Metamorphose

Wenn Nachtschatten und Morgenlicht
ihr neues Gleichgewicht einpendeln
-über Stunden-
dann bin ich ganz genauso
zweigeteilt
in helle und dunkle Streifen.
Ein Teil matt, gedämpft, schlaftrunken, noch ganz warm vom Federbett und
grollend gegen jeden Sonnenstrahl,
murrt gegen die Aufgaben, die Rollen und Strukturen,
die sich vordrängeln,
-jeden Tag aufs Neue-
und sich so schrecklich wichtig nehmen.
Dieser Teil gähnt und reibt sich die schwarzen Flecken aus den Augen.
Die helle Seite in mir aber, die das Licht liebt und das Leben
spürt ein feines Kribbeln im Bauch.
Weil es Dinge gibt, die
Freude wecken wie Lebensgeister
und kleine Gesichter, die ich vermissen würde,
-oh ja-
wären die Streifen nicht bald klarer und heller,
ein Sonnenstrahlentuch, das alles umspannt,
so wie es das immer tut.
Wenn Nachtschatten und Morgenlicht
ihr neues Gleichgewicht einpendeln,
dann wird eins zum andern
von Schwarz zu Weiss
in fliessenden Streifen
aussen wie innen
bis hinein in einen neuen Tag.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Augenblicke, aus meinem tagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Metamorphose

  1. Galina sagt:

    Das ist ein tolles Gedicht das du da geschrieben hast es Fliest in einander .Galina

  2. missmenke sagt:

    So schön beschrieben, Bora. Für mich fühlt es sich manchmal wie eine Zeit an, in der – je heller es wird – aus Ängstlichkeit eine freudige Aufbruch- und Abenteuerstimmung wird.

  3. Biggiblue sagt:

    Einfach nur wunderbar!!

  4. Elisabeth sagt:

    Ich bin sprachlos … Deine Zeilen haben mich eingefangen….
    liebe Grüsse
    Elisabeth

  5. Bianca sagt:

    Du weißt aber schon, dass du ein wahrer Philosoph bist, oder?
    Wunderschön geschrieben ♥♥♥♥♥

    Ganz liebe Grüße
    Bianca

    PS Ich habe jetzt meine 1. Pepple Vest fertig……schau doch mal vorbei, würde mich sehr freuen ♥
    http://biancaswohnliebe.blogspot.de/2013/06/ich-habe-es-getan.html

  6. Steffi sagt:

    Wunderschön, Du Poetin!

    Lieben Gruß von Steffi

  7. Raniso sagt:

    Bora, Bora, du Poetin! <3
    Das passt gut in die Lyrik-Reihe meiner Schüler…
    Ganz liebi grüäss, anja

  8. Angela sagt:

    Einfach nur wunderschön und berührend…danke…

Schreibe einen Kommentar zu missmenke Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.