Schwer beschäftigt

: Kuchenbacken für Familienfeierlichkeiten. Zweimal. Und ja, jedes Mal mit Schokolade (wie es sich gehört). Dazu Mousse au Chocolat aus nestfrischen Eiern vom Bio-Hof, ein bisschen hektisch, das Ganze, aber himmlisch! Ich finde, Backen und Schokoladeschmelzen gehört mit zum Sinnlichsten, das ich mir denken kann… :

: Zwei Kinderzimmer umräumen, umgestalten, und damit ganz persönliche kleine Reiche erschaffen. Mit Ruhe-Inseln und einzig den Dingen, die wirklich eine Bedeutung haben für jedes einzelne von ihnen :

: Mir Zeit nehmen, immer wieder, Häppchenweise, ein bisschen nähen, ein wenig sticken, an einem Projekt, das nur für mich allein bestimmt ist. Und dabei lernen, dass die einfachsten Dinge manchmal schon ganz Grosses bewirken können… :

: In kurzen Pausen (Stillen und Stille… das geht wirklich Hand in Hand) meine Lieblingsbücher zur Hand nehmen, schmökern und alles aufsaugen, was mich inspiriert, was von kreativen Adern erzählt und davon, dass es Menschen gibt, die tatsächlich von, mit und durch ihre Kreativität leben. Mich ermutigt so was. :

: Dranbleiben. Noch eine Socke, eine einzelne, kleine Babykindsocke, zur Hälfte schon fertig und bereits sehnsüchtig erwartet (hu, es wird kühl da draussen!). Ich gebe mir Zeit bis Sonntag. Dann ist Herbstbeginn, TagundNachtgleiche- höchste Zeit, kleine Füsse extra schön warm einzupacken! :

: Kritzeln, Schaben, Stempeln; Eine neue Leidenschaft hat uns erfasst! Ganz versunken und versessen sitzen wir um den grossen Tisch im Wohnzimmer und verwandeln simple Radiergummis in kleine, feine Stempelchen, wann immer uns die Lust überkommt. In Blätter, Sternchen, Blumen und Tropfen- sogar ein Auge ist dabei *grins*. Wunderbar! :

: Mandala-malen auf Steinen. Nicht immer wird alles schön fein und symmetrisch. Nicht immer wird es gut. Aber es tut gut. Mir zumindest. Jedes Mal. :

Im Augenblick sind es keine gross-artigen Dinge, die meine Hände beschäftigt halten und mein Herz zum Singen bringen. Im Gegenteil, vieles davon ist eher klein, gewöhnlich und vielleicht nicht einmal der Rede wert. Aber es macht mich glücklich, merke ich. Kleine, schöne Hand-Arbeiten, überall im Haus und in meinem Tagesablauf verstreut, die mich durch den Tag begleiten und es schaffen, mich immer wieder von neuem zu inspirieren und zu begeistern. Juwelen des Alltags. Unbezahlbar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, Familienalltag, kreativ am Rande, kreative Ideen, what makes me happy veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Schwer beschäftigt

  1. Rita sagt:

    Viele Kleine Dinge geben auch ein glückliches Grosses;)!!
    Weiterhin viel Freude!!
    Herzlich, Rita

  2. Maja sagt:

    O doch, diese „klein“-artigen Großigkeiten sind absolut der Rede wert! Nur wenn man den Blick genau auf diese Alltagsjuwelen richtet und sie in wundersame Worte, (wie du sie jedesmal wieder findest, dass mir ein Kloß im Halse sitzt), fasst, kann man sie davor bewahren im Strom der Zeit unterzugehen.
    Danke, danke fürs daran erinnern!

  3. Sandra sagt:

    .. wie wunderbar aber auch, wenn man genau diese Kleinigkeiten als großartig empfinden kann.
    Da muss ich noch ein wenig üben.
    Vielen Dank fürs Lesen lassen.
    Schönes Wochenende,
    Sandra

  4. Ach Bora, die Dinge, die du machst sind so groß! Ich empfinde sie nicht als kleine Dinge. Ich wünschte, ich könnte so viele schöne Dinge herstellen, wie du! Das Stein-Mandala ist wunderhübsch! Ich bin jedes Mal beeindruckt, wie symmetrisch und kunstvoll du die Steine anmalen kannst.
    Dich ermutigt es, dass es Menschen gibt, die tatsächlich von, mit und durch ihre Kreativität leben? Aber du bist einer von ihnen!
    Viele liebe Grüße in die Schweiz!
    Kathrin

  5. Ramona sagt:

    Immer so schöne Bilder und Worte bei dir. ich finde, ich kommentiere zu wenig. ich lese jede Zeile, jedes Wort udn schau mir alle Bilder genau an. ich freue mich immer, wenn du schreibst. Aber ich finde selten die perfekten Worte, um meine Verbundenheit und Achtung zum Ausdruck zu bringen. Aber hier jetzt ganz von Herzen: Danke, daß du mit uns teilst, und teilhaben lässt, uns einlädst in dein Leben. Ein schöner Schatz täglicher Lebensfreude. DANKE.

    • kirschkernzeit sagt:

      Das freut mich jetzt wahnsinnig, dass du hier mitliest, Ramona!!! Ich weiss ja, du hast auch alle Hände voll zu tun mit deiner kleinen, süssen Rasselbande und ich fühle mich ehrlich geehrt, dass du dir die Zeit nimmst, extra fürs „herkommen“ und lesen… Danke dafür! Und ganz liebe Grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.