like Instagram 77

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram

DSC_5947

Seit kurzer Zeit stehen zwei Töpfchen mit Hyazinthen vor meinem Waschküchenfenster (wo wir übrigens eine Art kleines Badezimmerchen haben- einfach ohne Wanne oder Dusche). Eine Blau, eine Rosa. Jetzt blühen sie wie verrückt- und sie duften unfassbar himmlisch!
Jedes Mal, wenn ich das Fenster öffne, um frischen Wind rein zu lassen, umhüllt mich eine zarte, betörende Duftwolke, trete ich vor die Haustür, überrascht mich ein feines Frühlingsparfum.
Ich wusste bisher nicht, wie kostbar, wie köstlich es sein kann, wenn es derartig duftet um einem herum. Lange Zeit hatte ich den Eindruck, viele Naturdüfte gar nicht erst wahrzunehmen… Aber mehr und mehr entdecke ich sie, diese leise, aber so erfüllende Nuance der Natur…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, berührt, Dankbarkeit, Jahreszeiten, Natur, Themen-Reihen, what makes me happy, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu like Instagram 77

  1. Melonengrün sagt:

    Ach Du Glückliche!
    Ich liebe den Duft der Hyazinthen.
    Mein „Heupfnüsel“ lässt es leider nicht zu, solche zu haben. Genau bei Hyazinthen, die so wundervoll duften, schwillt mein Hals innert Minuten an. Aber ich kann es von Jahr zu Jahr mehr ignorieren:-) Positiv denken also!
    Liebe Grüsse
    Sara

    • kirschkernzeit sagt:

      Wie schade- und unheimlich! Ich meine, du kannst je jederzeit so quasi „in die Falle tappen“, wenn du zB. an einem Vorgarten vorbeikommst, wo viele davon blühen… Oder wenn jemand an einem Schalter zB. einen Topf davon als Frühlingsdeko stehen hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.