Hallo, Ihre Hose…!

In unserem Haus gibt es ein Buch, das uns allen ganz besonders viel Spass macht und schon in zweiter Ausführung gekauft werden musste, weil Buch Nr.1 innigst geliebt, überall hin mitkommen musste und dabei dann -genau- leider auf unbekannte Art und Weise verschwand… Zum Glück stiess bald darauf die etwas kleinformatigere Version zu uns. So oder so würde ich „Meine grosse Wimmelwelt“ (auch erhältlich unter dem Titel „meine erste Wimmelwelt“, in kleinerem Format) wieder und wieder kaufen, selbst wenn sie fünf Mal im Jahr verloren ginge. Das Buch ist einfach klasse, lustig, detailliert, lebensnah und abwechslungsreich und für mich die Perle unter den Wimmelbüchern.
Es gibt da eine Sequenz am Meer, die hat es Kind2 von Anfang an besonders angetan…  Werft einfach einen Blick nach oben aufs erste Bild…*kicher*
Nackedeis gehören wohl einfach zu den Evergreens im kindlichen Humor. Er lacht jedenfalls immer (und ich mit ihm *immerweiterkicher*) und ruft: „Hallo, Ihre Hose…!“
Übrigens heisst das Buch bei uns auch so: „HalloihreHose“…
Zur Zeit geistert bei uns übrigens auch so ein Nackedei durchs Haus. Ein kleiner allerdings, der eigentlich eine sie ist. Mein Mädchen kommt nämlich immer wieder zu mir gelaufen, zerrt an ihren Kleidern und ruft mir auffordernd zu: „A!“
„A!“ kann ja so ziemlich alle bedeuten, denn mein Mädchen macht sich nicht viel aus Worten, vielmehr aus Körpersprache und Blickkontakt, und erstaunlicherweise scheint das wirklich auszureichen… Sie kann so sogar schon ihre grossen Brüder bei mir verpetzen -ganz ohne Worte- wenn sie sie beim Wettlaufen umgestossen oder einmal mehr ihre kleine Püppi entführt und im Bett unter der Decke eingekerkert haben…
In diesem Fall aber heisst „A!“ übersetzt einfach: „Hilf mir bitte mal ganz schnell aus diesem völlig überflüssigen Wollpullover raus. Und aus dieser genauso überflüssigen Hose auch. Und aus der Strumpfhose. Aus dem Body… und überhaupt, wer will schon Kleider tragen, wenn er ohne sein kann?“
Ich seufze, helfe ihr beim Ausziehen und friere eine Weile nur schon beim Zusehen , während sie froh und zufrieden von dannen zieht, ganz so wie Gott sie schuf…
Und dann rufe ich mir meine Mutterpflichten ins Gedächtnis
und mein Töchterchen zu mir :“ Hallo, Ihre Hose…“
Die warme Wollhose für meine Kleine ist schon länger fertig geworden. Gestrickt mit zwei verschieden farbenen Fäden aus dem Fundus im Estrich meiner Mama nach einer leicht verständlichen Anleitung von Drops. Ich habe gerne daran gearbeitet. Alles ging leicht von der Hand…und doch… ganz zufrieden bin ich nicht. Das Bündchen ist ziemlich weit geworden trotz Maschenprobe und sorgfältigem Umrechnen und Messen während der Arbeit. Ich weiss nicht, ob es an mir liegt oder vielleicht doch an der Anleitung? Drops bietet wirklich wundervolle Muster, keine Frage, und das alles kostenlos (die Garne sind allerdings auch herrlich und sehr zu empfehlen!), nur blieb bei allem, was ich bisher nach diesen Mustern strickte immer ein Wehmutstropfen hängen: eine zu weite und etwas zu kurze Weste, eine Mütze, die ich erst zwei Mal falsch stricken musste, bis ich sah, dass die Anleitung einen Fehler hat, der inzwischen korrigiert worden war…
Aber lassen wir das Munkeln: Drops bleibe ich treu, und die gestrickte Hose macht mir trotz allem Freude!
 
Kuschelig und so… selbstgemacht wie sie ausschaut, kann sie wohl gar nicht anders…
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

21 Kommentare zu Hallo, Ihre Hose…!

  1. mairlynd sagt:

    Die Hose scheint in der Länge ja noch Spielraum zu haben. Wie wärs, wenn Du einfach das obere Bündchen ein Stück weit umschlägst und einen leichten Gummizug einnähst? Meine Schwiegermutter hat das mit einer Wollhose für unser Winterbaby gemacht und das macht wirklich einen guten Eindruck. Muss überhaupt nicht eng sein, es soll ja nicht einschneiden, einfach ein bisschen Halt geben.

