unmittelbar 6

Uiuiui…wie die Tage purzeln! Alles geht so schnell. Und gleichzeitig so gemächlich. Sommerferien eben; man kommt nicht zum Sitzen, obwohl man zeitweise das Gefühl hat, die ganze Zeit nichts anderes zu tun…
Momentan fliesst viel Zeit in meine kleine Färbeküche. Wo ich mich verstecke -aber flink!- sobald dem Babykind vormittags die Äuglein zufallen (Tagwacht ist zum Teil schon um 5:30, Hilfe!). Wolle sortieren, abbinden, Pflanzen vorbereiten, Sud ansetzen, aufkochen, stehen lassen, umrühren, zwischendurch kontrollieren, wieder köcheln, diesmal mit Wolle, immer ein Auge drauf haben, damit es nicht zu heiss wird, sachte im Topf die Kelle schwenken, abwarten, weiter warten, nochmals warten… und irgendwann ist dann die Wolle da, frisch umgefärbt, bereit, an der Luft zu trocknen und vielleicht nochmals umzuschwenken in Sache Farbton.
Das braucht Zeit. Viel Zeit. Und einen grossen Teil meiner Aufmerksamkeit, meiner Zwischendurch-Zeit, meiner freien Zeit…
Kein Wunder komme ich nicht zum Schreiben!
Ich meine; gestrickt werden soll ja auch noch. Mein Herz will das so. Die kleine dunkelblaugraue „Playdate“-Cardigan für meinen Babybuben hat sich -und das macht mich so froh!- ihren Platz in meiner WIT-Liste tapfer verteidigt und liegt heute beinahe tragefertig auf der Näh-Kommode im Wohnzimmer, gleich neben einem Häufchen Glas-Knöpfchen, die ich irgendwann wohl mal annähen sollte…
Die blaue Wolle oben auf dem Foto ist mittlerweile übrigens dunkelbraun. Und ein Strang Rosy Green Big Merino Hug hat von hellstem Graurosa auf Avovado-Herzen-Altrosa gewechselt. Aber das sind wieder andere Geschichten. Und, Moment mal!… oben wartet ja noch ein Topf mit ehemals graulila Garn im zweiten Färbebad aus Walnuss auf mich; ich wink‘ euch also bloss kurz zu und sage: Bis bald, ihr Lieben! Habt’s schön und lasst es euch gut gehen!

PS. Tut mir leid: das waren definitiv mehr als 5 Sätze. Sogar mehr als 10. Ach, ich hätt‘ so gern mehr Stunden im Tag…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, aus meinem tagebuch, berührt, Dankbarkeit, ein Bild erzählt, Familienalltag, Farben, Färben, Jahreszeiten, kreativ am Rande, like Instagram, Stricken, Themen-Reihen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu unmittelbar 6

  1. Egal wie viele Sätze du schreibst liebe Bora, aus allem spricht dein Herz 💜 so schön! Deine Wolle! Einfach alles!
    Liebste Grüße
    Sternie

    • kirschkernzeit sagt:

      Ach, dank die, Sternie! Gerade fühle ich mich ein bisschen unfähig. An allen Enden und Ecken irgendwie. Darum bedeuten mir deine Worte unbeschreiblich viel…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.