„Easy baby cardigan“ aus „more last minute knitted gifts“

Wo wir gerade beim Thema Stricken sind; mein Babykind trägt seit letztem Sonntag nicht mehr nur mama-gestrickte Booties, sondern auch ein nigelnagelneues weintrauben-rotes Jäckchen- Meine erste (aber bestimmt nicht letzte!) „Easy Baby Cardigan“ von Joelle Hoversons „More last minute knitted gifts“ aus herrlich griffigem Baumwoll-Garn („Denim Cotton Recycled“ von Lang).

Und das tagein, tagaus, um es genau zu sagen. Ich bin einfach zu verliebt in den Anblick meiner kleinen, in Weinrot gewandeten Fäustchen-Beisserin. Ich fürchte schon, ich werde ihr dieses Jäckchen nie mehr ausziehen können… Naja, vielleicht im Hoch-Sommer dann *zwinker*.

Bisher dachte ich immer, Weiss sei genau ihre Farbe. Wollweiss… so zart und zerbrechlich und anschmiegsam und wunderschön … so wie mein Babykind. Niemand trägt Weiss besser als ein Baby.
„Ich finde, Weiss passt einfach zu der Reinheit eines so kleinen Menschenleins“, schrieb Saale-Mädchen Jessica neulich, und damit spricht sie mir direkt aus der Seele; Diese Unschuld und Arglosigkeit, die aus den Augen eines Babys strahlt, spiegelt sich nirgendwo so klar wieder wie in der Farbe Weiss

Nur; Babys wachsen. Das vor allem. Sie wachsen und reifen, manchmal in geradezu atemberaubenden Tempo, und ganz egal wie sehr ich mein Babykind auch an mich drücke und von Kopf bis Fuss mit Küssen bedecke (Wie könnte ich auch anders?); es wächst mir doch so langsam, langsam aus dieser Umarmung davon… hinein in seine eigene, im Moment noch sehr kleine Welt, die es sich ganz zaghaft zu eigen macht, mit ersten Greif-Versuchen, mit kritischen Blicken und vorsichtigem Knabbern an allem, was es zu fassen kriegt.
Aus dem winzigen Bündelchen Mensch, an dem alles, aber auch wirklich alles so klein und filigran zu sein schien, dass einem der Atem stockte vor lauter Ehrfurcht über diese Perfektion en miniature, wird Schritt für Schritt eine Persönlichkeit, die mit jedem Tag an Kraft und Wachheit gewinnt, an Ausdrucks-Möglichkeiten und Neugierde und erwachendem Willen. Und mit diesem Wandel, verändern sich auch die Farben, die ich wähle.

Wollweiss passt zwar lange, vielleicht sogar immer, aber da tauchen plötzlich auch andere Farben auf. Das war immer so. Auch bei meinen drei Kindern zuvor: Kind1 trug Dunkelblau und Gelb, Kind2 viel Braun und an meinem Mädchen sah ich Violett besonders gerne. Und irgendwie scheint das Trauben-Rot meiner ersten „Easy Baby Cardigan“ genau die Farbe zu sein, auf die mein Babykind gewartet hat.
Ich finde, ihre Wangen strahlen so schön rosig darin…

Das Stricken war übrigens ganz wunderbar. Ziemlich problem-los und schön fliessend. Ich mag es, dass hier alles an einem Stück gestrickt wird und  das fertige Jäckchen sich schon nach wenigen Stunden abzuzeichnen beginnt. Allerdings habe ich den Eimdruck, dass die Grösse eher knapp bemessen ist: Ich habe für mein 4monatiges Mädchen die grösste Variante gestrickt, die ihr eigentlich noch bis 9 Monate passen sollte, gemäss Joelle Hoversons Grössen-Angaben… Was ich mir eigentlich nicht recht vorstellen kann, denn schon jetzt muss sich alles ziemlich dehnen und strecken, um all die süsse Babyknuffigkeit so richtig umfangen zu können. Bis mein Baby 9 Monate alt ist, müssten die Nähte längst geplatzt sein… Trotzdem liebe ich dieses Jäckchen. Mitsamt Babykind darin.


Und ich bin nicht die Einzige: 19nullsieben hat damals mit kugelrundem Bauch auch so eine Cardigan gestrickt, in ganz wunderbarem Creme-Weiss (Weiss! *wissend-grins*) für ihren kleinen Jungen, und war genauso bezaubert davon wie ich es heute bin…

Jaja, Mütter und ihre Babys.
Und deren Cardigans.
Ein Thema für sich.
Eine kleine Liebes-Geschichte, würde ich mal sagen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Stricken veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu „Easy baby cardigan“ aus „more last minute knitted gifts“

  1. Sara sagt:

    Eine süsse Jacke….aber das Mädchen drin, ist noch viel süsser!
    Dieses Buch habe ich mir auch bestellt, da ich bei Dir schon einige Male diese Mützen gesehen habe…..es macht süchtig! Einen wunderschönen Tag!
    Liebe Grüsse
    Sara

  2. Tinki sagt:

    wow – das ist genau meine Farbe. Sie sieht wunderschön aus in diesem farbigen Jächcken. Und dieses Buch steht auch auf meiner Wunschlist : )
    ( Naja gleichwohl ich keine Babys mehr habe – so kann ich ja doch noch andere damit beglücken?)
    Sie hat so zauberhaft braune aufmerksame Augen, Deine Kleine. Einfach zuckersüß!
    Liebe Grüße Tinki

