Wochen-Ende: Überraschungs-Flocken

Hm. Oktober.
Da denke ich an tanzende Blätter und Herbst-Stürme, an Kürbiskuchen, heisse Schokolade auf Vanille-Eis,an Traktoren mit Ladewagen voller Rüben, an eine schwächer werdende Sonne und das Herauskramen der ersten Wollmützen. Ich denke an der eine knisterndes Feuerchen im Ofen, weil die Sonnenwärme das Haus nicht mehr wärmt, gemütliche Stunden drinnen, an heisse Suppe, nasse Farbe auch weissem Papier und an Berge von Büchern… Doch an Schnee? Öhm… An Schnee habe ich ehrlich gesagt nicht gedacht.
Naja, das war wohl ein Fehler *zwinker*…

Mein Wochen-Ende war voller bis zum Platzen Energie-gefüllter Momente. (Wobei die Energie meiner Kinder meine bei weitem übertraf *SchweissvonderStirnwisch*). Wie wildgewordene Grashüpfer auf Brautschau stoben sie in alle Richtungen davon, und ich mittendrin und ein wenig ratlos ob so viel jungendlichem Elan… Gottlob; ein Besuch in meinem allerliebsten Dorf-Brocki schenkte mir wieder neue Kräfte, Wunder-Kräfte möchte man fast meinen, denn irgendwie (wie auch immer) brachte ich es tatsächlich fertig, mit meinen hibbeligen Spätzen Schritt zu halten und immer wieder auch Oasen der Ruhe zu schaffen, in denen wir alle zu Atmen kommen konnten. Ein süsses Dessert de luxe, Malen zu leiser Musik, ein bisschen Vorlesen, neue Abenteuer-Romane vom Brockenhaus für meine grosse Leseratte und frisch geputzte Spiel-Ecken, die nur darauf warten, von neuem erobert zu werden… Alles Pausen vom Alltag. Die gut tun und das Wochen-Ende reich machen.
Und dann die grosse, weisse Überraschung sonntag-morgens: Schnee!!! Der allererste, ziemlich verfrühte Schnee dieses Jahres! Und Kinder im Pijama draussen im winterweissen Garten…

Eine gute Woche voller Überraschungen wünsche ich euch (und mir)!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Dieser Beitrag wurde unter Familienalltag, Wochen-Ende veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wochen-Ende: Überraschungs-Flocken

  1. Raniso sagt:

    Das wünsche ich euch auch 🙂 Wir haben heute tonnenweise Schneekuchen gebacken und sind Bob gefahren (ich häufiger als die Kinder) 😉 Wollte noch darüber schreiben, bin aber zu müde. Morgen vielleicht?! 🙂 Ganz liebi grüäss, anja

  2. Rita sagt:

    Anhand der Kinder musste es ja meeeterweise Schnee geben;) Der Vollmond und der Föhn ab Mittwoch hatte ich noch nicht dazu gerechnet…
    Mit ist der Schnee viel zu früh da, bin ein totales Herbstkind. Ich frier gar nicht gerne. Der Schneemann mit der schiefen Nase war der Hit, das Aufstellen des Vogelfutterhäuschens fast schon sentimental;)
    Wünsch Dir eine gute Woche!!
    Liebs Grüessli, Rita

  3. Melonengruen sagt:

    Ja, bei uns war auch alles weiss!!!! Wir wohnen ja auch nicht so weit auseinander;-)
    Ich habe am Samstag Kinderschwimmkurs gegeben und man hat es den Kindern schon „angemerkt“…Sie waren gespannt wie Federn….
    Draussen waren wir leider nicht so….denn nach der Lungenentzündung von Sohnemann machen wir noch etwas „langsam“.
    äs schöös Tägli
    Sara

  4. Tinki sagt:

    Hi Bora,
    da haben die Kinder wohl schon gespürt, daß der Schnee bald Euch besuchen kommt. Hier ist schon ein paar Tage Frost gewesen – nachts und morgens und tagsüber war es noch total schön herbstlich – sonnig.
    Ich finde es auch immer wieder schön, wenn der Schnee fällt. – und wie bei Euch, der Ofen brennt und eine schöne Wärme verteilt.
    Laßt es Euch gut gehen! Liebe Grüße Tinki

Schreibe einen Kommentar zu Raniso Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.