Für euch: Noch einmal Strickjuwelen

DSC_7955

Ganz kurz vor den Winterferien, als ich wie verrückt am schwarz-grauen Cashmere-Schal für meinen Jungen strickte (der ist übrigens mittlerweile durch und durch erprobt und für unschlagbar kuschelig, schneetaugblich und windfest befunden. Yeah!), kam ein kleines Couvert aus den Staaten bei mir an. Post von Lavenderhillknits mit einer Sendung neuer Strickjuwelen, bestellt, weil ich a) selber kaum genug davon bekommen kann, und weil ich b) ganz genau weiss, dass ihr die auch so gerne mögt wie ich.
Diesmal hatte ich mich beim Stöbern in ihrem Etsy-Shop in diese kleinen, feinen Muschel-Hängerchen verliebt. Ich fand die helle Färbung so schön, ein bisschen schneeweiss, was ja ganz gut passt in diesem herrlich verschneiten Winter (eine echte Rarität hier!), aber auch ein bisschen sommerlich, wegen dem Meer und all den Assoziationen von Sommerferien, Strandfreiheit und wilder, ungestümer Natur in Form von krachenden Wellen, schäumender Gischt und einer Unterwasserzauberwelt, die mir immer noch so magisch vorkommt, allen aufschlussreichen Naturfilmen und Meeres-Kunde-Büchern zum Trotz. Ein paar Tropfen dieser Mischung an meinen Nadeln? Aber bitte, ja!

DSC_7967 DSC_7972
Ich mag Lavenderhills Strickjuwelen. Ihre Maschenmarkierer sind sehr sorgfältig gemacht, ohne spitze Enden oder Kanten, an denen die Wolle hängenbleiben könnte, und als unverbesserlicher Shopaholic in Sachen Garn, Stoff und all den süssen Kleinigkeiten, die damit einhergehen, komme ich mir immer vor wie ein Sonntagskind, wenn ich in ihren Kreationen stöbere bzw. wenn ich generell in Etsys oder DaWandas Schatzkisten-Tiefen wühle. Meistens geschieht das abends, nachts schon eher. Die Kinder schlafen (mehr oder weniger), ich sitze da, lasse die Seele baumeln und gönne mir einen ganz, ganz tiefen, vollen Zug dieser Ruhe und Ungestörtheit, in der es sich endlich, nach einem so lärmigen, geschäftigen Tag, wieder von den Dingen träumen lässt, die mein Leben sonst noch reich machen, neben meiner Familie, neben zerzausten Kinderlocken und der Nähe zu ihnen allen. Dann sehe ich mir handgenähte Quilts an, Prints und fragile, geschnitzte Stempel, gefilzte Tiere und Figuren oder Waldorfpuppen mit krausem Haar und den süssesten Puppenkleidchen, die man sich vorstellen kann. Ich wandere weiter zu meinen Lieblings-Shops für Wolle und Stoff, entdecke neue Muster, schwelge in den Bildern handgefärbter Garne, die in immer neuen Schattierungen auftauchen, eine unwiderstehlicher als die andere.
Und ich weiss, eines Tages -kommt Zeit, kommt Rat- werde ich so richtig eintauchen können in diese kreativen Welten, selber wieder mehr nähen, einen Quilt vielleicht sogar (oh ja!), selber zeichnen oder malen, so wie früher am Gymnasium, selber Formen aus Gummiplatten herausritzen und Stempel machen, meine eigenen. Ich werde richtig filzen lernen, nicht bloss so stümperhaft und unrobust wie bisher und würde für mein Leben gerne auch einmal eine kleine Puppe nähen. Für eines meiner Kinder. Oder Enkelkinder. Stricken und Nähen und kreativ sein in mehr als nur Pausennischen, versteckt, gehetzt, eingeschummelt und nur mit dem Wissen im Hinterkopf geniessbar, dass ich jede Sekunde wieder weggerufen werden kann, auf Abruf, im Piquetdienst, den alle Mamas kleiner Kinder kennen, tagein, tagaus, und der meistens auch gar nicht so schlimm ist, sondern einfach nur Alltag, ein Teil von dem, was unser Leben ausmacht, im Guten, wie im weniger Guten.

