like Instagram 156

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC_0257
Winterweisse Grüsse nach zwei Tagen Grippenbettlägrigkeit: Mich hat’s nun tatsächlich auch noch erwischt, und unseren Garten auch. Viren und Schnee kommen nunmal gerne zu zwein, wie mir scheint. Andererseits habe ich genau dieses Schneegestöber hier gar nicht richtig mitbekommen, weil ich genau dann, als der Winter es nochmals besonders ernst meinte, im Bett lag und mich gesundschlief (dank meiner Mama, sie hat alles bestens gewuppt hier ohne mich!). Anvisiert und angeknipst hat all das Geflocke schliesslich eines meiner Knöpfe, und ich bin ganz froh darüber: Dieses Foto hier soll mich von nun an daran erinnern, dass man mitten im April wohl besser noch kein Gemüse setzten und sich auch sonst noch nicht allzu sehr auf den Frühling verlassen sollte…

Allerdings: Heute war es schon wieder angenehm warm. Zumindest an der Sonne. Der Schnee ist längst von gestern (genau wie meine Grippe), die Meerschweinchen futtern bereits wieder das nachwachsende Gras und sowohl Salat als auch Kohlrabi (und was immer der Gemahl sonst noch eingepflanzt hat) scheint den Frost (bisher) ohne grossen Schaden überstanden zu haben. Übel sieht allerdings das Hortensienbeet aus, was mich überrascht und auch recht betroffen macht. Hortensien gehören nämlich -nebst dem Flieder- zu meinen Lieblingssträuchern…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, Jahreszeiten, Themen-Reihen, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf like Instagram 156

  1. Rita sagt:

    Keine Sorge wegen der Hortensien, wir haben auch und die halten schon was aus;)
    Und Dir weiterhin gute Besserung! Hier schnupft auch alles rum;)
    Ein ganz schönes Wochenende!
    Liebs Grüessli, Rita

    • kirschkernzeit kirschkernzeit sagt:

      Da könntest du recht haben; die Blätter sehen zwar leich angebräunt und wellig aus, aber die Pflanze selber wiederum wirkt sehr stabil- und macht auch immer mehr neue Triebe. Da drücken wir uns beide nochmals die Daumen für unsere Hortensien, gell?
      Gute Besserung euch auch!!!

  2. Regula sagt:

    Bei uns hat es die Triebe des Nussbaums und die Glyzinie erwischt. Der Frühling ist schon fast wieder da. Liebe Grüsse!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>