Copyrights

Liebe Freunde!
Ich melde mich nur kurz, sozusagen zwischen zwei Posts, und das auch nur, weil ich euch rasch sagen wollte, warum die Strickanleitung fürs Zwergenmützchen und auch der Blitzkuchen im Moment nicht mehr bei Kirschkernzeit stehen: Vieles wird im Internet ganz ohne Hintergedanken übernommen und neu verwendet oder ganz freundschaftlich miteinander geteilt. Das gefällt mir im Grunde, dieses Vernetztsein und Inspiriert-Werden, ehrlich, aber da gibt es auch eine rechtliche Seite, eine, die für viele völlig unbekanntes Terrain darstellt, in dem man sich nicht wirklich auskennt und sich auf das eigene Rechts-Empfinden, auf Annahmen verlässt.
So ging es mir mit der aus dem Englischen übersetzten Strickanleitung und dem alten Rezept-Ausschnitt aus der Zeitung. Ich fand diese Dinge einfach wunderbar und wollte diese Freude weitergeben … Was aber wohl nicht so ganz legal wäre, genaugenommen… Dank Rosenfee habe ich diese Seite hier entdeckt, die ein bisschen Licht ins Dunkel bringt.
*Seufz*
Es gibt so vieles hier im www. von dem ich keine Ahnung habe, so vieles, das mich überfordert an Know-How und auch… verwirrt und an meine Grenzen bringt… aber dem muss ich mich wohl stellen auf die eine oder andere Art, nicht?
Ich habe jetzt erstmal Nägel mit Köpfen gemacht, Mützchen und Kuchen aus dem Blog genommen und die Urheber dieser beiden Kostbarkeiten kontaktiert… Fragen darf man ja immer, wenn man die Antwort nicht scheut…
herzlich
eure Bora
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter über das Bloggen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Copyrights

  1. amberlight sagt:

    Klingt nach einger guten Entscheidung, denn wenn du „Rechtssicherheit“ hast, schläft sich auch besser und es gibt kein böses erwachen. Viel zu oft hat man leider schon gehört, dass sich Anwälte damit ihre Nase vergolden, in dem sie nach solchen Copyright-Geschichten Ausschau halten. Ich frag mich ja immer, wie man damit ein gutes Lebensgefühl haben kann, wenn man anderen den Tag möglichst verdüstert, aber leider gibt es wohl solche Herren …

  2. ** sagt:

    LIebe Bora, ich danke dir von Herzen. Manchmal denke ich, es melden sich immer genau die richtigen Menschen in genau den richtigen Momenten, um einem genau die richtigen Worten zu sagen (oder schreiben). Das, was Du schreibst, trifft oft so genau das, was ich fühle. Entschuldige. Es passt gerade gar nicht unter Deinen Post, aber ich habe keine Mailadresse von Dir, wo ich Dir das hinschreiben könnte.
    Wir hatten am Wochenende Ruhe und Zeit und mein überschüttetes Hirn ist wieder ein wenig mit Natureindrücken und Kinderspielen beruhigt worden. bislang läuft die Woche wieder gut an, mal sehen, was noch kommt…. Das mit dem Copyright – oh ja. Das WWW ist ein Wust an solchen Dingen. Blöd, wenn man einfach nur etwas weitergeben möchte und dann mit so etwas konfrontiert wird. Ich werde nun auch vorsichtiger sein.Schade. Wieder etwas weniger Freiheit.

    Eine schöne Woche wünscht Dir die *lini*
    P.S. Ich habe sogar wieder etwas genäht. Etwas BUNTES. Aber nicht für mich. Für meine Schwester, die ich bald besuchen werde. Ganz allein 10 Tage lang. Ohne meine Kinder! Das erste Mal. Bin jetzt schon aufgeregt!

  3. Allerleirauh sagt:

    Wenn das so wäre müssten ja die ganzen Food Blogs schliessen was ein Jammer wäre. Bei Anleitungen, die verkauft werden, könnte ich mir vorstellen, dass das noch heikel ist. Man darf auch keine fremden Gedichte veröffentlichen und YouTube-Videos direkt in den Blog stellen, was ja auch in vielen Blogs an der Tagesordnung ist.

  4. Anja sagt:

    Das machst du sicher richtig so, wenns auch schade ist…
    Liebi grüäss, anja

  5. JenMun(a) sagt:

    Liebe Bora, das ist wirklich ein (notgedrungen) wichtiges thema, danke für deinen hinweis! der zweite link geht bei mir allerings nicht, oder ist das nur bei mir?
    Ich schreib dir auch kurz, dass ich meinen blog erst einmal auf privat geschaltet habe, da ich so etwas merkwürdige emails bekommen habe. will euch eigentlich gar nicht ausperren, muss nur erstmal schauen wie und ob es weitergeht oder nicht…

    liebe grüße
    sarah (alfarascha)

  6. kirschkernzeit sagt:

    @Anja: ja, schade ist es schon… aber mein gewissen ist einfach stärker;-) Und weisst du, wegen dem Zwergenmützchen sieht es bisher gar nicht mal so schlecht aus *freu*… Ob ich die Übersetzung bei mir im Blog haben darf, weiss ich noch nicht, aber eine Übersetzung davon wird es bestimmt geben (soweit ich das richtig verstanden habe…) Ob hier oder auf der Urheber-Seite ist ja dann auch gar nicht mehr so wichtig, oder? Ansonsten… wir zwei sehen uns ja immer wieder;-)
    @alfarasche: Oje!!! Ich hoffe, es ist nichts Schlimmes, Sarah! Du machst mir fast Angst… „merkwürdige mails“… das klingt ziemlich beängstigend… Ich hoffe ganz fest, dass dein Blog weitergehen darf- das würde mich sehr reuen, wenn ich diesen Faden verlieren würde, der mir so viel Schönes und Fremdartiges näherbringt… Ich wünsche dir viel Weisheit und ein ruhiges Herz!

  7. kirschkernzeit sagt:

    @Alfarascha: du hattest recht, der Link hat nicht funktioniert… jetzt schon, hoffe ich…

  8. helle sterne sagt:

    ojeoje..copyright ist wirklich nicht ohne.sogar in grossen firmen probieren anwälte fotos zu erstreiten, die legal gekauft worden sind.
    …ich bin auch nicht sicher mit den rechten.gibt es für blogger nicht auch so eine seite zur info?
    und was ich immer noch nicht weiss, wie sind die rechte beim verlinken,kann ich dich verlinken ohne dich zu fragen?

    …..

  9. kirschkernzeit sagt:

    @helle Sterne: hmmm… ich glaube, verlinken geht immer, oder? Bilder und Texte darf man nicht so ohne Anfragen kopieren und anderwo veröffentlichen, aber ein Link? Ich glaube, der ist immer erlaubt, nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.