DSC_7970 DSC_7966
Wenn ich dann wieder auftauche aus dieser wunderbaren Welt, dann immer mit einem Kopf voller kreativer Ideen, angefüllt mit Bildern fantastischer, handgemachter Werke, die passionierte Frauen überall auf dieser Welt erschaffen, heute und auch morgen. Ich weiss, dass mir all das ganz bestimmt nicht davonläuft, dass all das für noch sehr, sehr lange bestehen bleiben wird, die Kreativität dieser Welt, die Grosszügigkeit -gerade im www- mit der Menschen einander unter die Arme greifen, Tutorials einstellen und geniale Anleitungsfilmchen zu allen möglichen Handarbeits-Techniken, Projekte teilen, schöne Sets zusammenstellen, Workshops anbieten.
Dieser Gedanke wirkt so tröstlich und stärkend. So entlastend. Und mit dem einen oder anderen kleine Mitbringsel aus diesen virtuellen Streifzügen -einem Strang Wolle für mein nächstes Projekt, einer Handvoll schimmernder Knöpfe, einem neuen, inspirierenden Buch (zur Zeit lese ich übrigens gerade Molly Wizenbergs „A Homemade Life“) oder, so wie in diesem Fall, ein paar Tütchen Strickjuwelen aus Übersee- verteile ich kleine, nette Erinnerungen an diese Erkenntnis in meinem Alltag.
Schönheit, die inspiriert, Schönheit, die die Wogen glättet, wenn ich wieder einmal zu ungeduldig werde mit mir, der Zeit und meinem Leben.

Vielleicht könnt ihr das verstehen. Vielleicht geht es euch manchmal ebenso.
Die Muschel-Strickjuwelen und auch die Maschenmarkierer mit den kleinen, fein geschliffenen Steinkugeln in erdigen Naturtönen, die sich auch noch dazu geschlichen haben, damals an jenem glückseeligen Abend, als ich wieder einmal virtuell auf Pirsch ging, die sind für euch. Das waren sie von Anfang an. Weil ich so gerne aus ganzem Herzen Danke sagen möchte für diese grosse Welle an Freundlichkeit und Unterstützung, die mir immer wieder hier entgegenschwappt. Danke dafür. Wirklich.

DSC_7964
Bis nächsten Sonntag, 8.2.2015 punkt Mitternacht, werde ich alle hier eingehenden Kommentare sammeln und dann drei Gewinnerinnen daraus ziehen, von denen jede eines dieser lila Säckchen mit je einem Set von Lavenderhills Maschenmarkierer gewinnt.
Ihr dürft auswählen, aber ich hoffe, sie gefallen euch alle, denn leider habe ich jedes Sujet nur ein einziges Mal. Ich denke, eine Art Hit-Liste wäre nicht schlecht (wobei ihr mir das auch ruhig später angeben könnt, wenn mich direkt bei euch melde), und ich gehe dann, nach dem Ziehen, einfach der Reihe nach mit Verteilen. Vielleicht klappt es ja sogar und jede der drei Glücklichen findet später ihren Favoriten im Briefkasten?

Aber bis dahin vergeht noch einiges an Zeit. Eine volle Woche liegt vor uns. Schulstart für mich und meine Kinder, ein Haushalt, der so ziemlich nach einem gemütlich-chaotischen Wochen-Ende aussieht- und jede Menge Wünsche und Ideen in meinem Kopf, vom frisch angeschlagenen Babyjäckchen über eine fantastische Bank vom Trödler, die ich so wahnsinnig gerne weiss angestrichen hätte bis hin zu den Schokoladen-Muffins, die mir und Kind2 neulich so richtig schlimm misslungen sind, und die ich jetzt schlichtweg nochmals machen muss, weil, so etwas lasse ich natürlich nicht auf mir sitzen (die Dinger sind nach dem Backen auf fast 0.5 cm zusammengefallen, Ehrenwort!).
Euch allen wünsche ich, was ich mir auch immer für mich selber wünsche: Kraft und Inspiration. Und ganz viel Gelassenheit, wenn mal wieder alles anders kommt, als geplant.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Dankbarkeit, Familienalltag, Fundstücke, Schatzkammern im Netz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

