Wochen-Ende

Mit der Diagnose „Magenschleimhaut-Entzündung“ und zwei Packungen Tabletten kehrte ich letzten Mittwoch vom Arzt nach Hause- und hatte den Eindruck, dass es nur schon half, dem, was sich eine ganze Weile so falsch angefühlt hatte, einen Namen geben zu können. Ihr Lieben; all eure guten Wünsche sind längst bei mir angekommen: Sie haben mich sehr, sehr gefreut!
Und mich gleichzeitig auch daran erinnert, wie gross der Blog-Lese-Schuldenberg schon geworden ist vor meiner Tür’… Nächste Woche vielleicht? Wenn ich mir nur paar eurer Blogs vornehme pro Abend…? Schreiben und Lesen konkurriert sich auf unangenehme Weise, habe ich gelernt… und dann sind da auch noch Lieblings-Projekte wie mein neuer kleiner Sofa-Quilt oder ein Log Cabin Patchwork-Kissen, an dem ich mich ein bisschen mit Freihand-Quilting austoben möchte, die tatsächlich fast geklärte Sache mit der ZwergenmützchenÜbersetzung, der Hollersirup, der draussen noch zieht oder die vielen, vielen während der letzten Rekonvaleszenz-Tage völlig verschmuddelten Ecken und Kanten dieses Familienhaushalts, die nach einer starken Hand verlangen… So vieles, was an mir zerrt, mich verzetteln will…
Aber, gehen wir es ruhig an. Zuerst ein Blick zurück auf dieses (wieder sehr lebendige) Wochen-Ende.
Denn morgen, morgen ist auch noch ein Tag
 : ein neues Kochbuch – bildschön und druckfrisch :
 : letzter Holunder – frisch angesetzt :
 : gemeinsam Filzen – erfrischend anders :

: an Papas neuemArbeits-Ort – Erfrischung für mein (manchmal) träges Gemüt :

 : Log Cabin – eine alte Liebe nochmals auffrischen :
: Tapetenwechsel „Museum“ – frischer Wind im Alltagstrott :
Euch allen einen wunder-vollen Wochenstart morgen!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Wochen-Ende veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu Wochen-Ende

  1. Bora, ich wünsche dir noch eine gute Besserung !
    Mein Mann muss nächste Woche zur Magenspiegelung, er hat auch seit Tagen starke Schmerzen und komischen Stuhl 🙁
    Hoffe es ist nix schlimmes.

  2. tüftelchen sagt:

    Liebe Bora,
    ich wünsche dir weiter gute Besserung, schone dich und tue Dinge die DIR gut tun.
    Also, wenn du mich fragst: ich würd erst etwas aufräumen, dann kreativ sein, wieder etwas Ordnung machen, nochmal richtig viel kreativ sein, abends glücklich über mein Ergebnis auf ein paar Lieblingsblöggchen stöbern, einfach als Belohnung, dann gut schlafen, Ordnung machen und dann einen tollen Post schreiben ;-))))
    Na, ich habs dieses WE auch nicht geschafft…, stricke seit 4! Wochen an einem Zwergchen, aber dafür erleben wir ganz viel, probieren viele Wildkräuterrezepte, picknicken viel, sind ständig im Garten, am See, im Wald …
    Und auf Arbeit ist es zur Zeit sehr heftig: über 7 Wochen Urlaubsvertretung, ab Juli ein zusätzliches neues Gebiet, das mich schon jetzt sehr bedrückt (es geht dabei um Menschen, die auf der Intensivstation liegen oder Menschen, die zum Beispiel dement sind).
    Atemzug und Besenstrich – so sollte eigentlich mein Post an diesem WE heißen, den ich (noch) nicht schrieb. Eins nach dem anderen. Alles findet sich…
    Momo kennst du sicherlich und den Straßenfeger, der die lange Straße vor sich sieht und nicht weiß, wie er das nur schaffen soll… Und dann beginnt er einfach: Atemzug und Besenstrich, Atemzug und Besenstrich… und daran denke ich in diesen Situationen oft und so handhabe ich das auch.
    Ganz liebe Grüße
    tüftelchen

  3. JenMun(a) sagt:

    Liebe Bora, vielleicht denkst du etwas weniger ans kommentieren woanders ;o) kümmer dich um dich und euch! vielleicht gibt es etwas, was dir nicht „gut im magen liegt“(?), meistens ist unser körper einfach gnadenlos ehrlich zu uns;) schenk ihm die aufmerksamkeit, die er braucht! dein wochen-ende schaut super aus, besonders das filzen:) habt ihrs endlich geschafft!?;) ich schick dir liebe grüße und hoffe dass es dir bald besser geht!

