Wachgeküsst

DSC_6630 DSC_6679 DSC_6668 DSC_6689 DSC_6700 DSC_6856 DSC_6690 DSC_6830 DSC_6868 DSC_6863

Nach den langen Wochen der Stagnation, die Schwangerschaft und die vergangenen Krankheits-Tage unweigerlich mit sich brachten, ist es mehr als nur wunderbar für mich, zu sehen, wie langsam alles in diesem Haus wieder zum Leben erwacht. Genau wie in Dornröschens Märchen, wenn der Kuss alle aus ihrem Schlaf erweckt, die Fliegen an der Wand wieder los-summen, die Pferde ihre Mähnen schütteln und der Koch seinem Laufburschen die schallende Ohrfeige verpasst, für die er ein volles Jahrhundert gebraucht hat; Alles findet zurück ins Leben. Es ist, als wäre überhaupt nichts gewesen.
So ähnlich geht es mir auch im Moment. Die Dinge laufen wieder an, praktisch rückstandslos, machen sich frei aus ihrer Vereisung und geraten erneut in Bewegung, eins nach dem anderen, während ich wieder anfange zu kochen, zu stricken (auch für mein Baby!), ein klein wenig nähe dann und wann, mit den Kindern kleine Bastelprojekte in Angriff nehme und mich langsam wieder vollkommen einfüge, einfühle in mein Alltags-Leben mit all seinen alltäglichen Aufgaben und Freuden.
Die Zeit „davor“ schimmert nur noch als weiches, verschwommenes Etwas irgendwo halb in meiner Erinnerung, halb schon in jener merwürdigen Schwarz-Zone meines Gedächtnisses, in der so viele Erlebnisse und Augenblicke aus Schwangerschaft und Geburt aufgefangen und auf ganz sonderbare Art und Weise abgerundet und verklärt werden -Die nicht so rosigen ganz besonders.
Ich merke, wie wohl mir dieses Erwachen jetzt tut. Vor allem, wenn ich meine Kinder ansehe, die plötzlich wieder viel mehr zu lachen scheinen und auf einmal mit eigenen, kleinen Ideen zu mir kommen, die Bügelperlen-Kiste anschleppen und stundenlang zusammen bunte Bilder puzzlen, sich zusammensetzen, als grosse, friedliche Runde, um zu zeichnen und zu malen, farbenfroher als auch schon, habe ich das Gefühl, befreiter und grossflächiger und vor allem entspannt, geerdet. Jetzt, wo ich selber mich wohler fühle in meinem metamorphen Zustand, gibt es wieder so viel Raum für ein jedes von ihnen, Raum und Kraft und Zuwendung, die jedes so sehr braucht, um sich geliebt und geborgen zu fühlen. Mit jedem Lachen, jeder Zeichnung, jedem Bügelperlenbild, mit jeder dieser friedlichen, innigen Momente, wird mir leichter ums Herz.
Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich empfinde uns alle wirklich als… wachgeküsst.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter aus meinem tagebuch, berührt, besondere Tage, Dankbarkeit, Familienalltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Wachgeküsst

  1. Sabine sagt:

    Eigentlich wollte ich gerade den PC runterfahren, schaue noch kurz bei Dir rein und lese Deine wunderschönen Zeilen. Es freut mich ,dass es Dir und Euch besser geht. Wie wunderbar, das Leben hat Dich wieder und Euer Alltag bekommt seine “ alte “ Struktur.
    Alles Liebe
    Sabine

  2. E sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu deiner Schwangerschaft und schön, dass es dir besser geht!
    Ich wünsche dir für die nächste Zeit alles Gute.

    lg, E

  3. subs sagt:

    Wie schön. Wachgeküsst ist doch das beste Aufwachen!
    Habt eine schöne Zeit…

  4. Du strickst „schon“ für’s Baby. Ich arbeite noch an jetzt Benötigtem.
    Wie wunderschön euer Wachgeüsstsein klingt. Und was die Bilder zeigen. Und wie Deine Worte schwärmen. Zum Eintauchen. Und auch küssen lassen.
    Herzlichst!

  5. Ly sagt:

    Was für schöne Bilder, die sprechen schon für sich!
    Ja, das Einhorn trägt jetzt Farbe – ist mir gleich aufgefallen – wachgeküsst und unternehmungslustig.
    Euch allen eine glückliche Zeit! Ly.

  6. Jenny sagt:

    Ich freue mich auch sehr, dass es Dir besser geht und Euer Alltag wieder in seine alten, geliebten Bahnen zurückfindet, befreiter und schöner als vorher vielleicht sogar.

    Alles Liebe weiterhin,
    und immer der schützende Flügel Eures Schutzengels über Euch,
    Jenny

  7. Liebe Bora! Wie sehr ich mich freue, dass du schwanger bist und dass du diese besondere Zeit nun auch genießen kannst! Solche allerliebsten Strang-Abwicklerinnen bräuchte ich auch öfters – schickst du sie bitte mal vorbei?
    Alles Liebe, Selina

  8. I just found your blog thru SouleMama and I wanted to say how lovely it is. Your photos and your children are wonderful!! I look forward to catching up on your past posts. Have a beautiful day!! : )

    ~ Wendy
    http://Crickleberrycottage.blogspot.com/

  9. raniso sagt:

    Ich bin sehr sehr froh, dass du dich so fühlst! Und ziemlich viel Dornrösli-Feeling kommt durch die Bilder auch wirklich bis zu mir rüber, also wachgeküsstes natürlich…
    Ganz liebi grüäss, anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.