47 Kommentare zu Für euch: Noch einmal Strickjuwelen

  1. Vera sagt:

    Liebste Bora,

    wie schon einmal beschrieben, folge ich Deinem Blog nun schon seit einigen Jahren ziemlich regelmäßig und bin immer wieder begeistert davon, wie Du die Rasselbande und die anfallenden Arbeiten meisterst. Welch ein Vorbild! Ich bin (noch) Mama eines kleinen, süßen Räubers, der eben tief und fest in seinem Wagen schlummert (im tiefsten Schneegestöber hier in Oberschwaben) und habe nun mal schnell Zeit, Deinen Blog zu lesen. Bei uns kommt im Sommer ein neues kleines Menschenkind auf die Welt und ich bin wieder in Stricklaune. Bald, hoffentlich, kommt die schöne Wolle vom Finkhof (ein Tipp!) und ich würd gern ein Babyjäckchen stricken. Da würden die schönen Maschenmarkierer natürlich gerade recht kommen! 🙂 Vielleicht hab ich ja Glück?
    Dir wünsch ich einen schönen, erfüllten Tag – auch mit Schnee?
    Herzlichst,
    Vera

  2. Karen sagt:

    Wenn Du sehen könntest, mit welch hässlichen Maschenmarkieren ich hier gerade „arbeite“, dann wüsstest Du sofort, warum ich jetzt unbedingt kommentieren muss 🙂 Wenn ich die wunderschönen Muscheln und Steine sehe, schäme ich mich bald für meine hässlichen Plastikteile (die allerdings schon aus meiner Schulzeit stammen und all die Jahre überdauert haben – also wenigstens Retro?!).

    Ich grüße ganz lieb und nehme vor allem das Chaosfoto im Herzen mit und werde immer daran denken, wenn ich gerade mal wieder am speziellen Ordnungssinn meiner Kinder zu verzweifeln drohe… 😉

    Karen

  3. Dorothea sagt:

    Ach ja, das mit dem Einfallen der Bäckereien kenn ich nur zu gut. Gerade heute ist mir der Geburtstagsschokoladenkuchen misslungen. Da sind Posts mit solchen kleinen Schätzen Balsam auf der Seele.

    Alles Gute und viel Kraft für die neue Woche

  4. Sabine sagt:

    Liebe Bora,
    das mit den misslungenen Kuchen/ Gebäck kam auch hier schon so manches mal vor. Ich mache es dann wie Du und probiere es erneut. Es ist so schön, dass der Schal für Deinen Jungen so geliebt wird. Mir träumt es auch davon, kann viel Zeit für meine Hobbys zu haben, irgendwann haben wir die.
    Die Strickjuwelen sind sehr schön, da würde ich gerne welche gewinnen. Mir gefallen alle drei, so überlasse ich die Entscheidung, im Falle eines Gewinnes, gerne Dir.
    Ich wünsche Dir eine ruhige Woche.
    Alles Liebe
    Sabine

  5. Lena sagt:

    Liebe Bora ,

    Natürlich würde ich mich sehr über die tollen Maschenmarkierer freuen…. Und bin gespannt ob das Glück mir diesmal hold ist.
    Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Woche voller Momente nur für dich …
    Alles liebe Lena

  6. Sarah sagt:

    Ich drücke euch die Daumen für eine nicht nur volle, sondern auch vollkommene Woche mit schönen Momenten und gelungenen Brownies und versuche mein Glück wie bei der letzten Maschenmarkierer Verlosung gerne wieder – ich besitze so etwas immer noch nicht und behelfe mir mit Fäden 🙂 Welches Set, das wäre mir ganz egal, sie sind alle wunderschön!
    LG, Sarah

  7. Anja sagt:

    Liebe Bora! So lange lese ich nun schon hier mit. Und dann braucht es doch so einen handfesten Grund, um endlich auch einmal zu kommentieren:o)
    Ich möchte sagen, dass ich es sehr gemütlich finde in Deiner Kirschkernzeit. Ich erkenne mich und meine Familie oft ein kleines bisschen wieder, vor allem im Chaos und dem Gefühl, ebenjenem nie wirklich ganz Herr werden zu können. Doch auch die Gelassenheit, damit umzugehen, kann man lernen und üben, und Du bist mir immer wieder liebgewonnene Inspiration dafür. Dafür möchte ich einmal aus ganzem Herzen danke sagen.
    Alles Gute für Dich und die Deinen und danke für die Möglichkeit, die tollen Strickjuwelen zu gewinnen.
    LG, Anja

  8. Helga sagt:

    Ach ja, die Maschenmarkierer sind wunderschön…
    Und von außen betrachtet finde ich, dass Dein Blog doch ein wunderbares Zeugnis ablegt für all Deine schon gelebte Kreativität! (Für mich war er übrigens der erste und nach wie vor liebste Einstieg in die www-Kunsthandwerk-Kreativitätswelt! Und eine Anregung, selbst so etwas zu versuchen…) Vielen Dank immer wieder dafür!

