Shalom: Shalom!

Stricken ist wie das Leben:
Du fasst ein Ziel ins Auge, gehst, rennst darauf zu,
du stolperst, fällst hin- aber du rappelst dich wieder auf
und läufst weiter.
Jeder Schritt ist wichtig.
Von Euphorie bis zur absoluten Entmutigung ist alles dabei,
die ganze Bandbreite an Emotionen.
Das Wichtigste aber ist das Weitergehen.
Egal wie tief du fällst, egal wie weit oder unmöglich der Weg erscheint.
Geh weiter.
Meine Shalom ist nun fertig. Und ich einfach dankbar und glücklich, dass sie so viel schöner geworden ist als ich dachte… Sie ist ein bisschen weiter und dicker als geplant, ein richtiger Winterpelz, aber es ist in Ordnung so, ehrlich. Ich mag sie, glaube ich. Und fühle mich versöhnt mit dem Stricken, mit meinen nicht gerade herausragenden Fähigkeiten,  mit dem Garn, das nicht immer wollte wie ich und der Welt und … eigentlich mit allem gerade. Es fühlt sich tatsächlich nach Frieden an.
Shalom!
PS. Ich möchte euch allen ganz, ganz herzlich danken für die Ermutigung, die ihr mir immer wieder geschickt habt! Ohne diese freundlichen Worte, die Tipps und guten Wünsche hätte ich wohl… aufgegeben. Ihr habt also so quasi mitgestrickt;-) Und ich danke euch auch für die Links zu euren eigenen Shalom-Schritten oder den fertigen Westen (ZB. diejenige von Creatina). Sie sind alle wunderschön geworden- oder werden es ganz bestimmt noch werden, da bin ich ganz, ganz sicher.

 

PPS:Noch ein bisschen später sieht meine Jacke so aus:
Ein bisschen eingefilzt und enger, eine richtige, braune Walk-Jacke… und genau so liebe ich sie!

PPPS. Weil manche gefragt haben hier noch meine Strick-Daten (auch ersichtlich in Ravelry)

 

Wolle: 18 Knäuel Eskimo von Drops  (50gr./50m) mit Nadel Nr. 7 gestrickt 
Jackengrösse ca. 38/40/42

Anschlagen: 75 Maschen
Reihe 8: auf 117 Maschen zunehmen

  1. Zunahme: auf 132 Maschen zunehmen (ca. jd. 4. Masche)
  2. Zunahme: auf 177 M (ca. jd. 5. Masche)

Ich habe nur zwei Mal das Muster im Kragen gestrickt.
Beim Teilen für Armausschnitte:
Für die Brust jeweils 30 Maschen
jedes Armloch: 34 Maschen
Rücken: Rest 😉
unter dem Arm aufgefasst: 15 Maschen

Ärmelabnahmen:
Ich habe nach wenige Runden jeweils in jd. 4. Reihe 1 Masche abgenommen
Bei 42 Maschen angekommen dann in jd. 3. Reihe je 1 Masche.
Ich habe ein langes Bündchen gestrickt, das ich umkremple.

Im Nachhinein gelernt:
Für mich ist diese Jacke ein Erstlingswerk, an dem ich viel lernen musste… Für meine nächste Shalom ( oh ja!), würde ich mit dieser Wolle genau nach Anleitung verfahren und vor allem, die Ärmel enger stricken.
Besser wären gewesen:
-3 Mal das Muster in der Passe, aber mit nur 6 Reihen pro Mustereinheit
-Vorderteil jeweils 34 Maschen
-Armloch NICHT abketten, sondern stilllegen und nur 11 Maschen dafür reservieren
-evtl. doch nur 75 Maschen anschlagen, denn ich habe eigentlich Grösse 36/38…

 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

36 Kommentare zu Shalom: Shalom!

  1. Alchemilla sagt:

    Bora, die ist wunderschön geworden!!! Macht gleich Lust auf Winter (neinnein, zuerst soll jetzt mal noch der Sommer kommen :-)!!).

    Ich überlege mir gerade, ob ich mich auch an ein Shalom-Jäckchen wagen soll…. Deins mit den langen Ärmeln gefällt mir sogar noch besser als die ursprüngliche Variante.

    Also: ganz herzliche Gratulation! Das hast Du toll gemacht!

    Liebe Spätabendgrüsse
    Marianne

  2. JenMun(a) sagt:

    na sag ich doch:0)
    ach bora, der ist so schön geworden (und steht dir unglaublich gut!!)…einfach Shalom;)
    Ich wünsch dir eine gute Nacht!
    JenMuna

  3. Karen sagt:

    Ganz toll! Und Du hast so viele Gedanken und Momente sozusagen mit eingestrickt, das macht die Jacke noch viel mehr zu etwas ganz besonderem. Auch von mir herzliche Gratulation!!