    Ansonsten schaut die Hose super aus! So warm für den Winter und gemütlich… Milena hat auch eine, und die bewährt sich hier wirklich gut.

    Liebe Grüße in die Schweiz!

    Mairlynd.

  2. Anja sagt:

    Meine Kinder sind im Bett, Mann am arbeiten, ich auf dem Sofa als erstes einmal bei dir reinschauen: Juhu, ein neuer Post! 🙂
    Oh wie toll, die Hose ausschaut! Die Farbe gefällt mir supergut und auch der Stil (Schnitt passt bei Gestricktem ja nicht so) finde ich sehr schön – wenn ich ehrlich bin stehe ich sonst nämlich nicht auf glismäti Hose… Freue mich, wenn ich die Hose auch einmal in Natura bestaunen darf – vorzugsweise, wenn dein Töchterchen drinsteckt… 😉
    Aber süss, dass sie im Moment am liebsten blütlät und nicht zu frieren scheint.

    Das Wimmelbuch sieht wirklich lustig aus. Ich mag Wimmelbücher im Allgemeinen sehr gut, weil es da immer neues zu entdecken gibt. Wir haben die Jahreszeiten-Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner. Die haben keinen Text, dafür werden in Bildern unzählige Geschichten erzählt, welche sich Seitemfür Seite fortspinnen. Jedes der Bücher hat zudem immer die gleichen Hintergrundsbilder – nur die Jahreszeiten und Tag/nacht variiert. Kann dir sonst einmal eines zeigen, wenn du magst.
    Auf jeden Fall wünsche ich dir einen angenehmen Abend, ein wenig Ruhe und Erholung und schicke dir ganz liebe Grüsse,
    Anja

    P.S. Es fasziniert mich immer wieder, wie du deine Posts gekonnt an einem Thema „aufhängst“, in strukturierst und verschiedene Themen verbindest. Falls du einmal ein Buch rausgibst, lass es mich wissen.. 😉

  3. mausekind sagt:

    das würd ich auch sofort kaufen!!! liebe bora, die hose gefällt mir sowas von gut…ich mache mit einer lieben freundin ab januar einen strickkurs im ort, so dass ich noch mal von grund auf alles lernen kann…die puppendecke so einfach im perlmuster hat jetzt echt gedauert…immer wieder fehler…aber nun ist sie fast fertig und die puppe wartet im weihnachtsgeheimnis-schrank auf sie…ich poste mal die tage drüber. ich grüße dich ganz herzlich und finds so super dass deine kleine einfach mal nackig sein darf…greta liebt es auch sehr, leider ist unsere wohnung saukalt…daher wollhosen auch bei uns schwer angesagt (bisher aber von disana gekauft…ich finde ihre produkte genial) ach, ich denke mal wieder: wie gerne würde ich mal bei dir reinschnein 🙂 und 5-10 tassen tee mit dir trinken!

  4. kirschkernzeit sagt:

    @mayrlind: Danke, dass du noch bei mir vorbeiguckst…! Die Idee mit dem Gummizug finde ich auch am Sinnvollsten; ich nehme mir mal vor, ein wenig anzustricken und umzuklappen für ein Gummiband… aber mich wurmts immer so schrecklich, wenn ich eigentlich fertig wäre und es dann doch nicht bin… Aber weisst du, die Hose ist eigentlich für 2 Jahre alte Kinder gedacht, und meine Kleine ist erst 1.5 und erst noch ziemlich schmal… vielleicht wächst sie noch rein…?
    @anja: ich bring die dafür dann „HalloihreHose“ mit, gell! Ich glaube, Raffi fände das recht spannend- kannst es ja für deine Mama und ihn hnach vorne nehmen für bis zur Predigt… Danke, dass du immer wieder liest, Anja! Es bedeutet mir viel, so eine Art Verbindung zwischen Blogger-Welt und meinem realen Leben zu haben… Du bist super! Ach ja, wegen den Themen: die fliegen mir einfach so zu! Wahrscheinlich ist das einfach mein gelagweiltes Gehirn, das sich in der Einöde des Daseins seine…Beschäftigung sucht *Kicher*… Aber ein Buch…?! Ich glaube, dafür bin ich einfach nicht geschaffen… Leider…
    @Mausekind: 5-10 Tassen, oh, wie gerne würde ich das tun!!! Und bitte glaub mir, Fehler beim Stricken sind mein täglich Brot (ziemlich bittere Kost;-( ) Gerade habe ich an die 2 Stunden damit verbracht, mein neuestes Zwergenmützchen zu „verbessern“ in mühseeliger Kleinstarbeit mit Häkchen Masche für Masche fallenlassen und Raufhäkeln im Muster *grrrr* Ich habe 4 Zwergenmützchen gestrickt bisher- und dreimal denselben Zählfehler gemacht… Immerhin lerne ich dabei eins: Geduld und Selbstbeherreschung… Ich freue mich für dich, dass du eine nette Stricklehrerin hast, die dich einführt und dir zur Seite steht!!! Das ist bestimmt Gold Wert! Und in ein, zwei Jahren maile ich dann dich an für Ratschläge… Danke fürs Vorbeischauen!!!

