gefeiert

Die letzten Tage waren wirklich vollgepackt mit grösseren und kleineren Hand-Arbeiten und einer Flut an wunderbaren Vorbereitungen. Für einen von sechs Geburts-Tagen in der Familie Kirschkernzeit zum Beispiel, der jedes Jahr ganz knapp vor Weihnachten fällt. Ich liebe Geburtstage! Und ich liebe Feiertage generell, obwohl oder gerade weil sie so gross und wichtig mitten im Raum stehen und es irgendwie immer schaffen, dass alles, wirklich alles sich um sie dreht. Ich glaube, die meisten teilen diese Festtags-Liebe mit mir, meine Lieben hier auf alle Fälle, habe ich bemerkt, denn ganz egal wie träge und handarbeits-faul manche von uns auch sein mögen, die restlichen Tage des Jahres; Wenn ein Geburtstag, wenn Weihnachten oder Neujahr oder was-auch-immer-sich-noch-feiern-lässt sich anbahnen, kommt Leben auf. Es wird geplant, in Geheimnissen gekrämt, gebastelt, genäht, manchmal sogar getischlert, ordentlich gekocht und ganz bestimmt gebacken und wie wild aufgeräumt und geputzt (das allerdings bleibt leider hauptsächlich mein Part…). Geschenke entstehen, werden bunt verpackt, Vorbereitungen für einen Feiertagsschmaus beschlagnahmen die Küche und wir sind alle ganz nervös, ob die Torte gelingt, überhaupt die ganzen Überraschungen, der ganze Tag, alles…

DSC_7602 DSC_7560 DSC_7597 DSC_7598 DSC_7599 DSC_7586
Herrn Kirschkernzeits Geburtstag wurde wunderschön. Eine kleine, wunderbar entspannte Feier, in der ich das Gefühl hatte, alles laufen lassen, mich entspannen und die guten Dinge, die sich da vor meinen Augen abspielten geniessen zu dürfen; Mein Mädchen, wie sie Papas Stuhl dekoriert, Kind2, der voller Stolz sein Päckchen selbstgebackener Linzer-Guezli hervorholt, Kind1 mit einem gigantischen Paket (ein Paket im Paket im Paket natürlich, war ja klar *grins*), um das sich die ganze Familie schart, um hautnah mit dabei zu sein, beim Bergen eines genialen, selbst geschreinerten Feiertags-Holz-Elches („Siehst du, wie krumm und eckig die Linien sind? Das habe ich absichtlich so gemacht. Damit es richtig nach Comic aussieht.“), die erste Runde „Eile mit Weile“ auf dem grossen, bunten Holz-Spielbrett (auch ein Geschenk von Kind1. Er war sehr fleissig in letzter Zeit).
Es machte mich glücklich, zu sehen, wie hungrig sich alle auf das Essen stürzten und dabei ganz zufriedene Gesichter machten (Gulasch mit selbstgemachten Spätzle und Rüebli wird -welche Ehre!- wieder gewüscht. Als Neujahrs-Essen.) Und irgendwie blieb alles so ganz aussergewöhnlich friedlich und feierlich und trotzdem fröhlich und vergnügt… Ich glaube, das wünsche ich mir wieder. Für unser Weihnachtsfest. Für all die Essen und Feierlichkeiten, zu denen wir eingeladen sind in nächster Zeit (zwei, um genau zu sein, aber auch das kann schon ganz schön tricky sein mit so einer grossen, wilden Bande und einer doch eher ausgelaugten, ziemlich schwangeren Mama). Ich wünsche mir, dass die Vorfreude, das ganze Vorbereiten und Geschenke-Machen, das Werken und Schön-Herrichten noch einmal seinen ganzen Zauber verbreitet und uns alle einhüllt in zufriedene Geschäftigkeit und dieses feine Kribbeln, weil es so herrlich aufregend ist, ganz, ganz tief in Geheimnissen zu krämen.
Und all das wünsche ich euch auch, ihr Lieben. Habt ein erfüllendes, entspanntes, geborgenes Weihnachts-Fest im Kreis der Menschen, die ihr liebt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu gefeiert

  1. galina sagt:

    Bora ich wünsche euch schöne Tage voller Licht .Galina

  2. Elke sagt:

    Liebe Bora und Familie ein wunderschönes Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben wünsche ich Euch von Herzen

  3. susi sorglos sagt:

    Auch euch ein gesegnetes weihnachtsfest liebe Bora!

  4. Sandra sagt:

    Frööööhliche Weihnachten und geruhsame Feiertag (und ihr feiert wunderschön),
    Sandra

  5. Romy sagt:

    So schöne selbergemachte Dinge und alle beisammen: schöne fröhliche Weihnachten für Familie Kirschkernzeit aus dem jetzt ein klein bissel verschneiten kalten Berlin, Romy

  6. Jenny sagt:

    Toll, was Dein Großer so zaubert!

    Ich wünsche Euch auch wunderschöne, lichtvolle, gemeinsame Weihnachts- und Jahreswechseltage!

    Alles LIebe,
    Jenny

  7. Sanne sagt:

    liebe Bora,
    alles alles Gute für das Neue Jahr, das werdende Leben in dir und das kommende Jahr für euch als Familie, Gottes reichen Segen wünsche ich euch. Herzlichst, Sanne

  8. Honigsuess sagt:

    Liebe Bora,
    herzlichen Dank für Deine vielen inspirierenden Gedanken, schönen Bilder und neue Ideen.
    Du erzeugst was in den Menschen die das hier immerwährend lesen und das ist großartig.
    Ich wünsche Dir alles Liebe!

  9. raniso sagt:

    Diese Bilder erzählen wirklich viel… Und die Geschenke deines Grossen, wow!
    Ganz liebi grüäss an euch alle, anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.