    Und ich denke mir mal wieder, ich sollte die Stricknadeln hervorholen – aber wann sollte ich auch noch stricken…

    Ganz liebe Grüße,
    Karen

  4. Anja sagt:

    Wooooooooooooow! Wie toll ist die den???? Bora, die ist wunderwunderschön! Deine Variante gefällt mir auch viel besser als die Ursprüngliche! Du bist einfach super 🙂
    Leider bin ich die nächsten zwei Sonntage nicht in der Gemeinde, sondern in den Ferien 😀 Kann deine Shalom also noch nicht persönlich bewundern! Wegen meinem Genähten, ich werd dir eine Mail schreiben, komm aber im Moment nicht dazu…
    Ganz liebi grüäss und knuddels, anja

  5. Biene sagt:

    Ohh wie schön deine Shalom Jacke geworden!!! Danke für deine lieben Worte zum Kakadu! :O)
    Also wer so toll stricken kann und dabei solche Geduld hat, der kann auch ganz wundervolle Vögel nähen! Ganz bestimmt. Einfach machen…. 🙂
    Ganz liebe Grüße
    Biene

  6. Kate sagt:

    Bora! WOW! Ich habe so mitgefühlt in den letzten Tagen, fast schon mitgelitten. Bei mir wäre das „gute Stück“ wohl wirklich in der Ecke gelandet. Ganz unten in den Woll-Korb hätte ich es gestopft! ;o) Ich bewundere deine Ausdauer und Beharrlichkeit doch sehr! Und ich muss sagen, deine Shalom steht dir ausgezeichnet und sie ist wundervoll geworden! Herzlich, Kate

  7. Susie sagt:

    Deine Shalom ist wirklich sehr sehr schön geworden. Und was heißt bitte „meine nicht gerade herausragenden Fähigkeiten“???
    Liebe Grüße
    Susie

  8. Holzchnopf sagt:

    Hey, wunderschön! Die Farbe gefällt mir und natürlich auch die Knöpfe;-) Das ist es doch was ein selbst gemachtes Stück von einem gekauften unterscheidet: Der Weg zum Endprodukt….all deine Gedanken und Emotionen die du während des stricken hattest werden dich in kühlen Tagen wärmen. Herzlichen Glückwunsch und trage deine Jacke mit Stolz. Herzlich Pia.

  9. nima sagt:

    Wow – das Durchhalten hat sich wirklich ausgezahlt ♥ Diese Jacke steht dir wahnsinnig gut – es sieht wirklich so aus, als hättet ihr euch versöhnt!

    Begeisterte Grüße nima

  10. Sieht ganz ganz wunderschön aus!!!

  11. lealu sagt:

    Wow der ist tooooooll geworden! Gefällt mir so gut! Also da hat sich dein Biss echt gelohnt!
    Alles Liebe, lealu

  12. Franzi sagt:

    Juhuuu! Der ist soooo schön, wirklich! Ich hoffe, meiner wird irgendwann (vorm Winter) auch fertig, und dann annähernd so toll wie deiner. Und irgendwie, obwohl ich dich nur von deinem (tollen!) Blog hier kenne und du mich überhaupt nicht, bin ich stolz auf dich. Danke, dass du das alles mit uns teilst! Franzi

  13. Ich freu' mich total mit dir! Da bin ich überzeugt, dass die im Winter zu einem Lieblingsteil wird, ich kann mir die kuschelige Wärme quasi vorstellen. Die Knöpfe sind ganz toll zu der Jacke, wunderschön.
    Und jetzt: schön aufpassen beim Waschen – die filzt wirklich sehr schnell, die Eskimo 😉
    Evelyn

  14. Die Jacke (und das Modell *schmunzel*) ist einfach wunderwunderschön!! Gratuliere zum Durchhalten, zum mutig Anleitungverändern… du siehst: mit ein bisschen Durchhalten und Rückschläge verkraften ist es dann doch wunderschön, sich in so ein selbstgestricktes Stück Wärme einzukuschlen, nicht?
    Alles, alles Liebe!!!!! maria

  15. liebe bora,
    wow……….ist die schön geworden.mir gefällt sie supergut. wird dich wärmen in den kalten wintertagen sehr. gratuliere zum durchhalten.
    alles,alles liebe !!!!!Regina

  16. Helga sagt:

    An dieser Jacke wirst du noch viiiiiiel Freude haben!

  17. ich kann mich den anderen nur anschließen!!! wunderschön!! die jacke!
    wunderschön!! die fotos!

    das macht lust auf herbstZeit.

  18. kleene sagt:

    Na das ist ja mal was 😉 Freut mich echt, dass du deine Version des Shaloms fertig bekommen hast. Ich hab schon richtig mitgefiebert, wie das Jäckchen wohl aussehen wird. Sieht einfach super aus. Mit den Ärmeln perfekt für einen kühlen Tag.

