berührt: Lebkuchen

“Berührt” heisst für mich;
Einmal pro Woche möchte ich mein Augenmerk auf all die Dinge und Momente richten,
die mich wirklich berühren.
Wo mich etwas  inspiriert, anrührt, wo ich fühle, spüre, zum Denken komme.
Wo sich etwas bewegt, innen im Verborgenen oder ganz greifbar und sichtbar vor meinen Augen.
Mal voller Freude, mal nachdenklich oder sentimental, mal montags, mal sonnabends, wortreich oder stumm…
So wie es im Augenblick gerade richtig scheint.
(Und wer immer mitmachen möchte, ist ganz herzlich eingeladen.)

DSC_7436sie
jetzt auch

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, aus meinem tagebuch, berührt, Familienalltag, Themen-Reihen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu berührt: Lebkuchen

  1. Barbara Karl sagt:

    So ein liebes Mausi – so konzentriert – toll!
    LG Barbara

  2. Frederike sagt:

    Wunderbar! Die ersten Plätzchen durfte meine Tochter dieses Jahr auch ausstechen, der Teig sah danach ähnlich verzupft, das Kind ähnlich zufrieden aus. Ich freu mich 🙂
    alles liebe,
    frederike

  3. Liebe Bora,
    wie schön 🙂 Und so groß ist sie schon, deine Kleine… Geht es dir auch so, dass die Kinder viel zu schnell wachsen? Ich würde manchmal so gerne die Zeit anhalten und einfach mit ihnen stehen bleiben… aber das geht ja leider nicht und dann freue ich mich auch wieder über den nächsten Entwicklungsschritt. Noch 4 Monate und ich muss wieder ins Büro, mag gar nicht daran denken…
    Danke für deinen Kommentar zu den Nuckelketten, ich hab mich sehr gefreut! Inzwischen sind sie nicht mehr in Gebrauch, Mama ist doch der bessere Nuckel 😉 und die Kleine kommt sonst auch ohne aus.
    Viele liebe Grüße
    Sternie

  4. subs sagt:

    Ach gott, diese Bäckchen…. <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.