  9. Solveig sagt:

    Mir gefallen besonders die Muscheln mit den blau-türkisen Perlen. Ich habe schon so viele Ideen durch dich bekommen, liebe wie und was du schreibst und deine Bilder sind wie ein wunderschönes „Frauen-Bilderbuch“ für mich. LG Solveig

  10. Marta sagt:

    Liebe Bora,
    wie hast Du es geschafft…oh, ich werde sooooo froh so ein Päckchen zu bekommen…. Ich bekomme letztens so selten gute Post 🙁

    Und Dir wünsche ich eine gute gute Woche. Mit vielen kleinen Schätzen 😉

    LG
    Marta

  11. Mumintroll sagt:

    Was ich so liebe sind deine alltäglichen Gedanken. Das Schreiben über Muffins die nicht so geworden sind wie sie sollten. All das mag ich so sehr. Für deine Geschichten, die schönen Bilder möchte ich dir danken.
    Die Maschenmarkierer sind etwas besonderes und wunderschön….
    Liebe Grüsse
    Bettina

  12. creawolle sagt:

    OOOOOOh, diese Maschenmarkierer sind so wundervoll. Ich liebe Muscheln so sehr. Seit Jahren sammeln der Sohn und ich immer welche im Urlaub, egal ob Meer, See oder Fluss. Wir haben eine ganze Urlaubs-Muschel-Sammlung. Und diese tollen Muscheln zum Stricken zu benutzen, finde ich einfach wundervoll. Was die Natur doch für herrliche Dinge hervorbringt.

    Liebe Grüße,

    Martina

  13. Anna sagt:

    Liebe Bora,
    Ich verfolge still und heimlich deinen Blog, aber jetzt kann ich einfach nicht Wiedersehen und muss einen kleinen Fußstapfen hier hinterlassen. Danke für dass, was du alles mit uns teilst!
    Grüße aus Wiesbaden
    Anna

  14. malena sagt:

    Liebe Bora,

    bist Du sicher? Willst Du die Muscheln und Kugeln wirklich hergeben?

    Es freut mich sehr, dass der Schal für Deinen Jungen fertig geworden ist – und so geschätzt wird :-)))!

    Mein Mann hatte sich eine Wolljacke zu Weihnachten gewünscht. Sie ist allerdings erst letzten Samstag fertig geworden (aus ‚last minute knitted gifts‘,mit Wolle von FIWO (kennst Du die? Schweizer Schafwolle, aus Bischofszell)). Aber er hat sie sofort angezogen und den ganzen Sonntag getragen. Und ich hab mich soo gefreut.

    ganz liebe Grüsse und viel Kraft in Deine Richtung.

  15. Angela sagt:

    Liebe Bora, genauso geht es mir immer an den Abenden nach langen angefüllten Tagen mit Kinderlachen und -weinen. Auch wen ich noch so müde bin, muss ich ein bißchen in den Kostbarkeiten im Netz herumschwirren und dazu gehörst in erster Linie Du.
    Das Mätzchen aus dem Mama-Baby-Buch mußte ich wieder aufziehen (ich sage nur: Perfektionistin…). Wenn es fertig ist, bekommst Du aber das Bild…versprochen!
    Die Maschenmarkierer sind alle ein Traum….besonders die aus dem Meer…

    Alles Liebe!
    Angela

  16. Kathrin sagt:

    Du Liebe! So schöne Sachen verschenkst du. Da mache ich gerne mit. Ich lese so gerne deinen Blog. Er ist inspirierend, ehrlich, ungeschminkt. Danke dafür.