    Sarah

    ps: dein nadelkissen hat mich nun auch erobert;)

  4. Susanne sagt:

    Hallo liebe Bora,
    wenn die Ursache entdeckt ist, ist das ja schon der halbe Weg zur Besserung..zumindest physisch! Und für alles andere würd ich mir Zeit nehmen…dann wenn es sich gut anfühlt und Platz hat.
    Deine Bilder sehen auf jeden Fall nach Wohltun aus:)
    sei lieb gegrüßt und dir auch einen schönen Start in die neue Woche!
    Susanne

  5. mairlynd sagt:

    Oh Du Arme! Ich wünsche Dir eine schnelle und gute Besserung!

    Ich glaube, Magenleiden hängen immer auch mit Stress zusammen. Lass doch die Blogs Blogs sein und werd erstmal wieder gesund, ja?

    Ich drück Dich,
    Mairlynd.

  6. minomi sagt:

    Ich wünsche Dir auch noch gute Besserung!
    Mit dem Blog, dem lesen und kommentieren hänge ich im Moment auch total hinterher. Aber es soll ja kein Stress werden!
    Lass es Dir erstmal besser gehen, geh es- wie Du schon schriebst- ruhig an!
    Viele liebe Grüße!!!

  7. Sorani sagt:

    huhu! das geht mir genauso, wenn ich weiß wie es heißt, kann man damit viel besser umgehen! für dich heißt das aber nun wirklich; laß es etwas langsamer aneghen….niemand steinigt dich, wenn dein haushalt nicht immer tip-top ist.oder du nicht jeden blog liest uns komemtierst……..ich wünsche dir gute besserung, und laß den ärger auch mal raus…der dir im magen rumort! liebe grüße nico

  8. Anja sagt:

    Das Kochbuch werde ich mir auch noch besorgen, hehe 🙂
    Ganz liebi grüäss und knutschers 😉 anja

  9. du liebe,

    ich wünsche dir ganzganz doll gute besserung!
    und schick dir einen riesenkorb voll kraft und gutenerven. wie gern käm ich vorbei und putzte dir ein (dr)eckchen sauber!

    herzliche grüße!

  10. Hallo, wird es schon besser? Ich schicke auch noch gute Wünsche zu Dir auf die Reise…
    Und…bloggen soll doch Spass machen. Man kann nicht immer kommentieren, das versteht doch jeder. Es gibt halt auch Zeiten wo man nur liest, oder?
    Ich freu mich, dass ich immerwieder bei Euch reinlesen darf, und bitte, ohne dass Du das Gefühl bekommst, Du musst jetzt sofort „zurücklesen“ und auch kommentieren. Denn, weiss Du was. Manchmal hab ich Kommentare auf mein Blog, von selten lesenden und noch selten kommentierenden….und dann kommt da ein so netter Kommentar, der ist mir viel wert, weil es dann was besonderes ist.
    Ich hab auch Zeiten wo ich viel hin und her schreibe, und dann wieder nicht.
    Ich wünche Dir eine schöne Zeit, und Deine anderen Beschäfigungen sind so toll…
    Liebe Grüsse
    Elisabeth

  11. nik sagt:

    Mein Magen fühlt sich momentan auch nicht gut an. Zu viel Stress. Dabei wäre das gar nicht nötig. Aber manche Phasen der Kinder sind einfach sehr nervig. Was ist das für ein Kochbuch? Ich habe es bei Amazon gar nicht finden können? Liebe Grüße, nik

  12. kirschkernzeit sagt:

    Oh, Nik, ich hoffe, du kommst da rasch wieder aus der Blödenbauch-Phase raus! Ist ja einfach blöd, wenn der Magen nicht stimmig ist…
    Das Buch gibt's nicht in Deutschland: ein Migros-Eigenprodukt;-)
    Bora

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.