like Instagram 150

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC_9967

Nachdem wir heute gemeinsam beim Arzt waren, weil sich evtl. eine allfällige Meerschweinchen-Pilzinfektion (ich warte seit bald 3 Wochen auf die Resultate des Tierarztlabors!) auf die Haut meiner Grossen übertragen hat (argh!), stelle ich dieses Bild hier ein. Weil es mich so froh und unbeschwert stimmt. Und sehr zufrieden und dankbar. Natürlich ist es nicht mein Traumhaus hier, natürlich fehlt es an Platz, an Aussenraum für uns sieben, aber dennoch sind Momente wie dieser hier möglich. Ab und zu. Momente, in denen ein Kind sich in seinem kleinen Fleckchen Natur verlieren kann… Ja, in diesen Augenblicken vergesse ich ihn, meinen Traum vom Landleben, draussen, auf dem richtigen Land…
Denn schlecht haben wir es nicht hier. Das muss jetzt einfach auch mal gesagt werden *zwinker*
Obwohl es natürlich schon auch nett wäre, die schöne Primelchenwiese würde mit zum Spielplatz meiner Kinder gehören, mit all den Bäumen und Beeten meiner Nachbarin. Andererseits ist sie so eine gmögige, alte Dame. Ich würde sie ehrlich vermissen, wenn sie nicht da wäre…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, Familienalltag, Jahreszeiten, Kinder, what makes me happy, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu like Instagram 150

  1. Biba sagt:

    Gmögig!
    Was für ein wundervolles Wort!
    Heißt das soviel wie: dass man die Person sehr gerne mag?
    So wie: man muss sie einfach mögen?

    fragt sich gerade die Biba.

    • kirschkernzeit sagt:

      Ich denke, ja, so in etwa. Mundart zu „übersetzen“ ist ein bisschen schwierig und offen gestanden verliert gerade das Schweizerdeutsche enorm viele Begriffe (die dann zt. durch Deutsche Wörter ersetzt werden). Aber, ja, ich würde „gmögig“ als „liebenswert“ übersetzen und dein „man muss sie einfach mögen“ ist geradezu perfekt interpretiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.