  17. Carmen sagt:

    …ach du meine Güte, noch nie habe ich solch wundervolle Maschenmarkierer gesehen – das es so etwas schönes gibt! Ich kenne sie nur zu gut, die abendlichen (oder besser gesagt mitternächtlichen) Streifzüge durch all die kreativen und inspirierenden Blogs und Internetseiten – ganz oben bist natürlich du bei mir dabei – ich lese deine Zeilen unheimlich gerne! Herzlichen Dank fürs Teilen und danke für die grosszügige Teilaktion dieser hübschen Muschelmarkierer – da lote ich mein Glück gerne aus! Herzlich, Carmen

  18. E sagt:

    Es ist so schön, dass dein Blog so realistisch ist, dass du auch mal von dem erzählst, was vielleicht nicht perfekt ist und dabei gleichzeitig immer wieder das Schöne unter dem allen findest!
    So ist das echte Leben ja auch….

    alles LIebe,

    E

  19. Romy sagt:

    Liebe Bora, wie immer: danke, dass du dir die Zeit nimmst und uns von den alltäglichen Dingen in deinem Haus berichtest. Ich finde, dass setzt großes Vertrauen voraus.
    Gibt es bei euch wirklich Schnee? Die Winterferien haben in Berlin für einen Tag in Weiß begonnen, nun stehen auf der grünen Wiese im Hof nur noch die Reste der Schneemänner, heruntergefallene Mohrrübennasen und Hüte…
    Hab eine gute Woche, Romy
    PS: Willst du echt die schönen Dingerchen verschenken?

  20. Sarah L. sagt:

    liebe Bora,
    Ich wünsche Dir, dass du Zeit findest, deine vielen kreativen Ideen in die Tat um zu setzen, und sei es nur in den kleinen Momenten hier und dort, die wir Mütter im Alltags-Chaos mit Kindern immer mal übrig haben. Und ich bin gespannt darauf, wenn du hier über deine Ergebnisse berichten wirst. (das mit der Bank interessiert mich auch sehr!)

    Die Strickmarkierer sind wunderschön – und ich kann gar nicht glauben, dass Du sie einfach so verschenken willst? Wow. Ich nutze bisher immer die Looming-Gummis meiner Kinder zum Markieren. 😀 Nicht so praktisch, funktioniert aber irgendwie.

    Ganz liebe Grüße,
    Sarah

  21. Das sind wirklich schöne Maschenmarkierer. Mir gefallen die Schneckenhäuser am besten. Bei uns wirbeln gerade feine leichte Schneeflocken bei Sonnenschein durch die Luft. Hoffentlich habt ihr auch so tolles Wetter.
    Alles Gute wünscht Kathrin

  22. mme ulma sagt:

    ich habe für mich ja festgelegt, nur an den gewinnspielen teilzunehmen, wo ich ein feuerchen sich entfachen spüre in meinem herzen beim anblick des gewinnbaren. ach, bora, wie lange habe ich schon vor, mir maschenmarkierer zuzulegen. ich bin ja eine alte stricktante, aber noch nie habe ich so etwas besessen (aber vielmals vermisst) – wären sie mir zuvor in solch feiner form begegnet, wer weiß … so versuche ich mein glück und danke dir für all deine wunderwundervollen beiträge. es fühlt sich immer immer so richtig an hier bei dir.

  23. Jenny sagt:

    Liebe Bora – ich würde auch sehr gerne an Deiner Verlosung teilnehmen, denn ich bin bisher auch noch nicht fündig geworden auf meiner Suche nach richtig schönen Maschenmarkierern, mit denen ich Strickprojekte für Menschen- oder Puppenkinder (oder manchmal auch für mich… ;-)) verschönern kann.
    Diese kleinen Ausflüge und Stöbertouren im Netz kenne ich nur zu gut…
    Danke, dass Du uns in so schönen Worten an Deinen teilhaben lässt.
    Meinem Kleinen gefiel gerade das Bild Deiner Jüngsten mit dem Kuscheltierhund, wie er gefüttert wird. 😉
    Liebe Grüße,
    Jenny

  24. Martina sagt:

    Hallo liebe Bora,
    Schon seit einigen Monaten lese ich nun regelmäßig Deinen Blog und wollte eigentlich schon lange Deiner Bitte nachkommen, nicht nur eine stille Leserin zu sein, sondern mich auch bemerkbar zu machen 😉
    Also, das tue ich nun hiermit, die wunderschönen Maschenmarkierer sind dabei der wundervollste Anlass. Dein Blog begleitet mich durch meine Tage mit meiner Familie, und ich bin froh, dass es Dich und Deinen Blog gibt, denn Deine Beiträge bereichern mich wirklich. Oft sprichst Du mir aus der Seele, manchmal ist es einfach interessant.
    Kurz: Danke für Deinen Blog !
    LG Martina

