like Instagram 72

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram

DSC_5263-001
Ein bisschen komisch ist es schon, das Gefühl, das ich habe, wenn ich diesen Ort hier betrete. Weil er so vernachlässigt wird. Von mir. Diese langen Lücken zwischen den Posts. Die vielen, vielen knapp-kurzen „Like-Instagram“-Varianten… Ein bisschen sonderbar ist das ja schon. Und nicht das, was ich mir wünschen würde für meinen kleinen Blog hier.
Aber es ist alles, was ich bringen kann. Kurze Texte, ein paar Bilder, Gedanken dann und wann, Erinnerungs-Fragmente. Viele ungewohnt lange Pausen.
Mehr geht nicht. Meine Tage laugen mich aus, das kann ich nicht leugnen, und abends bleibt kaum noch etwas übrig von mir. Nur der Wunsch nach Wolle. Nach Stricken und Schlaf. Denn diese beiden Dinge gehen immer. Und müssen sein. Momentan zumindest. Das Schreiben hingegen, das muss warten.
Gestern kam dieser Strang düsterlila Wolle hier an. „Madelinetosh DK“ in „Night Bloom“, ein besonders schöner Wollstrang in einer besonders schönen Farbe, wie ich finde. Meine Kleine hat sie ausgewählt und ich war vom Fleck weg bezaubert.
Natürlich ist dieser Garnstrang jetzt mein Lebenselixir. Ich kann gar nicht mehr sagen, wie oft ich ihn seit dem Auspacken hervorgeholt und in meinen Händen gehalten habe, einfach bloss um ein bisschen nachzufühlen, dieses schöne, warme, begeisterte Gefühl das mir so viel Zuversicht einflösst.
Heute wurde ein Ball daraus. Ein regelrechtes Wollknäuel. Und meine erste Ginny-Mütze „Hackberry“ durfte eineinhalb Zentimeter lang wachsen. Ohne Maschenprobe bisher, was heikel ist, aber ein Stück weit in Ordnung für mich in diesem Fall. Vielleicht muss ich alles wieder auflassen, ich weiss, aber ich geniesse es jetzt einfach, der Farbe beim Entfalten zuzusehen, etwas Neues, Schönes in Bewegung zu setzen und hoffnungsvoll nach vorn zu blicken. Eine ganze Wollmütze weit.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, aus meinem tagebuch, berührt, Familienalltag, Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.