berührt: verknotet

“Berührt” heisst für mich;
Einmal pro Woche möchte ich mein Augenmerk auf all die Dinge und Momente richten,
die mich wirklich berühren.
Wo mich etwas  inspiriert, anrührt, wo ich fühle, spüre, zum Denken komme.
Wo sich etwas bewegt, innen im Verborgenen oder ganz greifbar und sichtbar vor meinen Augen.
Mal voller Freude, mal nachdenklich oder sentimental, mal montags, mal sonnabends, wortreich oder stumm…
So wie es im Augenblick gerade richtig scheint.
(Und wer immer mitmachen möchte, ist ganz herzlich eingeladen.)

DSC_7536

Irgendwie verknotet
oder
„von der Kunst, miteinander umeinanderherum zu tanzen
ohne sich gegenseitig auf die Füsse zu treten“.
Man könnte es auch ganz einfach nur
„Teamwork“
nennen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, berührt, Familienalltag, Kinder, Kochen und Backen, Themen-Reihen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu berührt: verknotet

  1. Rita sagt:

    Liebe Bora

    Wie geht es Dir? Besser? Ich danke Dir für das wunderbare Rezept, das werde ich nächstens ausprobieren!!
    Ich wünsche Euch frohe und besinnliche Weihnachten und alles, alles Gute für das neue Jahr!!!
    Passt alle gut auf Euch auf;)
    Herzlich, Rita

    • kirschkernzeit sagt:

      Nett, dass du fragst. Mir geht es… immer ein klein wenig besser, doch. Diese Woche war zB. die allererste dieser Schwangerschaft, in der ich mich morgens nicht übergeben musste- ein absolutes Highlight für mich, den Tag nicht mehr so halbkrank beginnen zu müssen. Ausserdem ist nun bald die letzte Windpocken-Episode überstanden, und das freut mich auch sehr. Hoffentlich schneit es uns jetzt keine Grippe oder so was rein! 😉 Ich hoffe, ihr habt die Guezli gerne!
      liebste Grüsse und ganz schöne Feiertage wünsch ich euch vieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.