like Instagram 189

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC00265

Heute ist ein guter Tag- der beste dieser Woche, da bin ich mir sicher. Die Sonne scheint, und doch ist es angenehm frisch zwischen ihren Strahlen. Beim Kindergarten durfte ich mittags ein fröhliches Kind abholen und Kind2, der nach der Mittelohrentzündung an diffusen Bauchschmerzen leidet und so müde ist, dass er gestern den ganzen Nachmittag durchschlief, fühlt sich endlich auch wieder besser.
Ich konnte meine Schlappheit ein Stück weit ablegen und genug Energie aufbringen, um das Meerschweinchen-Gehege auszumisten, neues Heu und Stroh zu besorgen und es ihnen so richtig gemütlich zu machen in ihrem Stall.
Die Kinder sind friedlich. Vor allem meine Kleinste hatte keine gute Zeit die letzten Tage (Wochen?) über, und sie heute wieder entspannt und zufrieden zu erleben ist Balsam für all meine Blessuren, ja ich wage sogar, von ungestörten Nächten zu träumen, irgendwann einmal, denn diese Nacht wurde sie nur dreimal wach (statt alle zwei Stunden wie bis anhin).
Alles in allem spüre ich so was wie Aufwind.
Vielleicht wirkt hier ja der kleine Strauss vierblättriger Kleeblätter, den meine Mama mir gestern abend vorbei gebracht hat *zwinker*. Sie hat so ein Auge dafür, für Glücksklee, meine ich. Egal wo sie steht, immer findet sie ein Stengelchen Klee mit vier Blättern, selbst dort, wo ich nur Sekunden zuvor selbst schon alles erfolglos mit Argusaugen abgesucht habe. Auch das könnte ich wohl wörtlich nehmen; Glück ist überall zu finden. Man muss einfach hinsehen. Und den Blick dafür schulen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, berührt, Dankbarkeit, Fundstücke, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf like Instagram 189

  1. Rita sagt:

    Liebe Bora, es tut gut zu lesen, dass es aufwärts geht.
    Deinem Kind2 würde ich empfehlen, viel Joghurt zu essen, es könnte sein, dass er wegen der Antibiotika nun eine gestörte Darmflora hat. Die Antibiotika zerstört ja auch die guten Bakterien und die sind ja bekanntlich im Darm zu finden….rohes Sauerkraut ist auch sehr gut, (Milchsäuerbakterien), aber er muss den Geschmack mögen….;) Am Besten Naturejoghurt….;)
    Ich wünsche Dir weiterhin gute und ausgeglichene Tage!!!
    Sei lieb gegrüsst, herzlich, Rita

  2. andrea sagt:

    ich lass nur mal einen dicken drücker da, liebe bora!

  3. Wollwesen sagt:

    Danke für den Hinweis mit dem Glück, das nehme ich mit in meinen Tag heute…!
    Möge es glücklich weitergehen für uns alle!

    Liebe Grüße,
    Helga

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>