Archiv der Kategorie: Natur

like Instagram 197

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC00869
Das ist bald Geschichte. Für dieses Jahr zumindest. Unser Gärtchen und das unserer alten Nachbarin liegt ein klein wenig versteckt zwischen Häusern und ein paar letzten Bäumen. Vieles von dem, was ich mag an meinem Zuhause, habe ich den Bäumen zu verdanken. Ihre Kronen und Stämme schützen uns vor Wind und gar zu argem Wetter, spenden Schatten und Feuchtigkeit und machen diesen Ort zu einem für mich manchmal magischen, verwunschenen Ort, vor allem, wenn ein Gewitter aufzieht oder der Himmel abends leuchtet und alles in sein weiches Licht taucht oder im Sommer, sobald die Sonne so steht, dass sie sich hinter den Baumkronen verstecken kann, dann flirrt alles und der Garten wird sanft grünschattig gesprenkelt. Es ist kein schlechtes Plätzchen hier.  Und die Bäume… die sind gut.
In diesem Jahr macht es mich besonders wehmütig, sie all ihre Blätter abwerfen zu sehen. Kahle Äste kommen mir plötzlich vor wie… Skelette… Dabei hatte ich den Spätherbst doch mal so gerne…

Veröffentlicht unter Augenblicke, Dankbarkeit, Jahreszeiten, Natur, Themen-Reihen, Zuhause | 2 Kommentare

like Instagram 192

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC00389
Mensch, wie müde ich bin. Die superspecialfeiertägliche Phase hat ihr Tribut natürlich umgehend nach Kind2′s Geburtstag eingefordert und mich absolut erschöpft zurück gelassen. Ich hätte es wissen müssen; Nach einem Hoch folgt fast immer ein (kleines) Tief… Trotzdem war ich ab und zu draussen, was keine Selbstverständlichkeit ist bei mir altem Stubenhocker, aber gerade die Zappelliese verlangt immer wieder lautstark nach frischer Luft und ihrem heissgeliebten Spielplatz (“Mami, Piipatz!”), und fast jedes Mal, wenn sie es geschafft hat, mich aus der Haustüre zu bugsieren, bin ich ihr dankbar dafür.
Der Herbst hat alles fest im Griff. Er schmeisst mit Kanadarot, Pumpkinorange und warmem Gelb um sich und rüttelt die Blätter von den Bäumen. Die Kastanien sind schon bald kahl, der Boden unter ihnen dafür umso weicher gepolstert, und wenn ich vor dem Schulhaus stehe, steigt mir der Geruch von Herbstwald in die Nase.
Ja, es lohnt sich, in die Schuhe zu schlüpfen und mir mit meinen Kleinen unterm Arm einen Weg durch das Chaos nach draussen zu suchen, vorbei an herumliegenden Schultornistern und achtlos im Flur liegen gelassenen Jacken. Der Herbst ist so schön. Wahrscheinlich ist er sogar der Beste.
Bin ich einmal draussen, merke ich, dass ich eigentlich so schnell gar nicht wieder rein will…

Veröffentlicht unter Augenblicke, Dankbarkeit, Jahreszeiten, Natur, Themen-Reihen, this moment, what makes me happy | Hinterlasse einen Kommentar

like Instagram 189

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC00265

Heute ist ein guter Tag- der beste dieser Woche, da bin ich mir sicher. Die Sonne scheint, und doch ist es angenehm frisch zwischen ihren Strahlen. Beim Kindergarten durfte ich mittags ein fröhliches Kind abholen und Kind2, der nach der Mittelohrentzündung an diffusen Bauchschmerzen leidet und so müde ist, dass er gestern den ganzen Nachmittag durchschlief, fühlt sich endlich auch wieder besser.
Ich konnte meine Schlappheit ein Stück weit ablegen und genug Energie aufbringen, um das Meerschweinchen-Gehege auszumisten, neues Heu und Stroh zu besorgen und es ihnen so richtig gemütlich zu machen in ihrem Stall.
Die Kinder sind friedlich. Vor allem meine Kleinste hatte keine gute Zeit die letzten Tage (Wochen?) über, und sie heute wieder entspannt und zufrieden zu erleben ist Balsam für all meine Blessuren, ja ich wage sogar, von ungestörten Nächten zu träumen, irgendwann einmal, denn diese Nacht wurde sie nur dreimal wach (statt alle zwei Stunden wie bis anhin).
Alles in allem spüre ich so was wie Aufwind.
Vielleicht wirkt hier ja der kleine Strauss vierblättriger Kleeblätter, den meine Mama mir gestern abend vorbei gebracht hat *zwinker*. Sie hat so ein Auge dafür, für Glücksklee, meine ich. Egal wo sie steht, immer findet sie ein Stengelchen Klee mit vier Blättern, selbst dort, wo ich nur Sekunden zuvor selbst schon alles erfolglos mit Argusaugen abgesucht habe. Auch das könnte ich wohl wörtlich nehmen; Glück ist überall zu finden. Man muss einfach hinsehen. Und den Blick dafür schulen.

Veröffentlicht unter Augenblicke, berührt, Dankbarkeit, Fundstücke, Natur | 3 Kommentare

like Instagram 187

Manchmal möchte ich Dinge mit-teilen, ohne allzu viel Lebenszeit vor dem Bildschirm verstreichen zu lassen…
Kurz und bündig und spontan. Ohne Umweg direkt aus dem wahren Leben.
Fast wie bei Instagram.

DSC00199
Im Allgemeinen habe ich es nicht so mit Orchideen: Ich finde sie zwar wunderschön und bin fasziniert von den tollen, kräftigen Luftwurzeln, die sie machen, aber viele haben mein Zuneigung nicht überlebt. Wahrscheinlich habe ich sie regelrecht ertränkt- und zwar nicht nur in Liebe…
Dieses weiss-blühende Stöckchen aber scheint gut mit mir auszukommen. Es steht seit jeher in unserer Waschküche (die gleichtzetig als eine Art Mini-Bad funktioniert) und blüht immer wieder, nicht ganz jedes Jahr zwar (leider!), aber doch immerhin vielleicht alle zwei oder so. Jetzt ist es wieder soweit! Ich bin immer ganz aufgeregt, wenn ich sehe, wie die porzellanartigen Blüten eine um die andere langsam aus ihren Knospen platzen…

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Veröffentlicht unter Natur, what makes me happy, Zuhause | Hinterlasse einen Kommentar