  25. Rita sagt:

    Da mache ich auch gerne mit, vielleicht könnte ich sie bei meinem Jackenstrickprojekt benützen;)
    Vielleicht habe ich Glück;)
    Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüessli, Rita

  26. anber sagt:

    Hallo Bora! So schöne Strickhelfer! Da schaffe sogar ich kommentierfaule Tante es mal, ein paar Zeilen zu hinterlassen. Und bei dieser Gelegenheit kann ich gleich mal noch ein dickes Dankeschön hierlassen. Danke, dass Du die schönen und manchmal auch die weniger schönen Augenblicke Eures Familienlebens teilst. LG, Anja

  27. Hasen Mama sagt:

    Lange, lange schaue ich schon, vor Jahren dich mal angeschrieben, nun über die Schwelle gesprungen… Mit Kind 3 im Arm ohne Strickzeug da es seit Tagen auf mir schläft, ich dich beneide in all deinen Dingen. Und ich mir immer wieder die Frage stelle wie schafft sie das nur, diese Gelassenheit? Vielleicht gelingt es mir wenn ich einen Gelassenheits Anker in Form eines deiner wunderschönen strickjuwele hätte.

  28. Daniela Pallavicini sagt:

    Liebe Bora
    Ich bin schon ein paar Mal auf der Seite deiner Strickjuwelen gelandet, habe im Web geblättert und konnte mich nicht entscheiden, welche jetzt doch die Schönsten sind. Und jedesmal habe ich gedacht – ach, die alten, sehr unschönen Plastikdinger tun’s auch…..
    Mal sehen, vielleicht habe ich Glück……
    Hab auch du eine wunderschöne, ruhige Woche
    Daniela

  29. Birgit sagt:

    Liebe Bora,
    es ist so schön, dass du so ehrlich und offen über deinen Alltag schreibst. Ich fühle mich oft bestätigt und gesehen in all den Unvollkommenheiten und Zweifeln genau wie in den vielen kleinen Glücksmomenten. Nicht diese Perfektion, die uns aus Zeitschriften und anderen Medien entgegenspringt und die wir so tif in uns immer anstreben, sondern ganz normales Leben. Das tut gut.
    Ich springe man in den Lostopf und versuche wieder mein Glück, denn die Marker sind sooo schön, da schweifen die Gedanken bem Stricken bestimmt nur zu schönen Dingen. Bislang hängen immer Büroklammern auf meinen Stricknadeln. 😀
    Hab eine schöne, entspannte Woche mit Schneeflocken und Kinderlachen.
    Liebe Grüße, Birgit.

  30. blumenstern sagt:

    Liebe Bora
    Nachdem ich schon sehr lange still mitlese an deinem Blog, hinterlasse ich gerne einen Kommentar, da mir die Maschenmarkierer so gut gefallen…
    Ich finde es wunderschön, wie du die Alltagsmomente so schön beschreiben und festhalten kannst. Du beschreibst viele Situationen, die ich auch kenne aus meinem Familienalltag. Und ich habe schon sehr viele Ideen von deinem Blog bekommen und auch umgesetzt! Ich glaube, wir haben sehr viele gemeinsame Interessen und Hobbys.
    Ich hoffe, ihr könnt die schönen Wintertage auch geniessen und wünsche dir alles gute für die restliche Schwangerschaft!
    Liebe Grüsse
    blumenstern

  31. Moni sagt:

    Liebe Bora,

    ich wünsche Dir einen schönen, ruhigen Tag.
    Gerne nehme ich an der Verlosung teil, sie sind
    alle wunderschön.

    Liebe Grüße

    Moni

  32. Christine sagt:

    liebe bora,

    ich hatte noch nie maschenmarkierer und habe immer mit bunden fäden gearbeitet.
    diese hier sind wunderschön und ich versuche mein glück.

    die stille mitleserin sagt vielen dank für deinen blog und alles gute für dich und deine familie!

    christine

  33. Katrin sagt:

    Hallo Bora!
    Tolle Maschenmarkierer hast Du da ja mal wieder gefunden! Die Muscheln sind ja wunderschön!!! Und ich kann mir vorstellen, dass Du bei Deinen schönen Strickprojekten auch gerne schöne Markierer verwendest. Ich nehme auch nur in äußersten Notfällen die Plastik Dinger zum Öffnen…

    Einen schönen Abend!
    Katrin aus dem inzwischen wieder abgetauten Ostwestfalen (aber mit Sonne!!)

