Lebenszeichen aus der Küche

Ihr Lieben: ich möchte euch von ganzem Herzen danken für eure Reaktionen und Antworten zu den vielen Fragen und Zweifeln, die das Bloggen bei mir aufgeworfen hat. Mancher Hinweis, mancher gute Ratschlag war dabei und ich habe jedes eurer Worte genossen. Danke!
Ich denke, ich werde mein Schreiben weiterhin… leben wie bisher: drei, vier Posts pro Woche, aber vielleicht auch vermehrt einfach ein Bild oder einen knapperen Post (Da atmet ihr bestimmt auf, stimmt’s? Die letzten Einträge hier waren aber auch gar nahrhaft…), einfach mehr aus dem Bauch heraus und weniger…“erarbeitet“ (Ob ich das wirklich kann??? Ich bin perfektionistisch veranlagt, fürchte ich.)
Besonders dankbar bin ich für die Gedanken, die ich zum Thema „kommentieren“ lesen durfte. Sie haben mir den Druck, den ich so oft empfinde, ein bisschen genommen… danke, dass ihr warten könnt und mich nicht an den Nachrichten messt, die ich bei euch hinterlasse. Es ist befreiend, darauf zählen zu dürfen.
So. Aber nun verlassen wir dieses Terrain der ernsthaften Grübeleien. Meine letzten drei Posts gerieten derart schwer und melancholisch, dass ich mir jetzt Leichtigkeit wünsche. Oder Bodenständigkeit. Einfache Hausmannskost.
Folgt mir in die Küche, meine Lieben.
Nehmt doch bitte Platz. Tee? Kaffee? Kaffeerahm haben wir leider keinen, aber Milch und Zucker sind immer vorrätig in diesem Haus.
Was, ihr findet es etwas kühl hier drin? Ach, und ein bisschen zu kahl?
Mir geht es ganz genauso, muss ich sagen. Die hohen weiss gestrichenen Wände sind es wahrscheinlich, ohne Oberschränke seit über einem Jahr, denn wir haben noch keine gefunden, die wir so richtig gernhaben könnten. Nicht einmal ein Bild hängt hier… ausser die Ausschnitte, Kinderzeichnungen und Kleinigkeiten, die wir jeweils an die Schnur hängen, die über der Eckbank baumelt.
Ein wenig ausgestorben wirkt sie schon, unsere Küche. Aber das scheint nur so, müsst ihr wissen.
Tatsächlich gibt es nämlich auch hier…
Spuren von Leben
 
…tatkräftige Hände, die Brot-Teig kneten…
 …kleine Helfer im Feuer-Eifer…
 …hausgemachtes Müsli, schlicht, schnell, köstlich…
 …Spuren einer Wandergarderobe, die schon seit Jahren durchs Haus zieht,
bis die End-Lösung endlich steht (bald, bald!)…
 
 …Köstlichkeiten, denen ich niemals nie wiederstehen könnte
(noch es wollte)…
 …meine Neu-Land-Entdeckung: das Suppenkochen!
Lange Jahre war ich der Meinung, ein Suppenkaspar zu sein
und Suppe nicht recht zu mögen, aber dieser Winter hat mir beigebracht,
dass Suppe das perfekte Essen ist für diese chaotische Familie,
wo Mahlzeiten selten vorausgeplant werden und meistens
in Windeseile spontan aus dem zusammengebastelt werden müssen,
was der Kühlschrank so hergibt.
Seit mir das klar geworden ist, und ich zum meiner Freude entdeckt habe,
dass meine Kinder meine Suppe sogar essen
bin ich seelig und fühle mich jeder Lebenslage kochtechnisch gewachsen…
…die urplötzliche, kaum zu bändigende Lust auf Blumen,
die sich aber in Ermangelung eines Buquets
(oder wenigstens einer netten Topfpflanze)
mit…mit einem Strauss…ähäm…
frischer Partyglitterstocher auf dem Tisch begnügen musste…
…Erdbeermuffins (aus TK Erdbeeren vom Vorrat,
ich wusste gar nicht, dass wir so was haben),
denn uns war gerade allen so nach Kaffeehausgefühl
 …Träumereien von weniger kahlen Wänden und einer Küche zum Dransattsehen…
 …und dann – oh wie schön!- doch noch Blumen!
Echte, duftende, beschwingend bunte Blumen, für mich, von zwei ganz besonders netten Menschen
ohne dass ich auch nur ein Strebenswörtechen verraten hätte vom…ähäm… Glitterkitsch…
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter Familienalltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Kommentare zu Lebenszeichen aus der Küche

