Gruss aus der Pause 1: Raus-Zeit

Grau.
Wann immer ich aus dem Fenster sehe. 
Alles Grau in Grau. Und Kälte. Und Bieswind.
Aber ich nehme alles in Kauf. 
Auch den Widerstand aus den Reihen meiner Sprösslinge, 
der miteinstimmt in meinen eigenen, denn von Natur aus bin ich eine Hauskatze. 
Oder war es zumindest.
Doch jetzt muss ich raus. Immer öfter. 
 
 
Die klare Luft, das unverfälschte Tageslicht, die Weite des Himmels über mir machen mich heil und froh. 
Der Wind bläst mir die Nase rot und reisst trübe Gedanken auseinander, trägt sie mit sich fort. Irgendwohin. Der Horizont, die Ferne, weiten meinen Blickwinkel und befreien mich aus der Engstirnigkeit, 
die zu wachsen beginnt, wenn ich mich einmauern lasse vom Trott.
Ich höre das Dröhnen und Rauschen eines vorbeifahrenden Zuges, das Lachen und Zanken meiner Kinder, das Pfeifen des Windes und Kuhglocken von der Weide her. 
Klänge, die mich erden.
Die Welt ist so viel grösser, wenn Wände fehlen. 
Und die Möglichkeiten sind es auch. Die Visionen. Die Hoffnung auf wasauchimmer.
Die Schöpfung ist ein Juwel. Eine Kraftquelle. Ein Grund-Bedürfnis. Ein Märchenschloss. Bestimmungsort. Ein Geschenk.
Für mich.
(…und dich…)

Ps. Eure Reaktionen waren allesamt Zucker! Vielen, vielen Dank dafür! Und, nein, ich werde mich nicht so richtig aus dem Staub machen. Das bringe ich gar nicht übers Herz, wisst ihr. Aber ich denke, ich werde weniger oft auf Lese-Tour durch Bloggerlandien gehen können für eine Weile. Und knappere Posts verfassen (ach ja?…), vielleicht auch mal wirklich nur ein Foto mit einem einzigen Wort. Bloggen light… Oder so.
Ich grüsse euch aus meiner Pause vom Leistungsdruck!
von Herzen dankbar für euch; eure Bora

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Gruss aus der Pause 1: Raus-Zeit

  1. micha sagt:

    Aus dem Grau ist heute bei uns Weiß geworden!
    LG, Micha

  2. Sanne sagt:

    “ sich einmauern lassen vom Alltagstrott“

    liebe Bora,
    haargenau so fühle ich mich in den letzten Tages.

    es will winter werden endgültig …..keine Frühlingsblüherzweibeln gesetzt, keine Adventsdeko, einfach nur ausharren und warten.
    (bei uns sind es derzeit Geldsorgen)

    rausgehen- Hauskatze- Danke liebe Bora.

    behüt euch Gott

    Sanne

  3. Bei uns ist alles weiß… aber es ließe sich wohl ähnliches sagen wie über das grau… das Rausgehen tut gut, aber mich kostet es schon ziemliche Überwindung, das mal „einfach so“ zu tun…das kann ja noch heiter werden dann mit 3 🙂
    Ach, wär das schön, wenn wir uns auf so einem Spaziergang einfach irgendwo in der Mitte treffen können, ein wenig plaudern… einen lieben Gruß zu dir mit ein paar Schneeflöckchen… maria

  4. *emma* sagt:

    Du schreibst so schön … ich könnte dich stundenlang lesen … 🙂 … ich meine damit deine Texte natürlich!
    Ich dachte bis jetzt, dass die Deutsche Sprache im Vergleich zur russischen Sprache „wortarm“ ist. Durch deine Texte merke ich, dass es nur an mir liegt und das MEINE deutsche Sprache wortarm ist!
    Meine kurze Pause hat es mir auch gut getan.
    Keine Kommentare, keine neue Beiträge, keine neue Leser, keine Statistiken … einfach mal nichts. Blog Pause. Doch ich habe alles und Alle hier vermisst und komme gerne wieder!
    Ich wünsche Dir schon jetzt ein tolles Wochenende. Bei uns hat es heute Nacht geschneit und alles sieht aus wie im Märchen:)

  5. liebe bora,
    bei uns scheint die sonne…..aber heute morgen
    war ein bißchchen schnee auf den dächern.ich muß
    jeden tag raus,egal ob es stürmt oder schneit….
    das ist unserem hund egal.
    hast du schon plätzchen gebacken?
    ich wünsche dir einen schönen ersten advent,
    ganz herzliche grüße sendet dir regina

  6. christa.narr sagt:

    Liebe Bora!
    Ich wünsche dir eine wunderbare Auszeit, viel Zeit zum Seele baumeln lassen, Kräfte tanken, einatmen und ruhig ausatmen.

    Ich freue mich immer wieder auf Tage an denen man einfach nicht auf dem Pyjama kommt und es auch gar nicht will.

    einen schönen Adventbeginn wünscht dir Christa

  7. tüftelchen sagt:

    Liebe Bora (Debra),
    hab noch ganz lieben Dank für deinen Tipp zu deinem süßen Zwergenmützchen.
    Schlussendlich hab ich es genau umgekehrt gemacht, als ich geschrieben hatte und es ist sehr sehr schön geworden. Habe mich an den Fotos deines grünen Mützchens orientiert, da konnte ich es ganz gut sehen.
    Der Rumpelwicht sieht soooo zuckersüß damit auch. Mein Mann ist begeistert. Jetzt bin ich dabei einen kleinen Schal anzustricken als Verschluss. Und vielleicht können wir dann das Weihnachtswichtelfoto heute noch knipsen, das das wir in diesem Jahr für die Weihnachtspost verwenden werden ;-)))
    Hab innigst lieben Dank und viel innere Einkehr in deiner Ruhepause, Zeit für schöne Bateleien, ganz Zeit für deine family mit herzlichsten Grüßen vom tüftelchen
    Ich war schon am Bedauern, als ich las, dass ich die nächste Zeit auf deine wunderbaren Posts verzichten soll, und nun hast du schon zweimal wieder geschrieben 😉
    Ich komme sehr gern auf deine Seite.
    Ganz lieben Dank für deinen offen Blick und dein sprechendes Herz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.