This moment: Veränderungen

Nach einer Idee von Soulemama: eine Erinnerung, ein Bild, vielleicht nur wenige Worte.
Um Luft zu holen und die Erinnerung zu bewahren.

DSC_0847

Immer wieder aufregend und enorm beflügelnd;
Veränderungen.
Und sei es nur in Form von Spiegel-Quadraten
an einer Wand, wo es hin und her geht, hinein und hinaus,
eine Brücke von drinnen zu draussen.
Jetzt weiss ich endlich, wie ich manchmal aussehe, bevor ich das Haus verlasse;
wie frisch aus dem Bett gefallen nämlich
mit verwuscheltem Haar, mit fleckigen, ausgebeulten Hosen
und dem Babykind auf meinem Arm läuft die Nase…
Das wird jetzt anders. Von nun an.
Kein weisses Spitzen-Taschentuch, das
-nur noch an einem Zipfelchen in meinem hinteren Hosensack verfangen-
hinter mir herflattert wie eine traurige Fahne,
und wenn ich mich auf ein Volg-Märkli („10Fr.“) gesetzt habe, entdecke ich es,
bevor es ein anderer tut…

Veränderungen sind gut. Ich mag sie.
Was für ein Moment!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter this moment, Zuhause veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu This moment: Veränderungen

  1. zwergental sagt:

    Hauptsache das Spiegelbild gefehlt dir egal wie du aussiehst nur das ist wichtig, ganz liebe grüße Galina .

  2. Raniso sagt:

    *kicher* *grins*
    Wir haben eine solche Spiegelwand im bad, damit es ein wenig grösser wirkt…
    Ganz liebi grüäss, anja die solche veränderungen auch gerade sehr mag, weil sie vom
    Chaos rundherum ablenken…

  3. Rita sagt:

    Cool, einfach praktisch!!
    Liebs Grüessli, Rita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.