  1. Das hast du so schön geschrieben 🙂
    Vorallem die stelle : Folgt mir in die Küche, meine Lieben.
    Find ich klasse 😀
    du musst musst musst unbedingt weiter bloggen ! Ich liebe deinen Blog, deine gestrickten Mützen, Socken, Bilder und deine Texte sooo sehr !!

  2. KB Design sagt:

    Ah, ich folge dir sehr gerne in die Küche, ich trinke den Kaffee auch nur mit ganz wenig Mich und ohne Zucker. Die Muffins überlasse ich gerne deinen Kinder, denn es wäre einfach schön, dir zuzuhören. Auch wenn es etwas schwerere Kost wäre. Deine Küche ist sehr schön so, mir gefällt das Weiss, das ruhige, sehr. So hat alles andere genügend Platz und Raum, was da den ganzen Tag passiert. Nichts Überflüssiges – für mein Geschmack genau richtig.
    Liebe Grüsse
    Brigitte

  3. Susanne sagt:

    oh..freu dich an deiner noch „jungfräulichen“ Küche. Wände und alles ist viel schneller gefüllt als man denkt;). Meine ist so kunterbunt und überfüllt, dass ich mir manchmal wünsche, ich könnt alles wegzaubern, und ganz von vorne beginnen.
    Das hausgemachte Müsli sieht so superlecker aus, ist das ein Geheimrezept…oder würdest du es verraten;)? Und deine Suppenleidenschaft teile ich mit dir…da gibt es so tausend Möglichkeiten und ist einfach und schnell zu machen, perfekt für mich, die nicht so gerne kocht! Ich könnte jeden Tag Suppe essen:).
    lieben Gruss
    Susanne

  4. beerentoene sagt:

    nichts von dir ist narrhaft…deine gedanken sind wunderbar und führen mich in eine andere welt, weil wir ein ganz anderes leben führen…deine fotos sind so wunderschön…ich würde so ungern auf all das verzichten…bitte…und dein glauben, der dich trägt, wenn es schwer ist…so wunderbar…so wohltuend für mich…bleib und mach das, was gut für dich und deine lieben ist…ganz liebe grüße colette

  5. Mum kreativ sagt:

    Ich gebe zu, Deine Texte manchmal nur zu überfliegen, wegen Zeitmangels…Aber Deine Bilder die fesseln mich immer wieder! Vielleicht sollte ich auch mal öfter Suppen kochen, denn chaotisch ist es bei mir auch ;). Und dann die Erdbeermuffins, mhhh und dieses Hörnchen neben der Kaffeetasse, ist das selbstgebacken? …Man merkt, ich sollte mal etwas essen. Habe fast den ganzen Tag genäht und kaum gegessen. Würde also gern an Deinem Tisch Platz nehmen 😀
    LG von
    Claudia

  6. amber sagt:

    wie wunderbar du dich wieder liest!
    in meinem wirbligen 8-personen-alltag beginnt ruhe einzukehren und ich geniesse die auszeit bei dir!
    ruhe beginnt einzuziehen, das kaffeetrinken verschiebe ich gerne auf morgen 🙂
    lieben gruss in die nacht.

    christina

  7. mausekind sagt:

    hey bora, auch von mir absolute entwarnung du verrückte, natürlich messe ich dich nicht an kommentaren und besuchen bei mir…ich schätze dich auch ganz ohne das kommentieren, bitte bitte bitte mach dir doch bloß keine solchen doofen gedanken. und von mir kann ich sagen, ich schreibe meine posts manchmal einfach so herunter, so durchdacht wie deine könnte ich es zeitlich nicht schaffen…vielleicht kannst du ja mal abwechseln…ich grüße dich von ganzem herzen, deine kristina

