!

    Na än Kafi und erstmal tief durchatmen und dann die Kinder knuddeln – vielleicht hilft das.
    Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt,
    Karen

  15. isa. sagt:

    Ach Bora! das ist ja ein Mist! Ich glaube, es ist grad eine anstrengende und seeehr turbulente Zeit mit diversen unglücklichen Begebenheiten! Mir gehts mit anderem im Moment genau so! Lass dich nicht unterkriegen! Alles Liebe, isa.

    Mein Codewort: fiesse
    Das tönt doch wie fies, das passt…. 😀

  16. Kopf hoch Bora! Das Blogland wird nicht gleich untergehen. Mir passieren solcherlei Dinge auch ständig, da ich ebenfalls keine Ahnung von der Technik habe und mich jeden Tag wie ein Klippenspringer aufs neue ins Unbekannte fallen lasse. LG Mandy

  17. SelMama sagt:

    Lass dich von der Technik nicht runtermachen 😉 Ich sehe deine Fotos in der Sidebar übrigens…auch das Nadelkissen.

    LG
    SelMama

  18. Ursula sagt:

    Och nee … super ärgerlich!

    Ehrlich gesagt weiß ich noch nicht mal wie man schaut, ob ein picasa Album öffentlich ist … wie merkt man das denn?
    Ich weiß, dass ich auch diese Alben nutze, weil blogger das ja automatisch da rein lädt … aber habe mir die noch nie angeschaut.
    Vielleicht auch ein Fehler … *seufz*

    Liebe Grüße

    Ursula

  19. Das mit dem Buch wollte ich dir auch grad vorschlagen… Ich glaub epubli heißt die Seite auf der wir immer Drucken lassen.. Kopf hoch Bora und schönen tag

  20. JenMun(a) sagt:

    lass dich nicht „kriseln“, ich sehe übrigens auch alles oder hast du irgendwie anderweitig alles wieder hergestellt?
    JenMuna

  21. Schnulli sagt:

    Ach Mensch Liebes, das tut mir jetzt wirklich unheimlich Leid. Ich kann nur sagen, bin in gedanken bei Dir und halte dir ganz fest die Däumchen..Das wird wieder..und…auch wenn es mega ärgerlich ist…die Welt geht davon nicht unter..WIR bleiben dir und deinem Blog trotzdem treu.
    Ich drück dich ganz, ganz lieb

    Leeve Jrööß
    Schnulli

  22. LARISSA sagt:

    Liebe Bora,

    ich habe mal ähnliches erlebt und es ging mir auch hundeelend damit… 🙁 Kann es Dir also nachfühlen…

    Heute sehe ich es ein bißchen anders: wenn mir solche Dinge passieren, Altes sich auflöst, bedeutet es eigentlich immer, daß ich mich weiterentwickelt habe, Altes nicht mehr so wichtig ist, anders halt… eiiiigentlich immer ein gutes Zeichen…

    Ich drück Dich ganz lieb!

    Larissa

  23. viel-krempel sagt:

    Liebe Bora,
    das Internet ist nicht die Welt. Ich kenne mich auch nicht wirklich gut damit aus und laufe immer heulend zu meinem lieben Ehemann, der dann alles geradebiegen muss…aber auf Dauer ist das auch unbefriedigend – immer die Doofe zu sein, die „kein Computer kann“.
    Ich wünsche dir viel Erfolg wie auch immer du dich entscheidest – wiederherstellen oder sein lassen….und hoffe auf weitere posts von dir. Ich genieße deine Anwesenheit im http://www...
    GLG
    Annette

  24. lealu sagt:

    Oh Bora, mir geht es auch ganz oft so. Dieses Der-Technik-Ausgeliefertsein – ich hasse das!
    Es ist bestimmt ein riesen Ärger, du bist traurig und wütend gleichzeitig. Aber schalte den Compi einen Moment aus und lass es dir gut gehen. Und dann wirst du irgendwann wieder Lust haben, die Bilder von Zeit zu Zeit neu einzufügen. Es eilt ja nicht. Und wir freuen uns dafür, über alles neue von dir. Irgendwann. Denn wir sind treue Leser und laufen nicht einfach so davon, wenn mal nix neues kommt. 🙂
    Diiiicke Tröster! lealu

    @Edit: Was für eine tolle Idee mit dem Buch!

  25. mausekind sagt:

    liebste bora, das tut mir soooo leid. schön finde ich dass du hier schon soviel hilfe erfährst…andere ideen hab ich leider auch nicht !!! das mit dem buch würde mich auch sehr interessieren. uns ist ja die festplatte mit gretas erstem jahr kaputt gegangen, keine andere speicherung. es bricht mir jetzt noch das hez. die daten sind für 1500,- zu retten…ich spare darauf. sende dir mitfühlende grüße!!!!

  26. kirschkernzeit sagt:

    @mausekind: Wie schrecklich! Daran hab ich mich gar nicht mehr erinnert, bis jetzt, wo du's sagst… Und ihr habt ja so vieles so liebevoll festgehalten von Gretas Erlebnissen und ihrem Heranwachsen… nur schon im Blog von dir sieht man viel von dieser Liebe und Freude zu deiner Tochter. Dass dir das noch immer weh tut, kann ich absolut verstehen!