  34. Glückliche Mutter von fünf "Juwelen" sagt:

    Liebe Bora, ich liege hier nach einem langen Tag stillend neben meinem fünften Kind und freue mich so sehr über deine liebevollen Zeilen. Auch hier bleibt zur Zeit immer wieder vieles liegen- die Stoffpuppe ohne Kleidung, das halbfertige Schneeglöckchenfensterbild auf dem Bügelbrett neben der Bügelwäsche, begonnene Strickprojekte, der Haushalt…Geburtstagsvorbereitungen.. Und alles im geschwächten Zustand nach einer gemeinen Erkältung. Und doch bin ich erfüllt von Glückseligkeit wenn ich hier um mich herum im Ferienmatatzenlager das Atmen meiner Kinder höre! Welch großes Glück wir doch haben! Deine Zeilen sind für mich immer wie kleine Geschenke nach einem langen Tag. Vielen Dank dafür! Gerne hätte ich solche Juwelen auf den Stricknadeln um auch im Alltag ein wenig an deine lieben Worte erinnert werden zu können! Liebste Grüße!

  35. Daniela Buggisch sagt:

    Hallo Bora, ach, sind die aber schön!! Schon seit einiger Zeit lese ich hier in deinem Blog und deine Erzählungen bauen mich ganz oft auf, immer wenn das Chaos mit meiner Rasselbande ( 3 an der Zahl) zunimmt. Viel zuwenig schaue ich doch manchmal auf diese kleinen Augenblicke zwischendurch, die du so wundervoll beschreibst.
    Nun versuche ich mein Glück mit dem “ Gewinnen“, wo ich mich doch endlich an das Strickmuster von Ela wagen will( Strickjacke) und mir zu diesem Zweck ganz wundervolle Wolle von Madelinetosh bestellt habe.
    Einen schönen Abend aus Berlin wünscht dir Daniela

  36. Jennifer sagt:

    Oh mein mann sind die schön wirklich Traumhaft ♡
    Lg Jenny

  37. Mona sagt:

    Liebe Bora,
    gerne nehme ich teil an der Verlosung bei dir, mir gefallen die Muscheln und Schnecken so gut, weil sie mich an das Draußen-sein erinnern…

    und vielleicht würden sie mich so sehr motivieren, mich endlich an das Traumprojekt zu machen, das hier auf dem möchte-ich-gerne-machen-Stapel liegt 🙂

    Hab eine gute Zeit und ruhige Nächte!

    Liebste Grüße
    Mona

  38. Simone sagt:

    Oh. Wie schön die sind!! An meinem aktuellen Gestrick hängen mal wieder olle Büroklammern- das will ich schon viel zu lange ändern… So hüpfe ich also auch in den Lostopf. Und sage Dankeschön! LG Simone

  39. Frau Krähe sagt:

    Liebe Bora
    Das freut mich zu hören, dass der Junge glücklich ist mit dem Schal. So soll es sein! Und die Markierer: einfach zauberhaft sind sie. Viiiiiiiel besser als diese geknüpften Wollschlingen, mit denen ich mich immer behelfe. Obwohl, ich getrau mich fast nicht, hier mitzumachen, fühle mich immer noch so überreich beschenkt von dir, so dass es mir fast unverschämt vorkommt, mich jetzt hier einzureihen…
    Ungeduld, oh, wie ich das kenne. Die meisten und besten Ideen habe ich immer dann, wenn die Zeit fehlt (Schulstart, Schuljahresende etc.). Und doch habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich in ruhigen Zeiten nicht produktiver und glücklicher bin. Das „Abstehlen“ von Minuten, Stunden in wilden Zeiten ist immer so ein kleiner Protest, ein Einstehen für mich selbst, eine kleine Belohnung zwischendurch. Vielleicht muss es einfach so sein. Ich wünsche dir (und mir) Gelassenheit und Zufriedenheit mit dem „Groove“ unserer Leben.
    Liebst, Martina

  40. Pa sagt:

    Wow, solch schöne Maschenmarkierer! Ich staune immer wieder wie kreativ wir Menschen eigentlich sind, solch wunderschöne Dinge lassen sich mit Maschinen niemals zaubern.
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein erholsames Wochenende.

