Dieser Sommer…

DSC_5503-001… schenkt mir Zeit fürs Hinsehen. 10 Mal.

Fast hätte ich diesen Post hier betitelt mit “Sommerpause” und euch dann-so wie ich mich kenne- lang und breit erklärt, dass und warum ich mir eine Woche frei nehmen werde von allem, was virtuell und kirschkernzeitlich ist. Weil jede Jahreszeit ihre Ruhephase braucht und der Mensch genauso und weil ich mich so freue aufs Stricken jeden Abend, dass Blogposts irgendwie zur Hürde zu werden drohen, zwischen mir und meinem Glück (was sie nicht sind, ehrlich gesagt, denn ich geniesse jedes Schreiben nach wie vor, mehr als ich es mir jeweils vorstellen kann, vor dem ersten Satz).
Aber, naja, aus der Sommerpause wird jetzt eine Foto-Reihe, mit 10 nicht gerade stummen, aber eher wortkargen Posts und jeweils einem Bild, das für mich den Sommer wiederspiegelt, diesen Sommer 2014, so wie wir ihn gerade ihn erleben. Viel Regen wird wohl zu sehen sein, wenn es so weitergeht wie bisher. Pfützen vielleicht und Teetassen in der warmen Stube. Schnecken und Schuhspitzen. Umgepackte Kleiderkisten vom Speicher, den ich gerade systematisch durchräume. Frisch bestellte Bücher (u.a. das hier), die mein Herz (hoffentlich) höher schlagen lassen. Oder vielleicht das neue Bett für mein Mädchen, nach dem wir gerade suchen, ihr erstes wirklich eigenes…?
Wir werden sehen.
“Dieser Sommer…” soll mir auf jeden Fall ein bisschen Luft verschaffen zum Durchatmen (und stricken! Yeah!), fürs Feriengefühl und um die etwas abgekühlte Beziehung zwischen mir und meiner Fotokamera wieder aufzufrischen. Bilder statt Worte. Knipsen statt Schreiben. Und dabei den Kopf wach halten für das, was ist gerade. Wahrnehmen, wenn ich schon nichts festhalten kann.
Dieser Sommer ist so schnell wieder vorbei. Mag er noch so ungnädig sein.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Jahreszeiten, Themen-Reihen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Dieser Sommer…

  1. Romy sagt:

    Liebe Bora, deine Worte lassen mich jeden Morgen in den Tag schweben (mal nachdenklich, meist heiter und beschwingt) seit ich Dich durch die Elfenmütze gefunden habe. Ganz lieben herzlichen Dank für all die Anstupser, Schwingungen und Emotionen, die Du mit uns teist, uns mitteilst. Oft nehme ich diese als “Aufhänger” für meine Erzählrunden in der Seniorenbetreuung und siehe da, Deine Themen sind immer generationsübergreifend und wecken Erinnerungen. Habt schöne Sommermomente und eine gut Woche, Romy

  2. kirschkernzeit kirschkernzeit sagt:

    Ach, das freut mich sehr, Romy! Ich habe immer ein bisschen Angst, die Balance zu verlieren, zwischen perönlichen und allzu emotionalen Texten, weisst du. Wenn du ein bisschen was von all dem Gekrabel mitnehmen kannst in deinen Alltag und zu deinen Pensionären (so haben wir die älteren Bewohner des Altersheimes immer genannt, wo ich einmal 3 Monate gearbeitet habe), dann lohnt sich für mich jedes Formulieren, Drüber-brüten und Editieren. Ehrlich. Gerade gestern habe ich mit meiner Oma telefoniert und sie hat mir ein paar Dinge aus ihrer Kindheit erzählt. So vieles war so anders und diese Leute haben unglaubliche Dinge und Veränderungen mitmachen müssen/dürfen. Ich glaube, DAS fände ich spannend zu lesen. Vielleicht gibt es ja mal einen Senioren-Blog, wo alte Menschen im Lebensherbst ab und zu eine Anekdote oder Lebensgeschichte weitergeben. So würden Erinnerungen bleiben und manches, was sonst vielleicht vergessen ginge, in die Welt hinaus getragen… Nicht jeder schafft ja ein Buch. Aber vielleicht ein Kapitel…
    liebe Grüsse!
    Bora

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>