  5. Bianca sagt:

    Nein wie süß! Sowohl die Geschichte mit der Hose als auch die gestrickte Hose selbst!
    LG, Bianca

  6. Susanne sagt:

    Hallo du liebe Bora,
    hab auch an dich gedacht..und gemeinsam „betrunken“ von Pfefferminztee im Märchenzelt stehn, das wär schön gewesen:)!
    Merke gerade, wie ich es vermisst habe deine Posts, in meinem selbstverursachten Alltagskuddelmuddel, zu lesen…danke dir von Herzen für das wohlige Gefühl beim (nach)lesen:)!
    fühl dich gedrückt!
    Susanne

  7. the last photo is so very sweet! what a creative mama you are to create something so beautiful with your hands! thank you for saying hello at my blog, it is lovely to meet you! i spent quite some time looking through your blog last night and it brought a smile to my face also to see the stones you so beautifully painted! kindred spirits! : )

  8. that was me 'gardenmama.typepad.com' not sure why my full name popped up there oh well : )

  9. tüftelchen sagt:

    Liebe Bora,
    euer Wimmelbuch scheint sehr vielversprechend.
    Wir haben im letzten Urlaub auch ein wunderbares entdeckt, es ist unser absolutes Lieblingsbuch, von unserer ganzen Familie, nicht nur Rumpel schaut es gern an, sondern auch ich oder der Liebste oder sogar Besucher… Das wunderbare an diesem Buch ist, dass es 12 Wimmelbilder gibt, die jeweils die gleichen Personen in ihren unterschiedlichsten Lebenssituationen darstellen, man sucht sich eine aus und schaut ihre Geschichte bis zum Ende des Buches durch, wobei man sie auf jedem Bild finden muss. Da gibt es Einsame, die sich im Laufe der 12 Bilder, die jeweils Monate des Jahre darstellen, verlieben und heiraten, da gibt es ein Pärchen, das ein Kind erwartet bis hin zur ersten Nervenkrise als das Kind da ist (sehr süß gemalt), eine Erzieherin, die mit ihrem Hund lebt, eine Pastorenfamilie, einen Obdachlosen, Oma + Opa, Kinder, die einen kleinen Vogel beerdigen – es ist alles enthalten, was das Leben bietet: Liebe, Heirat, Kinderkriegen, Urlaub, Fasching …
    Das Buch heißt:
    „Ein Jahr in Wimmelhausen“ von Catharina Westphal und kostet in der kleinen Neuauflage nur 5,95 €. Leider ist es von der Größe so toll zum Überallhinmitnehmen, dass wir es momentan nicht wiederfinden, wahrscheinlich werden wir es auch nochmals kaufen müssen.
    Mit den zu großen Sachen,d a kann ich auch ein Lied von singen, nicht immer liegt es an der Anleitung, manchmal auch an der Wolle.
    Dei süßes Zwergenmützchen, das ich für Rumpel gestrickt hatte, ist nach dem Waschen übergroß geworden. Ich bin echt traurig und das, wo ich mich sogar zum Problem Waschverhalten der Wolle im Fachgeschäft habe beraten lassen. Da bleibt nur: umnähen, zum Glück lässt der tolle Schnitt das zu.
    Ach und ich freue mich, dass dir die Geschichte von den Zaubersäckchenpüppchen gefallen hat und auch dass du Freude an meinem Kommentar hattest, du gibst durch deinen liebevollen kreativen Blog soviel Anregung und Untertauchen- und Kraftschöpfenkönnen, dass ich glöcklich bin, dir zumindest im Ansatz etws davon zurückgeben zu können.
    Deinen Baski-Buchtipp hab ich gleich zum Anlass genommen und das Baskibuch mit der Flossfahrt bei zvab.com, wo ich noch einen Gutschein hatte bestellt, die Webbilder, die ich dazu gefunden habe, waren sehr vielversprechend und ich freue mich schon 😉
    Hab herzlichst Dank und liebe Grüße
    tüftelchen

