11 Dinge…

…die mir heute ein Lächeln ins Gesicht zaubern…
 – von einer guten Fee frisch gebügelte Hemden  –
(Danke, Mam‘! Die armen Hemden hätten sonst sicher 3 weitere Monate verstauben müssen..)
– leer(er) geräumte Ecken mit einem Hauch von dem, was draussen vor sich geht –
  – meine Kamera in der Hand eines Kindes und die Art und Weise,
in der diese Kombination mein Blickfeld erweitert –
 – wenn Farben auf ein Blatt Papier plätschern
(oder auf Arme oder Beine…)
– Spuren eines Traumes, die mich jedes Mal im Vorbeigehen daran erinnern,
dass man auch Träumen eine Stimme schenken kann –
– dieses Kind und seine ungeheure Leidenschaft für Tücher und Stoffe
jeder Art und jeder Grösse –
– unser Asyl für kleine Dinge; ein alter Buchstaben-Setzer-Setzkasten
voller Krimskrams, den diese Familie weder verräumen noch verlieren will –
– Kinderfantasie für alle Sinne: zum Bestaunen („Tatsächlich, eine Kaulquappe!“),
Befühlen, dran-Riechen und zum stolz gemeinsam-Aufessen –
– der Duft von Holunder, der einem wie eine frische Wolke in die Nase weht,
gerade wenn man am wenigsten damit rechnet –
– erste Erdbeeren, ein Krug mit kühlem Minze-Wasser aus dem Garten und
eine kleine Sammlung einladender kulinarischer Ideen  –
(die ich endlich ausprobieren will- und das schon seit Jahren…)
– „sleeping beauty“, mein kleines Herz
Ich denke, heute war ein guter Tag.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Familienalltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu 11 Dinge…

  1. mausekind sagt:

    und was für eine beauty…so wunderhübsch. die regalecke sieht aus wie bei uns zuhaus…ich grüß dich!

  2. Holzchnopf sagt:

    Wunderschöne Bilder! Und dein Mädchen ist wirklich goldig! Ich wünsche dir auch heute einen guten Tag. Liebi Grüess Pia

  3. Eine Kaulquappe ? Ö.ö hmmm .. Ich seh ein leckeres Crossaint 😀
    Und wenn ich sleeping Beauty sehe, könnte ich auch am liebsten wieder einschlafen >.< :P Wunderschön, wie du all das geschrieben und in Bildern gezeigt hast !
    Mag ich sehr gern diesen Post 🙂

  4. creatina sagt:

    Dein Beitrag berührt mich.

    Vor zehn Jahren, meine Leben war schnell und laut, hätte ich mich gewundert, wie man sich „ab so kleinen Dingen“ freuen kann.

    Heute geht es mir gleich wie dir. Ich freue mich jeden Tag über kleine, feine Begebenheiten und Dinge. Ich habe erkannt, dass genau diese Dinge die sind die wirklich zählen!

    Liebe Grüsse, Tina

  5. Anja sagt:

    Ein schöner Beitrag (ich weiss, ich weiss, ich wiederhole mich ;-)) Der Setzkasten gefällt mir auch seeehr gut. So ein grosser! Meiner ist kleiner und ich durfte ihn bis jetzt in der neuen Wohnng noch nicht aufhängen 🙁
    Ganz liebi grüäss und ein weiterer guter Tag! anja

  6. Nikki sagt:

    mir geht es bei holunder ebenso…habe deshalb gerade holunderblüten gelee gekocht, um den duft und damit das lächeln ein wenig zu konservieren:) lg, nikki

  7. nik sagt:

    Fr. Kleinkind braucht auch genau zehn Taschentücher um sich die Nase zu schneuzen. 🙂 Rezepte sammle ich auch schon so lange, aber vergesse trotzdem immer wieder sie aufzubewahren. Vielleicht möchte ich mir den Zauber des wunderbaren Rezeptes zerstören? Vielleicht ist es am Ende doch nicht so lecker, wie es aussieht? Der Setzkasten ist toll! Ich habe im neuen Haus auch noch eine große Setzer-Schublade stehen, die dringend gefüllt werden will. Scheint auf jeden Fall ein guter Tag gewesen zu sein. Ganz liebe Grüße an dich, Nik

  8. 19nullsieben sagt:

    Liebe Bora, danke, dass du auch mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hast, mit deinen schönen Fotos!
    Ich finde, dass dein Mädchen auf diesen Fotos schon richtig groß ausschaut! Sie ist schon ein richtiges Kind geworden, also kein Baby mehr! Hach, es ist schön, das mitverfolgen zu dürfen! Danke!
    Selina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.