    Schön dass wir dich alle unterstützen konnten 🙂

    Liebe Grüße
    und Shalom 🙂
    Lisa

  19. Mumintroll sagt:

    Oh ich gratuliere dir zu deinem wunderschönen Strickwerk. Da hat sich deine Ausdauer gelohnt!!!Ich wünsche dir viel Freude mit deiner Shalom
    Lieber Gruss
    Bettina

  20. kirschkernzeit sagt:

    @alle: *strahl* ICH DANKE EUCH!!!Ich freue mich sehr!
    eure Bora

  21. creatina sagt:

    WoW! Da hat sich das Durchhalten aber echt gelohnt!!

    Sieht richtig schön aus, und die Farbe steht der sehr gut!

    Und beim Stricken hast du bestimmt mehr gelernt, als wie verdrehte Maschen und Ärmel stricken gehen…

    Trage die Jacke mit Stolz und viel Freude!!

    Freu mich grad auch für dich! 🙂

    Liebi Grüessli, Tina

  22. Liebe Bora!

    Sehr schön geworden! Steht dir sehr gut! Gut, dass du durchgehalten hast….du wirst sicher noch eine Menge Freude daran haben, denn der nächste Winter kommt schneller als man denkt 😉

    Herzliche Grüße, Nadja

  23. doro sagt:

    Wow, ist die schön! Die könnte mir auch gefallen! Die ist dir so gut gelungen, du brauchst sicher keine Oma, die Strickaufträge von dir annimmt. 😉

    LG Doro

  24. Anna sagt:

    Liebe Bora
    Ich bin so froh, dass du die Jacke schliesslich doch noch zu Ende gestrickt hast – sie ist wunderschön geworden! Bestimmt wird sie dich an kühlen Herst und Wintertagen richtig schön warm halten…
    Herzliche Grüsse,
    Anna

  25. linnea sagt:

    wie wunderbar, dass du deine jacke allen widerständen standhaltend fertigbekomnmen hast – sie wird dich im winter sicher ständig begleiten und dann haben sich alle zweifel und neuanfänge gelohnt!
    linnea

  26. michaela sagt:

    Hallo liebe Bora! Deine Shalom-Jacke ist wunder-wunderschön geworden. Heute habe ich beschlossen, dass ich genau auch so eine stricken möchte. Nur: wieviel Material hast Du denn dafür verwendent. Ich möchte meine Jacke in Gr. 40/42 stricken. Auch mit Ärmeln. Ich habe bei http://www.das-wollschaf.de eine ganz tolle Wolle in flieder gesehen, die ich gerne bestellen würde. Deshalb dachte ich mir, ich frage Dich lieber, bevor ich mich an den Kauf wage….
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir zurückschreibst. Viele liebe Grüße, michaela
    P.S. Vielleicht könntest Du mir auch einen Tipp geben, wie man die Ärmel strickt?

  27. kirschkernzeit sagt:

    @michaela: leider habe ich von dir weder eine Blog- noch eine e-mailadresse… Ich hoffe, du kehrst nochmals hierher zurück und findest so die Strickangaben meiner Shalom-Version, die ich gerade in den Post eingefügt habe… Wegen den Ärmeln: Ich würde die Arm-Ausschnitt-Maschen heute stillegen auf einen Faden oder eine Extra-Klammer für Maschen und dann mit den unter dem Arm aufgefassten Maschen rund stricken. Leider habe ich meine Maschen abgekettet. So musste ich rund um den Ausschnitt herum Maschen aufnehmen, was man leider sieht… aber schlimm ist es nicht eigentlich.
    Ich hoffe, ich konnte dir helfen damit!
    Bora

  28. michaela sagt:

    Liebe Bora! Ganz, ganz herzlichen Dank für Deine Mühe! Das ist total lieb von Dir. Ich lese immer sehr eifrig in deinem Blog. Er ist wunderschön und ermutigend! Zur Zeit habe ich noch keinen Blog. Vielleicht schaffe ich es ja noch in den Sommerferien mit Hilfe meines Mannes (der immer beschäftigt ist…) Deshalb noch meine e-mail adresse: michaela@moessnang.de
    Viele liebe Grüße, ein dickes Lob an Dich und nochmals herzlichen Dank! Deine michaela

  29. wortmeer sagt:

    Hallo Bora, ich wollte schon längst hier kommentieren, aber heute tue ich es dann endlich mal 😉 Und auch aus dem Grund, weil ich Deinen Artikel mal verlinkt habe. Du hast so wunderbar beschrieben, was Stricken alles ist, viel, viel mehr als das und das sehe ich genauso. Herzlichen Dank, liebe Grüße Doreen

  30. Pingback: Neue Liebe: die Elfen-Mütze! | Kirschkernzeit

  31. Pingback: Braun | Kirschkernzeit

  32. Pingback: Knit-Along I: Inspiration | enim enim

  33. Pingback: meine lila Shalom | Kirschkernzeit

  34. hallo
    habe etwas in deinem blog gestöbert. es war sehr schön. vielleicht gehst du ja auch mal auf meinen.
    liebe grüße
    stuffi

  35. hallo
    habe etwas in deinem blog gestöbert. es war sehr schön. vielleicht gehst du ja auch mal auf meinen.
    liebe grüße
    stuffi
    hexestuffi.blogspot.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.