drinnen und draussen

Frühling!
Ich weiss, ich wiederhole mich, aber: Frühling, Frühling, Frühling!
Was soll man da noch hinzufügen…?

Frühling draussen


Veränderungen
, wohin ich auch sehe. Sogar in der Luft, wo plötzlich leicht süsse, nur schwach wahrnehmbare Düfte hängen, wenn ich an einer blühenden Gartenrabatte vorbeikomme. Meine Nachbarin, eine alte, rüstige, sehr liebenswerte Dame, die noch mir weit über 80 Jahren mit viel Freude ihren Gemüsegarten bebaut, meinte neulich: „Das ist die warme Erde, die du riechst.“ Dass das so duften kann… Herrlich! Herrlich…
So langsam, langsam geschieht hier der Wechsel vom Drinnen nach Draussen, während wir Körbe voller Malfarben, Brettspielen, Decken, Puppen und Puppenkleidchen (dieses Mädchen und seine Puppen!) raus in die Sonne tragen, und der Garten ein bisschen mehr zu unserem 2. Wohnzimmer wird als in den kalten Wintermonaten.

Gleichzeitig geschieht auch genau das Gegenteil: Die Veränderungen draussen wirken bis hinein ins Herz unseren Zuhauses…

Frühling drinnen


Veränderungen
auch drinnen: Ein paar neue, bemalte Steine, die vielleicht in einer kleinen Atem-Pause draussen im Garten entstehen. Anstelle des dunklen Winter-Banners ein einfaches Band quer über der weissen Küchenbank gespannt, vollbehängt mit getrockneten Schleiherkraut-Bündelchen, ein paar Klemm-Vögelchen, einem schönen Vers und den handgefilzten weissen Blüten meiner Mama. Im lila Zimmer ein kleiner Scherenschnitt (oh, ich liebe Scherenschnitte!!!), den ich mir nach einem Kaffeeklatsch mit meiner Schiegermama in der Stadt gegönnt habe (vom Heimatwerk, by the way). Und auf dem Stubentisch wie immer Unordnung- und die wunderbaren Stoff-Fragmente eines Patchwork-Projektes. Sonnig gestellte Kakteen und Sämlinge zum Keimen auf dem Fensterbrett, darüber baumelnd mein Jahreszeiten-Kranz, der für mich einfach am allerbesten in den Frühling passt …

All das sind keine grossen Umwälzungen, nein, das nicht gerade. Aber nette Kleinigkeiten, die mir auffallen, mir ein wenig von der Leichtigkeit da draussen ins Haus bringen und mich… einfach freuen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu drinnen und draussen

  1. JenMuna sagt:

    mir geht es genau so, außer dass es sich hier gerade wieder ein wenig zugezogen hat (passend zu meiner Erkältung), deine Moment-Aufnahmen sind aber so wundervoll dass sie mir ganz viel Frühlings-Laune und Frühlings-Kraft geben:) jetzt braucht nur noch dein Banner ein bisschen frischen Frühlingswind, oder ? :0)

  2. Pünktchen sagt:

    Veränderungen draußen bewirken Veränderungen drinnen, so wie in uns selbst. Ich liebe den Frühling, und wenn ich jeden morgen aus dem Fenster sehe, dann kann ich all die praller werdenden Knospen unseres Pflaumenbaumes bewundern. Wenn dann alles grün wird und alle Obstbäume in der Blüte stehen – eine großartigere Pracht für meine Augen kann es kaum geben. Das wird hier aber noch dauern. Als ich eben gerade aus dem Fenster sah, traute ich meinen Augen kaum: einpaar dicke Schneeflocken segelten im Sonnenschein zu Boden, wo sie sich sofort auflösten. Ich liebe das so sehr. Überhaupt: der stetige Wandel von einer Jahreszeit zur anderen. Ich bin voller Demut und Dankbarkeit, das Jahr für Jahr mit meinen Lieben erleben zu dürfen.

  3. regina sagt:

    liebe bora,
    wunderschöne eindrücke vom frühling……..bei uns macht der frühling eine pause,es ist kalt und sehr windig………genau richtig zum stricken oder häkeln.viele neuigkeiten gibt es bei dir.
    wünsche dir alles gute und ein schönes gemütliches wochenende,
    alles liebe regina

  4. Raniso sagt:

    Ich liebe besonders das Licht im Frühling und wie schnell es gehen kann, Knospen spriessen und aufspringen, Bäume wieder beblättert und beblüht sind… 🙂
    Deine Kleinigkeiten sind toll! Auch hier gibt es Frühlingsboten in der Wohnung und auch uns zieht es täglich mehrmals nach draussen… Einfach schön!
    Ganz liebi grüäss, anja

  5. nima sagt:

    Deine bemalten Steine sind sooo wunderschön ♥ Ich hab ja auch schon mal welche bemalt, aber wenn ich deine so sehe, dann muss ich noch viel üben *lach*

    Ja der Frühling lässt sich nicht mehr aufhalten – das ist sooo wunderschön mitzuerleben! Dir wünsche ich ganz viel Spaß beim Geniessen und Entdecken!

    Alles Liebe nima

  6. Steffi sagt:

    schöne frühlingsfotos, wecken auch frühlingsgefühle 🙂
    das foto von deinem kind mit dem käfer auf dem shirt ist einfach zu süß und rührend! solche fotos sind die besten, finde ich. wenn man einen augenblick erwischt, in dem man seinem kind alle gefühle vom gesicht ablesen kann. der käfer war wohl ein bisschen unheimlich, oder?
    immer schön bei dir!
    liebe grüße!
    steffi

  7. Isla sagt:

    Wunderbare Ideen, Bora. Die Steine finde ich besonders schön!

  8. Akaleia sagt:

    Liebe Bora,
    der Frühling, das Erwachen, das Wachsen und Werden ist schohn was ganz besonderes – ein zartes Pflänzchen was wir tatsächlich immer geniessen sollten. Ich glaube keine Jahreszeit außer dem Herbst ist uns so „menschlich“ und wertvoll wie diese.
    HG und eine frohe Woche wünscht Dir
    Birgit

Schreibe einen Kommentar zu Isla Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.