  27. Alchemilla sagt:

    Liebe Bora

    Viel Mut!!! Du hast ja schon viele Tipps bekommen; ich hoffe, sie können Dir helfen!

    Liebe Grüsse, Marianne

    @Mausekind: Uns ist dasselbe auch einmal passiert, mit dem genau gleichen (und gleich teuren) „Rettungsangebot“. Wir haben dann vereinbart, dass der Computermensch erst mal schaut, ob die Daten überhaupt gerettet werden können (offenbar ist das nicht immer so, auch wenn Anbieter dies versprechen) und haben die Festplatte eingeschickt; vereinbarter Preis fürs Schauen: Fr. 500.–. Wir haben unsere Festplatte nie mehr gesehen, der Typ hat zwar keine Rechnung gestellt, aber war telefonisch plötzlich nicht mehr erreichbar. Wir haben es auf verschiedene Arten versucht, sie zurück zu fordern, aber es hat nicht geklappt. Also pass auf, dass Du nicht an den Falschen gerätst!

  28. Rebecca sagt:

    Hallo liebe Bora

    Habe vor kurzem auch ein Blogg erstellt. Zu Beginn hatte ich ewig bis es so aussah wie ich wollte. Es ist auch jetzt noch nicht gaaanz so, wie ich es mir vorstelle. Um sieben Ecken bin ich heute auf deine Seite gestossen. Und als Aufmunterung möcht ich dir sagen, dein Blogg gefällt mir sehr gut. Schön geschrieben, ehrlich, amüsänt so frei aus dem Herzen. Ich weiss jetzt, es gibt doch noch Gleichgesinnte. Es ist nicht alles oberflächlich… Und vergiss nie, Fotos sind irgendwann vergänglich, aber die Erinnerungen die bleiben für immer. Die kann dir niemand löschen. Das ist doch das Schönste daran. Mach weiter so, mir gefällt's!
    Ganz liebe Grüsse
    Rebecca

  29. ramona sagt:

    liebe bora,
    ging mir auch schon mal so. und es hat sich ähnlich angefühlt. seitdem lasse ich den blog am jahresende über booksmart in buchform drucken. ist einfach und gerade auch für die großeltern zum anschauen sehr schön.
    liebe grüße ramona

  30. Gisela sagt:

    Liebe Bora, da ich Morgen, ganz früh, wieder im Büro sitzen muss, möchte ich Dir jetzt schnell schreiben.

    Dein Bilder-Crash ist bitter. Du solltest es trotzdem gelassen angehen. (Leicht gesagt, ich weiß)Die fehlenden Fotos kannst Du nach und nach wieder einbauen. Hast Du Dir wenigstens die Posts ausgedruckt? Das würde ich an Deiner Stelle auf jeden Fall tun. Täglich ein Ausdruck und in einem Buch archivieren – für später.

    Ich suche in jedem Vorfall einen Grund. Warum ist das passiert? Was will es mir sagen? Soll ich in eine andere Richtung gehen?
    Eigentlich ist ALLES gut, was ist. Irgendwie bringt es uns weiter. Es ist doch nur ein Schritt auf der Leiter…

    Ja, ich würde auch gerne mit Dir gemütlich Kaffee trinken und über „Gott und die Welt“ reden. Hattest Du etwas über die Häkelweste gepostet? Das ist mir wahrscheinlich durchgegangen. Wenn Du Fragen hast: Ich bin stets zur Hilfe bereit.

    Alles Liebe! Gisela grüßt herzlich.

  31. amberlight sagt:

    Liebe Bora, danke für deinen so sehr lieben Kommentar bei mir – und bitte: keine Gedanken oder gar ein schlechtes Gewissen über die Blogbesuchshäufigkeit machen. Ich finde, das reale Leben sollte immer vorgehen. Wenn es mit dem Alltag zu vereinbaren ist, freut es mich, wenn es gerade nicht passt, ist das überhaupt kein Problem und da muss auch nicht „nachgeholt“ werden. Früher oder später liest man sich. 🙂

  32. 19nullsieben sagt:

    Liebe Bora,
    ich könnte mit dir mitheulen! Das ist ja schrecklich! Du steckst so viel Liebe, Zeit, Gefühl, Geduld… in deinen Blog und jetzt sind so viele Bilder weg. Wie traurig!

    Ich habe auch schon mal geschaut, wie man aus einem Blog ein Buch machen kann und bin hierauf gestoßen. Habs aber noch nicht selbst ausprobiert, schaut aber ganz fein aus, finde ich!
    http://www.epubli.de/buchideen/blog-als-buch-drucken

    Lass dich drücken! Ich hoffe, du kannst zumindest deine Herzens-Posts reparieren so gut es geht! Alles Liebe, Selina

  33. amberlight sagt:

    Liebe Bora, schau mal da: http://www.blogbooker.com Die Idee mit dem ausdrucken, lässt mich auch nicht mehr los und mit diesem tollen Programm kann man ein pdf in der richtigen (sprich für blog falschen) Reihenfolge. Man bekommt im Buch also keine Reise in die Vergangenheit, sondern es beginnt im Januar. Ich finds toll …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.