    Liebe Grüsse aus dem Oberland.
    Pia

  41. Melissi sagt:

    Ich finde deinen Blog einfach schön. Wirklich schön. Und auch dieses Teilen jetzt wieder, einfach schön.

    Dazu ist mir ein Gedicht begegnet:

    Man muss den Dingen
    Die eigene, stille,
    ungestörte Entwicklung lassen,
    die tief von innen kommt,
    und durch nichts gedrängt
    oder beschleunigt werden kann;
    alles ist austragen –
    und dann
    Gebären…

    Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt
    und getrost in den Stürmen
    des Frühlings steht,
    ohne Angst,
    dass dahinter kein Sommer
    kommen könnte.

    Er kommt doch!

    Man muss Geduld haben,
    gegen das Ungelöste im Herzen,
    und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben,
    wie verschlossene Stuben,
    und wie Bücher, die in einer sehr fremden Sprache
    geschrieben sind.

    Es handelt sich darum, alles zu leben.
    Wenn man die Fragen lebt,
    lebt man veilleicht allmählich,
    ohne es zu merken,
    eines fredmden Tages
    in die Antwort hinein.

    Jetzt beim abtippen merke ich nochmal, wie gut es passt! Zu meinem Leben, zu vielem was ich hier immer wieder lese aus deinem Leben und zu dieser Verlosung.

    Merci für die schöne Verlosung.

  42. Linnea sagt:

    Liebe Bora,
    erst einmal möchte ich dir noch viel Energie, Geduld, Kraft und Mut für diese Schwangerschaft wünschen! Ich bewundere sehr, wie du es schaffst, mit so viel Liebe ein Blog zu pflegen, während bei euch sicherlich nicht immer beschauliche Ruhe herrscht und dein Körper so vieles zu bewältigen hat!
    Über die Maschenmarkierer würde ich mich sehr freuen und habe auch keine Favoriten :).
    Herzliche Grüße
    Linnea

  43. Anastasia sagt:

    Was für ein wunderbarer Name: lavenderhillknits, da riecht man schon den Duft wärmender Wolle. Und mit so feinen „Arbeitsmitteln“ zu stricken, kann ja eigentlich nur Schönes hervorbringen. Ich kann den Trost und die Quelle solcher besonderen Seiten mit ihren Anregungen und Träumen gut verstehen! Auch Deine Seite ist für mich eine solche Lichtung.
    Ein Cashmere-Schal klingt wirklich federleicht und wunderbar wärmend. Mag er allzeit vor anstrengendem Halsweh schützen. Gibt es noch ein Foto davon?
    Mir gefallen die runden Muscheln mit den kleinen türkisfarbenen Perlen am meisten.
    MIt welchen strickst Du?
    liebe Grüße aus dem Norden
    A.

    • kirschkernzeit sagt:

      Ich stricke selber mit denen, die ich beim letzten Mal verlost habe, mit den Türkisen. Die finde ich einfach traumhaft schön!
      Ja, Fotos werden noch geliefert! Leider hat das mit dem Fernhalten von Halsweh nicht ganz geklappt: wir sind alle erkältet und keiner von uns sieht zur Zeit danach aus, als könnte er einen Schal modeln 😉

  44. Anne P. sagt:

    Liebe Bora,
    immer wieder gerne lese ich von Dir und Deinem Alltag und denke, genauso kenn ich das auch.
    Sowohl was das Stricken als auch was das Backen betrifft und noch vieles mehr.
    Die Markierer sind ein Traum, darüber würd ich mich riesig freuen.
    Daher spring ich in den Lostopf und hoffe, dass ich auch mal Losglück habe.
    Schreibe weiter so toll, Du machst mir und vielen anderen einen riesen Freude damit.
    Ganz lieben Gruß, Anne 🙂

  45. Kerstin sagt:

    Liebe Bora,
    wie schön es ist immer wieder bei dir zu lesen. Ich komme regelmäßig auf deiner Seite vorbei und freue mich immer wieder auf Neues von euch. Wieviel Kraft du doch hast um alles zu managen und noch so viele schöne Ideen um liebe Dinge entstehen zulassen. Und Handarbeiten. Gibt es etwas Schöneres? Im Moment arbeite ich an winzig kleinen Sachen für ein winziges kleines Menschlein, welches viel zu früh auf diese schöne Welt wollte. Ich würde mich sehr über die Maschenmarkierer in Steinform freuen und danke dir für deinen schönen Blog.
    Viele Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.