  8. Bianca sagt:

    Liebe Bora,
    auch wenn Du bei mir selten kommentierst, komme ich doch nicht weniger gerne zu Dir rüber! Tststs… Gedanken hast Du!
    Ist Brotteig-Kneten auf dem Küchentisch nicht was Schönes? Ich liebe das! Müsli habe ich in den letzten Wochen auch schon 3x (!) gemacht! Das ist ja sooo viel leckerer als gekauftes Müsli. Und Suppen koche ich auch gerne. Meine Kinder essen die auch gerne, aber mein Mann leider nur ab und zu mal.
    Ich lese jetzt mal, was Du sonst in letzter Zeit geschrieben hast. War ein paar Tage Bloglese-faul.
    LG, Bianca

  9. Anja sagt:

    Ich mag deine Küche sehr, jedenfalls das, was man auf deinen schönen Fotos erkennen kann. Vielleicht lade ich mich einfach einmal bei dir ein?! *hehe* 😉 Wo habt ihr eigentlich die Eckbank her? Selbstgezimmert oder selbstgekauft? Wir wünschen uns für unsere neue Küche nämlich auch eine 🙂 aber eine kleinere für eine Miniküche…
    Übrigens gefallen mir die Bilder von deiner kleinen Backgehilfin sehr! Ich finde es immer super, wenn Kinder in der Küche (oder auch sonst) mitwerkeln dürfen 🙂
    Ganz liebi grüäss von einer, die sowohl deine tiefgründigen als auch deine leichten Posts mag und sie nicht mehr missen möchte 🙂

  10. deine küche sieht toll aus! danke für den besuch und viele grüße, melanie

  11. Sanne sagt:

    liebe Bora,

    nur herzliche Grüße bekommst du heute von mir!

    guck, so einfach.

    lächel

    schrieb du nur weiter, es ist sehr schön bei dir.

    und ein liebes Dankeschön für die Küchentischeinladung.

    ich nehm dann was von der Suppe……..ich liebe Suppe.

    so, jetzt muss ich eine lange Naht auftrennen.

    Gottes Segen für dich und deine Familie

    Sanne

  12. Nikki sagt:

    liebe bora,
    ich bin nach langer zeit wieder bei dir reingestolpert, mit wenig zeit(!), habe aber dann doch eine weile deine posts und die kommenare dazu aus den letzten tagen gelesen…lass dir deine suppen gut schmecken und geniess das bloggen nach 21.30 uhr. mir selbst hilft's, den wirbeligen alltag zu sortieren und ideen festzuhalten. auch wenn viele nur leise lesen, macht es sicher dem ein oder anderen virtuellen gast freude – und in deiner küche komme ich bestimmt mal wieder vorbei…bis demnächst:)nikki

  13. Deine Küchenbilder sind so… heimelig. Gemütlich und voller Freude. Und dass du selbst Brot backst, Müsli machst… hmmmm… ich glaub, ich lad mich mal bei dir ein (inkl. der Familie)… bei mir gibt's momentan hauptsächlich Schnellkost und keine Spur von liebevoller Herstellung *seufz*…
    alles Liebe. Deine kleine Helferin ist soooo lieb, woll ich auch noch sagen 🙂
    maria

  14. lulu sagt:

    du kochst mir nen tee und ich streich dann für dich die wände, welche farbe hättest du gerne? 🙂
    vlg

  15. kirschkernzeit sagt:

    @Susanne: natürlich teil ich das Rezept gerne! Wenn du auf das etwas roter erscheinende Wort „hausgemachtes Müsli“ klickst, kommst du auf ein superfeines rezept im www. ein anderes, noch einfacheres Rezept, das ich auch so gerne mache, ist das hier bei soulemama: http://www.soulemama.com/soulemama/2010/12/a-week-of-elving-tuesday.html

  16. kirschkernzeit sagt:

    @mumkreativ: nene, Croissants back ich noch nicht selber! Ich hätte da zwar ein Rezept…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.