  10. Pia sagt:

    Liebe Bora… schön ,dass Du wieder Energie für deine langen, erzählenden, gefühlvollen Bloggeschichten hast.
    Ich kommentier jetzt einfach mal zusammengefasst im Rundumschlag zu den letzten Dingen, die hier online gelandet sind….
    Ein Eckchen für mich hab ich nicht so richtig…. ich bin vielmehr grade dabei dieses Haus als mein Haus, mit ganz vielen Eckchen und Merkmalen einzurichten, so dass es auch das austrahlt, was ich bin. Das ist eine dekorirte Fensterbank, ein Bild an der Wand, der Duft nach Räucherwerk, kleine Dinge die mich glücklich machen.
    Und dieses Gspanntsein und gerne mal Fliegeauf dem Frühstücksbrot sein… nun… vielleicht bin ich auch so voyeuristisch…. aber eigentlich versuche ich das abzulegen und mich dahin zu entwickeln, dass die Dinge, die ich tue gut so sind wie sie sind. Und dabei offen zu bleiben für neue Anregungen.
    Bei uns ist es chaotisch, da mache ich keinen Hehl draus, weil ich wenig Energie in Ordnung stecke (n kann) weil mir viel anderes wichtiger ist. Und außerdem ist es oft, also seit wir hier wohnen, dieser lähmende Baustellenzustand, der dann auch Lust raubt, was hübsch zu machen.
    Liebste Grüße.
    Pia
    P.S.: OMG ist diese Hose schön… ich muss unbedingt stricken lernen. Und glaich dazu Geduld finden….

  11. Die Hose sieht wunderbar aus! So schöne Farben auch – und dein Mädchen scheint sich ganz wohl darin zu fühlen… obwohl natürlich einfach so ohne lästige Kleidung herumlaufen zu können, ist einfach was Besonderes. Mein Mädchen hat das letztes Jahr auch ganz ausgiebig immer wieder genossen und durch's ganze Haus gelaufen 🙂
    Alles Liebe. maria

  12. micha sagt:

    Die Hose ist so süß, schade, dass meine Tochter dafür schon zu groß ist.

  13. Noname sagt:

    Liebe Bora,
    wunderschön ist die Hose, auch farblich ganz besonders – ich habe mich schon öfter nach einer Anleitung umgesehen, die meisten werden aber in zwei Hälften gestrickt…zu viele Nähte. Die Anleitung von Drops finde ich toll. Danke für den schönen Post! Liebe Grüße, Maria

  14. sinja80 sagt:

    Herrlich, ich hab gelacht eben. Ich liebe Wimmelbücher, glaube genauso sehr wie der Mutzelmann 🙂 Die Wollhose finde ich super hübsch und ich finde sie sitzt prima!

  15. Mona sagt:

    Liebe Bora,
    diese Wimmelbücher sind toll!!! Bei meinen Babysitter Kindern hatten wir auch solche Bücher und es war immer wieder überraschend mit welcher Perspektive die Kinder auf die Bilder geschaut haben und auf welche Kleinigkeiten sie oft geachtet haben (die ich oft wegen der Fülle der Bilder übesehen hab ;o)). Man kann so wunderbar immer wieder entdecken und selbst Geschichten dazu erfinden.
    Liebe Grüße, Mona

  16. kuestensocke sagt:

    Ach herrlich ist das, echt zum schmunzeln! Eine tolle Hose hast Du gestrickt, die wird das neue Lieblingsstück Deiner Tochter. LG Antje

  17. Pingback: hoffnungslos altmodisch | Kirschkernzeit

  18. Pingback: this moment: Sunday mornings | Kirschkernzeit

  19. Roswitha sagt:

    Die Hose ist ja auch total süß. Ich habe ja noch nicht wieder gestrickt, als meine so klein waren. Daher stricke ich jetzt gerne für die Baby´s von Freundinnen. Linnea schrieb in ihrem letzten Post über Drops-Anleitungen: http://wollgespinst.blogspot.de/2012/06/obsessiv-gestrickt.html
    Ich mag Drops gerne, habe mal Ostereier gestrickt. Da gab es keine Probleme;-)
    Und das mit dem Verstricken und Verzählen kenne ich sehr gut. Und da ich ja sooo pingelig bin, stricke ich immer wieder und wieder zurück usw.
    Liebe Grüße
    Roswiha

  20. Conni sagt:

    Hallo, eine tolle Idee diese Hose. Ich finde nirgendwo eine Anleitung, denn ich kann noch nicht so gut stricken. Habe ich sie übersehen? Oder eine Adresse wo ich sie kaufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.