like Instagram 134

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC_9618
Heute Nacht habe ich geträumt, ich hätte ein altes, düsteres Häuschen gekauft, eine Art Holz-Baracke. (“Was ist eigentlich eine Baracke?” hat meine Grosse gestern gefragt. Vielleicht hat mein Gehirn das dann irgendwie in meine Träume hineinkombiniert?)
Ich erinnere mich nur noch an wenige Sequenzen dieses Traumes, aber ich glaube, mich zu erinnern, dass dieses “Haus” sehr einsam, in einer unguten, waldigen Gegend stand. Vor allem aber: Es spukte darin. Im einen Zimmer hauptsächlich, im Wohnzimmer, glaube ich (Ich erinnere mich wage an Teegeschirr und ein misslungenes Teekränzchen oder so was). Der Geist war unsichtbar und kein guter. Er machte uns krank. Uns drehte sich buchstäblich der Magen um (keine Details, versprochen, Fakt ist, dass ich und eines der Kinder gerade tatsächlich ein bisschen schwach auf dem Magen sind).
Ich weiss nicht mehr, ob wir zum Schluss dann ausgezogen sind.
Über die herrlichen Blumen, die mir gestern jemand Liebes nach dem Gottesdienst überraschend geschenkt hat, freue ich mich trotzdem. Ich habe sie in der Eile einfach achtlos in ein Weckglas gestopft (eine Schande!), aber auch ohne Arrangement finde ich diese starken, optimistischen Farben heute schlichtweg umwerfend. Und der nette Gedanke lässt seine Schönheit gleich doppelt für mich leuchten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, berührt, Themen-Reihen, this moment, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf like Instagram 134

  1. innilisi sagt:

    Liebe Bora,
    Also ehrlich gesagt finde ich Weckgläser wahre Wunder. Windlicht,Vase,Krimskramsordner,Präsentierteller und Ordnungshelfer. Und nicht zu vergessen ihre eigentliche Bestimmung… Ich hab hier noch ein paar ganz besondere namens “Frauenlob”. Mit Schreibschriftschriftzug. Liebe Grüße von Lisa

  2. Liebe Bora,
    ich träume mir manchmal auch so merkwürdige Sachen zusammen, habe immer mehrere Nächte in Folge, in denen ich komisch träume. Ich habe keine Ahnung woher das kommt… ist oft kräftezehrend, in dieser Phase schlafe ich immer schlecht.
    Deine Blumen sind sehr schön! Auch im Weck-Glas, hauptsache bunt!
    Liebe Grüße
    Sternie

  3. Regina _Babett Seinsche sagt:

    Liebe Bora,iv´ch bin eigentlich eine stille Leserin,denn ich betreibe noch keinen Blog,doch heute Abend grüße ich dich ganz herzlich aus dem Obergergischen.Deine Berichte gehen mir so oft ans Herz,aber was mich immer beeindruckt hat, sind die Farben deiner Wollen.Komisch nicht???Aber es sind so ganz andere Farben,erdverbunden ,ursprünglich….einfach wunderbar.
    Kurz stelle ich mich vor: bin verheiratet,habe drei Kinder,zwei Enkel,waren Pflegeeltern von 3 Mädchen,Vollblutmami und -Omi,liebe alte Möbel,Sperrmüll durchstöbern und vor allem die Natur mit all ihren Fazetten…..Ganz herzliche Grüße Babetti

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>