fünfmal gewichtelt: Ihr Puppentragetuch

Puppentragetuch Puppentragetuch

Dass ich bis fast Ende April (!) brauchen würde, um diesen Post hier zu schreiben, das hätte ich nun wieder nicht gedacht. Ein Weihnachts-Wichtel-Geschenke-Post mitten im Frühling?
Naja.
Immerhin ist es der letzte dieser Reihe, das tröstet mich ein wenig. Und zudem; Dieses absolut schnuckelige Geschenk -ein schlichtes, einfach zu nähendes Puppentragetuch aus Soulemamas „Handmade Home“, das Kind2 praktisch sofort nach der Wichtelpartner-Ziehung für sein heissgeliebtes, kleines Schwesterchen genäht hat- passt nirgendwohin besser als in genau diesen Moment.
Jetzt wo es Frühling wird und warm, wo wir endlich wieder mehr draussen unterwegs sind, mit nicht mehr ganz so dicken Jacken (oder sogar -äusserst verwegen- ganz ohne) und  wo das Baby in meinem Bauch mich mit seinem Strampeln daran erinnert, dass die Zeit naht, in der ich es nicht mehr in mir tragen werde, sondern an mir, warm eingebunden über dem Herzen, unter dem es während all den langen, intensiven Monaten herangewachsen ist.

Puppentragetuch
In diesen Tagen dann, wird vielleicht ein gewisses kleines Mädchen mit grossen Augen neben mir stehen und mir dabei zusehen, wie ich mir mein Tragetuch umbinde.
Und es könnte ganz gut sein -stelle ich mir vor- dass dieses gewisse kleine Mädchen sich auch ein Tuch wünscht, eines ganz für sich allein, eines, in dem es sein eigenes Puppenkind herumtragen kann. Oder auch zwei. Oder eines der Stofftierkinder, von denen es viele gibt hier, denn dieses kleine Mädchenherz ist gross und kräftig und schlägt für alles, was weich und klein und süss aussieht…

Puppentragetuch Puppentragetuch

Und obwohl ich weiss, dass es schrecklich kitschig ist, so etwas zu schreiben… wo es aber doch so wahnsinnig wahr ist und mir gerade in diesen Tagen vor der Geburt eines neuen Kindes tagtäglich fast schmerzlich bewusst wird: Unsere Herzen, die schlagen für sie. Für diese knuddelige Kleine mit den noch immer so kurzen Beinchen, einem eisernen Willen und den weichsten und innigsten Kinderumarmungen, die ich mir vorstellen kann.
Kitschig hin oder her: Ein Blick aus diesen Bernstein-Augen und wir schmelzen alle hoffnungslos dahin.

Puppentragetuch
Wer könnte es uns auch verdenken?

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter berührt, besondere Tage, kreativ mit Kindern, Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu fünfmal gewichtelt: Ihr Puppentragetuch

  1. MarieLuise sagt:

    Liebe Debora,
    ich kenne noch dieses absolut süße Babybild von ihr, das du „geliebt“ genannt hast, da hat sie schon dieses allerliebste Lächeln gehabt, das sie heute auch hat. Sie ist toll, und das letzte Bild ist sooooo niedlich! Wie lang ihr Haar schon ist, dachte ich vor ein paar Tagen! <3 liche Grüße!

    MarieLuise

  2. Ja es ist so wahr, und kitschig finde ich es gar nicht. Ein Blick aus diesen Knopfaugen und auch wenn wir uns vorher vielleicht über irgend etwas geärgert haben (sind sie doch so willensstark, die lieben Kleinen), müssen wir sie einfach lieben, dass es fast weh tut.
    Eine schöne Trage ist das. Und bestimmt hat es da das eine oder andere Puppenbaby gemütlich.
    ♥lich, Carmen

  3. Bezaubernd.
    Ich mag das, so ein Weihnachts-Beitrag im März. So echt.
    Und dieses Zuckerfräulein, zum Schmelzen. Und die Trage, mh, viel besser als sowas Kompliziertes mit Gurten wie es mir vorschwebte, *Idee!
    Herzlichst!

  4. Helga sagt:

    Auch ich schmelze dahin, beim Anblick dieser Puppenmutter. Und sehne mich ein kleines bisschen nach der Zeit zurück, als meine Mädchen noch so stolz mit Tragetuch herumspaziert sind. Und erst recht nach der Zeit als ich es tat (mit Baby darin)…
    Und einen sehr schönen Stoff habt Ihr verwendet, finde ich.

    Viele Grüße von
    Helga

  5. Nanne sagt:

    Was für ein schönes Geschenk! Was für eine tolle Idee!!!
    LG Nanne

  6. Liebe Bora,
    viele Dank fürs Zeigen, die Trage ist so toll, die können die kleinen Puppenmamas und -Papas ja selber „umbinden“, absolut klasse. Wieder ein Punkt mehr auf meiner Nähwunschliste.
    Und deine Kleine ist so zuckersüß <3
    Mir fehlt übrigens immer noch mein letzter Teil vom Rückblick 2014, da ist es so beruhigend, dass auch andere spät dran sind. Aber ich schreibe es auch noch, ganz sicher.
    Ich wünsche dir eine zauberhafte Woche!
    Liebst Sternie

  7. Das letzte Bild mit ihrer großen Schwester ist absolut niedlich. Ihr habt ganz tolle Kinder.
    Liebe Grüße,
    Kathrin

  8. Susanne sagt:

    Liebe Bora
    Ich bin schon lange stille aber begeisterte, dankbare, mitfühlende, mitfiebernde, ja sogar ein bisschen mitliebende (speziell dieses absolut umwerfende kleine Mädchen) Leserin. Aber auch der kleine grosse Bruder mit dem zufriedenen Lächeln auf den Lippen beim Nähen für seine kleine Schwester ist einfach goldig! Danke, dass du all diese Momente mit uns teilst!
    Für die Geburt und die Zeit danach wünsche ich dir, nein euch allen, ganz viel Glück, Wärme, Ruhe und Gelassenheit. Herzlich, Susanne

  9. Raniso sagt:

    *miteuchdahinschmelz* <3

Schreibe einen Kommentar zu Fräulein Rucksack Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.