  3. Cindy sagt:

    Liebe Bora, wirklich schön!!!! Der Babyspeck kommt gut raus! *grins*
    Ich werde mal wieder Babyfotos schauen, und in Erinnerungen schwelgen.
    Ich messe meine Kinder, wenn ich die Idee im Kopf habe. Und das Buch Kuschelweiches für Babies.. von Stephanie van der Linden ist von den Größenangaben gut. Hieraus habe ich die „Erstausstattung“ für unsere zweite gestrickt. Die mit 4220g einiges zum Einhüllen brauchte. Ich hatte zum Glück die 62/68 gewählt. Ich habe oft auch Erweiterungen gestrickt, z.B. Nähte auf und Zöpfe oder andere Musterstreifen reinstricken. Und für die zu kurzen Ärmel gab es bei mir Pulswärmer. In dem Alter habe ich unsere Kinder auch nicht für die Nacht umgezogen, das ist unnötig! Und in Wolle schläft es sich schön!! Deshalb tragen unsere heute auch noch Woll-Schlafanzüge.
    Das Buch hat SCHÖNE Babysachen http://www.ravelry.com/patterns/library/cache-coeur-und-mtzchen schau da mal nach!
    Wenn Du noch nicht bei Ravelry bis, melde Dich doch bitte an!! Das ist kostenlos und Du könntest Deine Strickprojekte mit noch mehr Stricker/Häkel-Fans teilen.

    Noch ein Buchtipp, ich habe mich gerade wegen der Größengeschichte, und da ich eh messe und ich auch Nähe, kenne ich Schnittzeichnungen. Um hier Nähen und Stricken zu verbinden hat mir das Buch von Barbara Walker, Knitting from the top, geholfen. Das ist für mich ein unendlicher Fundus und ich tauche damit in meine eigene Kreativität ein. Sie bezeichnet diesen Schnitt, deines Babyjäckens übrigens Kimono Schnitt. Um Ideen aus der Theorie umzusetzen habe ich Puppen und Teddys unserer Kinder bestrickt. Das war ein gutes Übungsfeld für mich, bevor es an die „großen“ Teile geht.

    Liebe Grüße,
    Cindy
    PS: Irgendwie scheint es jetzt an der Zeit für mich zu sein. Ich lese Deinen Blog schon einige Zeit. Habe auch den „Umzug mitgemacht“. Deine Posts sind so schön, sie haben mir in einer Zeit immer wieder wundervolle Momente geschenkt, als unsere Kinder klein!! waren. Denn da ist oft alles anders als wir uns das vorstellen und schon ist es schlecht. Die Dankbarkeit für zwei gesunde und noch wenig Zivilisierte Süßen Mäuse, ja an die hast Du mich immer wieder erinnert. Und mich ermutigt, mir die ehrliche Frage zu stellen, was ist jetzt für mich und uns dran, und das auch zu tun! Danke liebe Bora! Und ich bin gern Mama, auch wenn ich einen Studienabschluss habe und fast 10 Jahre in der Industrie, in guten Stellen gearbeitet habe.

  4. amberlight sagt:

    Ein Wolltraum ist das zu sehen …. aber sag mal: diese Hose … oder ist das ein Hösschen mit Socken drüber? Wie auch immer, ich schmelze wieder mal dahin …

  5. Carolin sagt:

    Traumhaftes Jäckchen! Und die Farbe ist ganz toll! Besonders in Kombination mit dem wollweissen Mützchen 🙂 . Wieder einmal eine tolle Inspiration! hach…

  6. Clara sagt:

    Endlich finde ich mal wieder die Zeit einen Gruß zu hinterlassen! Ich lese ja nach Möglichkeit immer jeden Post (mit sehr viel Freude) aber an Augenblicken zum Kommentar hinterlassen fehlt es dann meistens. Wunderschön deine Babysachen. Besonders dein Zwergenmützchen. Das gemeine ist, dass meine Tochter sie nicht tragen will! Ich habe ihr nämlich auch eins gestrickt…aber sobald sie die auf dem Kopf hat, zieht sie sie mit einer Handbewegung wieder runter, da ist nichts zu machen. Aber dann bewunder ich das Mützchen halt weiter auf den Köpfen deiner Kinder 😉

    Irgendwie strahlen deine Posts immer Frieden und Harmonie wieder. Das finde ich schön. Wenns bei uns mal wieder chaotisch ist, schaue ich bei dir im Blog vorbei und schon sage ich mir, dass alles garnicht so schlimm ist, und das doch die schönen Augenblicke zählen.

    Lieben Gruß
    Clara

  7. Micha sagt:

    Das Jäckchen ist wirklich sehr süß! Ich überlege auch schon, welches Jäckchen ich für mein Maibaby stricke (obwohl das ja noch einige Monate sind), aber du hast recht: Stricken für Babys ist etwas ganz Besonderes!
    LG, Micha

  8. Pünktchen sagt:

    Bezauberndes Jäckchen, in wunderschöner Farbe für die entzückende Mademoiselle… Wer da keine Lust auf Babys bekommt…

  9. selina sagt:

    ach liebe bora, dein baby ist sooo entzückend, so schön und ich kann verstehen, dass du sie denn ganzen tag abschmusen musst 😉

    wo nimmst du mit 4 kindern nur die zeit her, so viel zu stricken? dein jäckchen ist ein traum! und die farbe steht ihr wirklich ausgezeichnet! ich fand das muster auch so toll und habe schon ein größeres fürs frühjahr in planung!

    ich finde weiß für babies auch sehr toll. aber für j habe ich irgendwie keine eine farbe. ich liebe ihn in weiß und in bunt. also in orange mit türkis, in rot und grün und in grau mit blau und weiß. aber vielleicht kommt das ja noch, wer weiß? 😉

    alles liebe – und danke für die fotos mit dem tuch drauf, das freut mich! selina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.